Update-Mix: Facebook ignoriert Beiträge, Chrome mit Übersetzungen & Castro in Deutsch

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Freddy am 28. Jan '14 um 08:50 Uhr

In der Nacht hat Apple nicht nur die ersten Quartalzahlen bekannt gegeben, sondern auch einige Updates freigeschaltet.

Facebook 1Starten wir mit dem sozialen Netzwerk Facebook (App Store-Link). Das Update auf Version 6.9 bringt kleine Verbesserungen mit, so dass man ab sofort in den Neuigkeiten auswählen kann, welche Beiträge angezeigt werden sollen. Im Umkehrschluss: Ihr könnt ab sofort Beiträge von anderen Nutzern aus eurer Timeline verbannen, wenn diese zum Beispiel mit diversen Statusnachrichten nerven, ihr aber nicht direkt die Freundschaft kündigen wollt.

Außerdem haben die Entwickler ein neues Album angelegt, in dem alle hochgeladenen Videos gebündelt angezeigt werden, so wie man es auch aus der Foto-App von Apple kennt. Diese Funktionalität ist bisher nur in der iPhone-Version verfügbar. Facebook ist natürlich weiterhin als Gratis-Download im App Store verfügbar.

Auch die Entwickler bei Google sind wirklich fleißig. Chrome (App Store-Link), der mobile Browser von Google, liegt ab sofort in Version 32.0.1700.20 vor und kann Webseiten in fremden Sprachen mit nur einen Klick in die gewählte Sprache übersetzen. Ebenfalls praktisch: In den Einstellungen lässt sich die Datennutzung um 50 Prozent reduzieren. Diese Option ist in den Einstellungen unter Bandbreite zu finden.

Ebenfalls neu ist die Aktualisierung der “Neuer Tab”-Seite. Dieses Feature befindet sich für mobile Geräte gerade in der Testphase, so dass die neuen Tabs nach und nach für alle Nutzer freigeschaltet werden. Mit dieser Aktualisierung möchte man für ein schnelleres und einfacheres Suchen sorgen.

Die dritte App ist Castro (App Store-Link) – eine Podcast-App im iOS 7-Look. Neben dem gestern empfohlenen Downcast, ist auch Castro ein Blick wert, vor allem weil die Entwickler die App nun lokalisiert haben und alle Elemente und Buttons in deutscher Sprache beschriftet sind. Neben der Einführung zwei neuer Sprachen hat man sich vornehmlich um das Ausmerzen einiger Fehler bemüht.

Die nur für das iPhone verfügbare App Castro ist eine elegante Alternative, um die abonnierten Podcasts zu verwalten. Der Download muss zur Zeit mit 2,69 Euro bezahlt werden und ist 4,4 MB groß. Alle weiteren Informationen zur App könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

Kommentare1 Antwort

  1. JanG sagt:

    In der aktuellen Version von Chrome finde ich keinen Punkt “Bandbreite” in den Einstellungen!? Muss man dafür angemeldet sein?

    [Antwort]

Kommentar schreiben