Twelve South RelaxedLeather: Neue Lederhülle für das iPhone kann nicht überzeugen

Fabian Portrait
Fabian 23. Januar 2017, 09:50 Uhr

Der US-Hersteller Twelve South gibt ordentlich Gas. Mit der neuen iPhone-Schutzhülle RelaxedLeather können wir euch heute das nächste Produkt vorstellen.

Twelve South RelaxedLeather Familie

Vor rund zwei Wochen hat Twelve South eine neue Schutzhüllen-Kollektion vorgestellt: RelaxedLeather. Die für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus erhältlichen Schutzhüllen sollten in Kürze auch in Deutschland verfügbar sein und werden in verschiedenen Variationen angeboten: Ohne oder mit kleinen Fächern auf der Rückseite, in denen man zum Beispiel Visitenkarten oder EC-Karten unterbringen kann. Zur Auswahl stehen insgesamt fünf verschiedene Farben, die Preise beginnen bei rund 40 Euro - eine komplette Übersicht gibt es direkt bei Twelve South.

Als Träger des Apple Ledercase haben ich mich für die quasi baugleiche Variante von Twelve South in der Farbe Marsala in der Variante ohne zusätzliche Fächer auf der Rückseite entschieden. Ähnlich wie Apples rote Lederhülle soll sich auch das RelaxedLeather in Marsala mit der Zeit verfärben, anders als das Modell aus Cupertino aber nicht hässlicher, sondern noch hübscher werden. Das ist natürlich Geschmacksache, auf einem Vergleichsbild zeigt Twelve South aber sehr gut, wie das RelaxedLeather in Marsala nach rund acht Wochen Nutzung aussehen soll.

Twelve South RelaxedLeather acht Wochen

Die Installation der Schutzhülle fällt denkbar einfach aus: Das iPhone wird quasi von unten in das RelaxedLeather geschoben und sitzt dann bombensicher. Es gibt Aussparungen für Lightning-Anschluss, Mikrofon, Lautsprecher, Kamera und Stumm-Schalter, die anderen drei Buttons werden durch die Hülle hindurch bedient. Insbesondere beim Stumm-Schalter ist uns hier bereits der erste Kritikpunkt aufgefallen.

Twelve South RelaxedLeather ist etwas dicker als das Original von Apple

Im Vergleich zum originalen Ledercase von Apple ist das RelaxedLeather rund 1,5 Millimeter breiter. Das klingt zunächst nicht viel, sorgt aber dafür, dass der Stumm-Schalter sogar bei einem etwas größeren und längst nicht so filigranen Ausschnitt sehr schlecht bedienbar ist. Mit dem Daumen war das (mit kurzen Fingernägeln) quasi nicht möglich, hier musste der Zeigefinger zur Hilfe genommen werden.

Und obwohl das iPhone sehr fest im RelaxedLeather sitzt, scheint es bei der Schutzhülle von Twelve South etwas Spiel zu geben, wenn man das iPhone seitlich mit einer Hand umfasst und an beiden Seiten drückt: Es knarzt. Und selbst wenn man einen halben Zentimeter unter dem Leiser-Button drückt, wird die Lautstärke verstellt.

Twelve South RelaxedLeather Lifestyle

Zudem ist das Twelve South RelaxedLeather nicht nur einen Hauch breiter, sondern auch etwas dicker als vergleichbare Schutzhüllen. Es mag sich hier zwar nur im Millimeter handeln, trotzdem fühlt sich das iPhone samt RelaxedLeather-Schutzhülle deutlich dicker an.

Das alles ist schade, denn die reine Lederqualität macht einen sehr guten Eindruck. Das RelaxedLeather fühlt sich tatsächlich sehr "relaxed" an, es gibt keine chemischen oder beißende Gerüche. Am Ende ziehe ich aber weiterhin das originale Ledercase von Apple vor. Wer auf einen Apfel auf der Rückseite verzichten kann, ist mit dem Artwizz Leather Clip sehr gut bedient, das mein Kollege Frederick an seinem iPhone 7 im Einsatz hat.

Teilen

Kommentare3 Antworten

  1. Teddy2001 sagt:

    Die Hülle neben der Tasse sieht an den Rändern ja schon richtig schön vergammelt aus … man hätte vielleicht für Fotos eine neue nehmen sollen 😏😁

  2. KaterKarlo sagt:

    An dem Marsala-Hüllen-Vergleich gefällt mir besonders, dass sogar das iPhone seine Farbe gewechselt hat, wie am Kamera-Ausschnitt zu erkennen ist 😜

  3. caibron sagt:

    Schade, damit hatte ich geliebäugelt.
    Ich hatte mir neulich schon das “Mujjo iPhone 7 Wallet Case tan” bestellt. Ich meine hier schrieb jmd. in einem Kommentar, dass die Qualität nicht i.O. sei. Derjenige hat recht. Die Verarbeitung wies sichtbare Mängel auf, das Leder war an den Ecken gewellt und anscheinend auch nicht besonders dick. Ich habe es zurück geschickt.
    Jetzt warte ich auf die KAVAJ iPhone Lederhülle Tokyo.

Kommentar schreiben