TypeShift: Innovativem Buchstaben-Puzzle fehlt nur eine deutsche Lokalisierung

Fabian Portrait
Fabian 19. März 2017, 14:00 Uhr

Der Erfinder von SpellTower hat ein weiteres Buchstaben-Puzzle im App Store veröffentlicht. Wir stellen euch TypeShift vor.

TypeShift

Zunächst einmal die schlechte Nachricht: TypeShift (App Store-Link) ist nur in englischer Sprache verfügbar, eine deutsche Lokalisierung gibt es bislang nicht. Und es ist schon jetzt ziemlich unwahrscheinlich, dass eine Übersetzung nachgereicht wird, denn auch der Vorgänger SpellTower ist bislang nur auf Englisch verfügbar. Falls euch das nicht stört, dürft ihr diesen Artikel gerne weiter lesen. Andernfalls schaut ihr euch am besten nach anderen Spielen um.

Falls ihr der englischen Sprache mächtig seid, bekommt ihr mit TypeShift ein innovatives Buchstaben-Puzzle, das zunächst einmal zum Nulltarif aus dem App Store geladen werden kann und bereits ohne Bezahlung einen erstaunlich großen Umfang bietet. Weitere Level können für In-App-Käufe im Wert von 99 Cent bis 1,99 Euro freigeschaltet werden, unter anderem gibt es ein Paket mit 180 Level für eben diese 1,99 Euro. Jeder In-App-Kauf deaktiviert zudem dauerhaft die Werbung, was wir für ein faires Geschäft halten.

TypeShift ist ein Rätsel voller Anagramme

In TypeShift stehen Anagramme im Mittelpunkt. Was das ist? Wikipedia klärt auf: "Der Begriff Anagramm bezeichnet eine Buchstabenfolge, die aus einer anderen Buchstabenfolge allein durch Umstellung (Permutation) der einzelnen Buchstaben gebildet wurde." In der Praxis sieht das wie folgt aus: Mehrere Buchstaben können so nach unten und oben verschoben werden, dass auf einer Linie verschiedene Wörter entstehen. Am ehesten könnte man sich TypeShift als Zahlenschloss vorstellen, nur eben mit Buchstaben.

Ziel eines jeden Levels ist es, alle Buchstaben mindestens ein mal zu verwenden und dabei zuvor definierte Schlüsselwörter zu finden. Zudem lassen sich zusätzliche Wörter finden, die zumeist aus bereits mit den Schlüsselwörtern verwendeten Buchstaben gebildet werden können.

Für Abwechslung ist in TypeShift jedenfalls gesorgt: Es gibt Level unterschiedlicher Größe und zudem einen Clue-Modus, in dem außerdem kleine Rätsel verbaut sind. Ähnlich wie in einem Kreuzworträtsel sind die Lösungen im Buchstaben-Puzzle Antworten auf kleine Fragen. Damit man in dieser Disziplin besteht, sind aber ganz sicher sehr gute Englischkenntnisse erforderlich.

Typeshift
Entwickler: Zach Gage
Preis: Kostenlos*

Teilen

Kommentar schreiben