Toonia Jelly – Music: Kleinkinder lernen spielerisch verschiedene Instrumente kennen

Kategorie appRelease, iPad, iPhone, Spiele - von Mel am 13. Jun '14 um 08:55 Uhr

Es ist erst ein paar Tage her, dass wir euch die kostenlose App Toonia Jelly vorgestellt haben. Nun gibt es mit Toonia Jelly – Music neue Beschäftigung für die Kleinen.

Toonia Jelly - Music 2 Toonia Jelly - Music 4 Toonia Jelly - Music 3 Toonia Jelly - Music 1

Die Entwickler von 3fs haben vor wenigen Tagen Toonia Jelly – Music (App Store-Link) im deutschen App Store platziert, die dort zum Preis von 2,69 Euro heruntergeladen werden kann. Die Universal-App lässt sich auf allen iPhones, iPod Touch und iPads installieren, die mindestens über iOS 6.0 oder neuer verfügen. Zudem müssen auf dem Gerät 27,2 MB an Speicherplatz freigehalten werden.

Toonia Jelly – Music hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kleinsten im Alter bis zu 5 Jahren spielerisch an Musik, Töne und Instrumente heran zu führen. Dazu stehen in der App verschiedenste Aktivitäten bereit, die mit einer kleinen, beweglichen Figur, die durch eine eigene Welt schwimmt, bewältigt werden können. 

Neben der Aufnahme von bunten Blumen und anderen Objekten, die zu einem Farb- und Formwechsel der Figur führen, entdeckt das Kind auf seiner Reise immer wieder neue Instrumente, auf denen über einfachste Fingergesten auch gespielt werden kann. So hält Toonia Jelly – Music unter anderem ein Schlagzeug, ein Xylophon und auch eine Trompete zum Ausprobieren bereit. Die Nutzung wird dabei von der Figur zunächst einmalig vorgemacht, damit das Kind weiß, was es zu tun hat.

Unterwegs kann der oder die kleine UserIn auch immer wieder Notenschlüssel einsammeln, die dazu führen, dass die Figur anfängt, kleine Melodien zu singen – manchmal mit einer Opernsängerinnen-Stimme, dann wiederum mit einer Kinderstimme. Wirklich viel falsch machen kann das Kind bei dieser musikalischen Entdeckungsreise daher nicht: Die Instrumente tauchen immer wieder in neuen Formationen an verschiedenen Stellen auf dem Screen auf, so dass das Kleinkind schnell merkt, wie diese zu handhaben sind.

Für eine entspannte Nutzung sorgt bei den Eltern auch ein besonders kinderfreundliches Interface, das gänzlich ohne In-App-Käufe, Werbebanner oder schriftliche Anweisungen auskommt. Auf diese Weise können Eltern ihren Kindern Toonia Jelly – Music ganz beruhigt in die Hand geben, ohne Angst haben zu müssen, dass bald horrende Summen für In-App-Käufe fällig werden. Am besten ist es natürlich immer noch, die App gemeinsam mit dem Kind zu entdecken. Das generelle Layout lässt sich auch mit der Gratis-App Toonia Jelly (App Store-Link) auskundschaften, die allerdings nicht über die Musik- und Instrument-Funktionen verfügt.

Kommentare1 Antwort

  1. peter94 sagt:

    sieht ein bisschen aus wie loco roco :D.

    [Antwort]

Kommentare schreiben