UHR-Warlords: Rundenbasiertes Strategie- und Kampfspiel mit Anleihen an Mittelerde

Kategorie , , - von Mel am 25. Feb '14 um 19:00 Uhr

Die Orks und Uruk-hais aus den „Herr der Ringe“-Filmen sind sicher den meisten Usern bekannt. Mit ganz ähnlichen Figuren kann man sich in UHR-Warlords nun strategisch auseinandersetzen. 

UHR-WarlordsUHR-Warlords (App Store-Link) ist eine reine iPad-App, die derzeit zum Preis von 5,99 Euro im deutschen App Store erstanden werden kann. Das 139 MB große Game liegt momentan nur in englischer Sprache vor und wurde am 18. Februar dieses Jahres erstmalig im App Store veröffentlicht. Installiert werden kann UHR-Warlords auf allen iPads ab iOS 6.0.

Der Einstieg in das Spiel wird dem neuen Nutzer sehr einfach gemacht, da die Entwickler von Turbo Tape Games ein ausführliches Tutorial voranstellen, in dem die wichtigsten Spielschritte und Funktionen von UHR-Warlords beschrieben werden. Der Neu-Gamer kann nach den Beschreibungen die ersten Bewegungen der eigenen Figuren ausführen und lernt einiges über ihre Vor- und Nachteile, Kräfte und Fortbewegungs-Mechanismen. 

Wie in der Überschrift schon erwähnt, handelt es sich bei UHR-Warlords um ein rundenbasiertes, auch „turn-by-turn“ genanntes Strategiespiel, in dem auf einem Schachbrett-ähnlichen Spielfeld durch taktisch kluge Einsätze von eigenen Kämpfern die gegnerischen Kämpfer und ihre Festung eingenommen werden sollen. Gespielt werden kann UHR-Warlords dabei nicht nur in einem Single-Modus gegen eine künstliche Intelligenz, sondern auch in einem über das Game Center organisierten Online-Multiplayer-Kampf gegen zufällig ausgewählte Gegner. Wer lieber lokal gegen Freunde antreten will, findet außerdem eine Pass-and-Play-Option, bei dem das Gerät einfach für den nächsten Zug weitergereicht wird.

Die Strategie spielt bei UHR-Warlords eine enorm große Rolle: Egal, für welchen Kämpfer als Anführer man sich entscheidet – es gibt fantastisch klingende Namen wie Hornar, Kriegh, Wanihr oder Arghan – ist es von großer Bedeutung, die vorhandenen Mittel und Kämpfer geschickt einzusetzen. Neben acht verschiedenen Kreaturen, darunter ein Zauberer, ein Assassine, ein Riese und ein Scharmane, verfügt man auch über zwei besondere Fähigkeiten, die nur in einem bestimmten Umfang während jeder Partie genutzt werden dürfen – so unter anderem Lavaströme oder auch Blitze. Jede Bewegung eines Kriegers, die auf dem Spielbrett erfolgt, verbraucht außerdem wichtige UHR-Punkte, so dass ihre Fortbewegung gezielt und präzise sein muss, um den Gegnern Schaden zuzufügen. Maximal dürfen sechs Kämpfer der eigenen Gruppe auf dem Spielfeld stehen. Verloren ist eine Partie dann, wenn alle Lebenspunkte der eigenen Formation, die standardmäßig bei 10 liegt, aufgebraucht sind.

Gespielt wird wechselseitig mit einfachen Touch- und Wischgesten auf dem Screen des iPads bei gleichzeitiger Untermalung mit dramatisch-düsterer Musik. Krieger werden beispielsweise einfach auf ein entsprechendes Feld auf dem Spielbrett gezogen und können von dort aus weiter ihres Weges gehen. Die möglichen Richtungen und Aktionen werden beim nächsten Zug angezeigt, wenn der Kämpfer angetippt wird. Hat man seine maximale Anzahl an Zügen ausgeschöpft, wird ein Button am unteren linken Bildrand gedrückt, der dem Gegner das Signal gibt, seinen nächsten Zug auszuführen.

Wer sich UHR-Warlords auf sein iPad lädt, sollte neben einigermaßen vorhandenen Englischkenntnissen daher auch jede Menge taktisches Geschick und Begeisterung für strategische Spiele mitbringen. Sicher ist der Kaufpreis mit 5,99 Euro nicht gerade ein Schnäppchen, dafür bekommt man allerdings auch sehr ansprechende und gestochen scharfe Grafiken sowie ein völlig von In-App-Käufen verschontes Spiel.

Kommentare2 Antworten

  1. bluefex [iOS] sagt:

    Sieht ein wenig Archon ähnlich. Erinnert sich noch irgendwer an das alte Amiga-Game von 1985? Ein Spiel in der Art fände ich mal toll. Werd noch ein wenig warten bevor ich Uhr teste…

    [Antwort]

  2. Joey73 [iOS] sagt:

    Eine deutsche Fassung wäre net

    [Antwort]

Kommentare schreiben