Tweetbot: Toller Twitter-Client jetzt auch für das iPad

Kategorie: appRelease, iPad - von Fabian am 09. Feb '12 um 10:10 Uhr

Tweetbot ist einer der beliebtesten Twitter-Clienten für das iPhone. Jetzt gibt es auch eine iPad-Version.

In der aktuellen Version kann sich Tweetbot für das iPhone absolut sehen lassen, es gibt durchweg nur positive Rezensionen. Nur ein Nutzer beschwert sich über die “Geldgier” der Entwickler und die neue iPad-Version. Tweetbot für das iPad (App Store-Link) kostet 2,39 Euro und ist gestern Abend erschienen.

Die ersten Rezensionen sind auch schon vorhanden. So hat pixada zwar einige Ecken und Kanten entdeckt, von der Bedienbarkeit soll die iPad-Version noch nicht ganz so harmonisch sein wie der kleine Bruder. Trotzdem sagt er: “Tweetbot schlägt dennoch alle anderen iPad-Twitter-Clients um Längen, was Umfang, Bedienung und Features betrifft.”

Die komplett auf Deutsch vorhandene App bietet alle Features, die sich ein Twitter-Fan nur wünschen kann. Man kann mehrere Timelines separat voneinander verwalten und sich bei neuen Tweets auf Wunsch per Push-Meldung benachrichtigen lassen. Services wie Read it Later, Instapaper oder Cloudapp zur Kürzung von URLs werden ebenfalls unterstützt.

Natürlich kann man auch direkt vom iPad aus neue Einträge verfassen und seinen eigenen Standort, Bilder, Videos oder Notizen hinzufügen. Insgesamt bietet Tweetbot auch auf dem iPad viele Möglichkeiten, vor allem aber mehr Komfort als die Twitter-Webseit und mehr Optionen als die offizielle Twitter-App.

Kommentare6 Antworten

  1. Quickmix [Mobile] sagt:

    Bester Client für mich ist Osfoora.

    [Antwort]

  2. Toni [Mobile] sagt:

    Eine Universal App wäre sehr fair gewesen. Schade. Auf dem iPhone ist der Client super.

    [Antwort]

  3. Jan [Mobile] sagt:

    Vor allem die neue readability Funktion ist toll. So werden alle Webseiten iPhone optimiert angezeigt. Ein weitere guter twitterclient ist “twitterlator neue” für iPhone. Den könnt ihr ja auch mal testen;)

    [Antwort]

  4. gerraldo [Mobile] sagt:

    Bin zwar dzt. mit Osfoora HD recht zufrieden, aber die Beschreibung und die Screenshots bzw. das Video auf der Webseite des Herstellers haben mich neugierig gemacht…

    Die Oberfläche ist sehr funktionell und aufgeräumt, man kann super mit den Tweets arbeiten. Vom Umfang her durchaus mit Osfoora vergleichbar, sind mir einige Sachen aufgefallen:
    - Man kann User, Hastags und Clients per Filter stummschalten (ausblenden) – SEHR nützlich! ;0)
    - Der Editor ist etwas enttäuschend. Optisch weniger gelungen, keine Musik anhängbar, die Funktionen weniger komfortabel (da ist Osfoora echt Top!) und URL-Shortening erst beim posten (daher stimmt die Anzahl der Buchstaben nicht).

    Fazit: Sehr guter Client mit Schwächen im Editor (da muss noch kräftig nachgebessert werden). Bleibe dzt. noch bei Osfoora HD, werde die Filter-Funktion aber sehr vermissen… ;0)

    [Antwort]

  5. Dagobert [Mobile] sagt:

    Ich muss wohl Osfoora noch einmal testen. Es wurde eine Zeit lang sehr instabil, weshalb ich dachte: Ok, ich muss wohl wechseln. Vielleicht ist er ja wieder stabil genug. Nur jetzt ist mir Tweetmarker sehr wichtig. Wenn Osfoora das nicht hat (hatte ich früher nicht gesehen), dann steige ich auf jeden Fall auf ein Twitter Client um, dass Tweetmarker unterstützt (benutze bisher Twitter for iPad, da es genauso häufig abstürzte wie Osfoora zuletzt (vor ca. einem 3/4 Jahr). Tweetbot für iPhone ist schon ziemlich genial und unglaublich stabil. Twitter hatte ja Tweetie leider zerstört. Ich hoffe, das Tweetbot nie von Twitter übernommen wird, weil das der Tod für Tweetbot bedeuten würde.

    [Antwort]

  6. Al@Munich [Mobile] sagt:

    Danke für den Tipp. Mir ist schon ganz schwindlig vom Original-Client vor lauter Fenster hin und her wischen ;-)

    [Antwort]

Kommentar schreiben