TheEndApp: Temple Run in einer zerstörten Stadt

Fabian Portrait
Fabian 05. Juli 2012, 08:58 Uhr

Ihr mögt Temple Run, auch wenn ihr es eigentlich gar nicht mehr sehen könnt? Dann solltet ihr euch TheEndApp ansehen.

Während Temple Run im Dschungel spielt, lauft ihr in TheEndApp (App Store-Link) durch eine völlig zerstörte Stadt. Die 55,5 MB große Universal-App kann kostenlos geladen werden, ist aber natürlich mit In-App-Käufen ausgestattet. Wie immer bei einer solchen Art von Spielen gilt aber: Mit etwas Mühe kann man auch alles so erreichen.

Zum Spielprinzip muss man eigentlich nicht mehr viel sagen. Man läuft immer weiter und muss Gefahren ausweichen, indem man sein Gerät nach links oder rechts neigt und mit dem Finger nach oben und unten wischt, um zu springen oder auf dem Boden zu rutschen. Zusätzlich können scharfe Kurven mit einem Fingerwisch nach links oder rechts gemeistert werden.

Insgesamt gibt es 70 verschiedene Missionen, die man nacheinander absolvieren kann. Die Entwickler sprechen sogar von über 100 Leveln, ich bin gespannt, was noch auf mich zukommen wird. Zusätzlich gibt es einen freien Modus, in dem man einfach so weit läuft, bis man an einem Hindernis hängen bleibt oder zu oft von der überall fließenden Lava verwundet wurde.

Grafisch macht TheEndApp einiges her, überall verstecken sich kleine Details wie brennende Polizeiautos oder ähnliches Chaos. Auf den neuesten Geräte gibt es Retina-Grafik, nicht ganz so gut gefällt und die fehlende Fernsicht - Details am Straßenrand ploppen oft erst sehr spät auf.

Wer bereits Temple Run nicht aus der Hand legen konnte, wird an diesem Spiel ganz sicher auch seinen Spaß finden. Und wer mit diesem Genre bisher nicht in Kontakt gekommen ist, kann TheEndApp einfach kostenlos ausprobieren.

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. Sink_or_swim [Mobile] sagt:

    Soweit ich weiß ist es nicht möglich das Spiel in vollem Umfang zu spielen, ohne die pro Version freizuschalten. In der pro Version werden powerups freigeschaltet die man auf normalem Wege nicht erhält.

Kommentar schreiben