Im Test: Der portable Lautsprecher Bose SoundLink Revolve+

Freddy Portrait
Freddy 18. Mai 2017, 18:42 Uhr

Wie versprochen liefern wir euch einen Testbericht zum neuen Bluetooth-Lautsprecher SoundLink Revolve.

SoundLink_Revolve+_Bluetooth_speaker

Seit dem 13. Mai kann der SoundLink Revolve und Revolve+ bestellt werden. Wir haben uns für die Plus-Variante entschieden und konnten den Lautsprecher im Praxis-Test auf Herz und Nieren prüfen. Unser Testbericht bezieht sich auf den Revolve+, der im Gegensatz zum etwas günstigeren SoundLink Revolve noch mehr Leistung, eine längere Akkulaufzeit und eine Trageschlaufe bietet.

“Als der erste SoundLink Speaker in den Verkauf ging, eroberte er den Markt im Sturm“, so Glenn Gomes-Casseres, Leiter Produktmanagement Wireless Speakers bei Bose. „Wir wollten die Audioqualität, die ihn so berühmt gemacht hat, nicht einfach durch kleine Verbesserungen verändern. Der Unterschied sollte so gewaltig sein, dass man mit nur einem einzigen Song erneut den bislang besten Klang erhält, den ein kleiner Lautsprecher liefern kann.“

Die Testvorausetzungen konnten nicht besser sein: Wir haben eine Tour durch Bochum gestartet - mit vielen Freunden, einem Bollerwagen und dem SoundLink Revolve+, der uns stets mit Musik versorgt hat. Der portable Lautsprecher bietet erstmals ein komplett neues Design und liefert so einen tiefen und echten 360-Grad-Sound, so wie es auch die Speaker UE Boom oder Libratone Zipp tun.

bose soundlink revolve

Der SoundLink Revolve+ misst 18,4 x 10,5 (HxT), wiegt 0,9 Kilogramm und bietet bis zu 16 Stunden Musikgenuss. Gefertigt ist der Lautsprecher aus Aluminium und sieht wirklich sehr hochwertig aus. Aufgrund der IPX4-Norm ist der Lautsprecher spritzwassergeschützt und übersteht auch einen kleinen Regenschauer. Der Revolve ist für den Outdoor-Einsatz gemacht. Kleine Stürze oder Stöße können dem Bluetooth-Lautsprecher nichts anhaben.

Bose SoundLink Revolve+ ist sehr einfach zu bedienen

Auf der Oberseite gibt es sechs Knöpfe, mit denen sich der Lautsprecher anschalten lässt, zudem lässt sich die Wiedergabe steuern, die Lautstärke ändern oder die Quelle auswählen. Smartphone oder Tablet können via NFC oder Bluetooth gekoppelt werden, optional ist der Musikbetrieb auch via Klinkenanschluss möglich. Praktisch: Der SoundLink Revolve+ verfügt über Sprachansagen für eine schnelle Einrichtung sowie ein integriertes Mikrofon zur Nutzung der Freisprechfunktion oder für den Zugriff auf Siri oder den Google Assistent.

Eines haben alle Bose-Produkte gemeinsam: Sie bieten einen unglaublich tollen Klang. Auch der SoundLink Revolve+ weiß mit seinem Klang zu überzeugen. Für einen portablen Lautsprecher gibt es hier wirklich absoluten Spitzenklang. Eigentlich dachte ich, der UE Boom sorgt unterwegs für gute Musik, im Vergleich zum Revolve+ kann der Boom aber einpacken - das sind Unterschiede wie Tag und Nacht. Die maximale Lautstärke ist ebenfalls sehr laut und hat uns auf unserer Tour, bei der es auch durchaus etwas turbulenter zuging, stets mit guter, klarer und lauter Musik versorgt.

bose SoundLink_Revolve

Über die Bedienelemente auf der oberen Front können auch andere Personen die Musik steuern oder die Lautstärke ändern. Ebenfalls praktisch: Es können sich mehrere Geräte per Bluetooth koppeln und nahtlos Musik abspielen. Wer das ultimative Musikerlebnis will, kann via Bose Connect-App (App Store-Link) auch zwei SoundLink Revolve-Lautsprecher miteinander koppeln.

Bose Connect
Entwickler: Bose Corporation
Preis: Kostenlos

Tragegriff erleichtert den Transport des Bose SoundLink Revolve+

Mit dem praktischen Tragegriff, einem tollen Klang sowie einem robusten und wasserbaweiseden Design mutiert der Bose SoundLink Revolve+ zum perfekten Outdoor-Lautsprecher der Luxus-Klasse. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber noch: Obwohl wir den Lautsprecher wirklich gut behandelt haben, zeichnen sich schon jetzt am Standfuß kleinere Macken und Gebrauchsspuren ab. Das ist zwar ärgerlich, aber durchaus okay. Auf unserer Tour hat der SoundLink Revolve+ jedenfalls für erstaunte Blicke gesorgt - Lautstärke und Klangqualität können definitiv punkten.

Doch im Gegensatz zu den Konkurrenzprodukten ist der SoundLink Revolve+ kein Schnäppchen. Qualität hat seinen Preis, der Klangunterschied macht sich stark bemerkbar. Der Bose SoundLink Revolve+ kostet 329 Euro, der kleine Bruder 229 Euro - für einen portablen Lautsprecher nicht wenig Geld. Zusätzlich gibt es noch eine 29,95 Euro teure Ladeschale, mit dem sich der Lautsprecher zuhause bequem aufladen lässt. 

SoundLink Revolve+

  • Handhabung - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Qualität - 9/10
    9/10
  • Klangerlebnis - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 6/10
    6/10

Fazit

Der Bose SoundLink Revolve+ ist ein rundum grandioser Bluetooth-Lautsprecher mit einem hübschen Design, einer einfachen Bedienung und vor allem einem lauten und sehr guten Klang mit einer ordentlichen Portion Bass.

8.4/10

BOSE 739523-2110 SoundLink Revolve Bluetooth...
  • Echter 360°-Sound - tief, kraftvoll und beeindruckend - mit einer gleichmäßigen Klangabdeckung.
  • Nahtloses Aluminium-Gehäuse, robust und wasserabweisend (IPX4)
Angebot
Bose SoundLink Revolve+ Bluetooth Lautsprecher...
8 Bewertungen
Bose SoundLink Revolve+ Bluetooth Lautsprecher...
  • Der leistungsstärkste tragbare Lautsprecher von Bose für tiefen, kraftvollen und beeindruckenden Sound mit echtem Rundumklang
  • Flexibler Tragegriff für leichten Transport; nahtloses, robustes und wasserabweisendes (IPX4) Aluminiumgehäuse

Teilen

Kommentare5 Antworten

  1. Ollli sagt:

    Ich weiß, dass ja alles Geschmackssache ist aber: das Teil ist dermaßen häßlich – nichts an diesem Design würde ich mit Musik oder einem Lautsprecher in Verbindung bringen. Das Teil sieht wie eine langweilige Blumenvase aus!

    • Shoei sagt:

      „Und weil es wie eine langweilige Blumenvase aussieht“, wird´s auch nicht so schnell am Henkel mitgenommen 😉
      Klar gibt es auch formvollendete Designlautsprecher. wer aber soetwas kauft, der möchte HÖREN und nicht sehen!!!

  2. Hurgl sagt:

    Etwas teuer, die Milchkanne 😜.

  3. suboo sagt:

    oben abgeschnittene aubergine

  4. derMichl sagt:

    Ich kann nicht verstehen warum Preis/Leistung in die Wertung mit einfließt. Der Preis ändert sich früher oder später – wird dann auch die Wertung verbessert? Springt bei einem Sonderangebot (Black Friday) die Wertung in die Höhe?

Kommentar schreiben