VLC Player für iOS erhält neue Funktionen & angepasstes Design

Kategorie , , , - von Fabian am 20. Jan '14 um 20:12 Uhr

Auf dem Computer gehört der VLC Player zu den meistbenutzten Video-Playern. Auch die App für iOS kann sich sehen lassen.

VLC Player iOSEin Download, der eigentlich auf keinem iPhone oder iPad fehlen darf, ist der VLC Player für iOS (App Store-Link). Die kostenlose App kann Videos abspielen, die nicht speziell für die Wiedergabe auf iPhone oder iPad konvertiert wurden. Da der Download kostenlos ist, kann man hier auch nicht viel verkehrt machen. Mit dem heute veröffentlichten Update auf Version 2.2.0 ist der VLC Player auch wieder auf der Höhe der Zeit.

Sofort fällt das an iOS 7 angepasste Design ins Auge, wobei das aus meiner Sicht gar nicht so wichtig ist. Viel interessanter sind die technischen Neuerungen, die in den VLC Player für iOS integriert wurden. Unter anderem ist es jetzt möglich, Filme direkt vom Google Drive oder der Dropbox aus dem Internet zu streamen.

Ebenfalls hinzugekommen ist eine neue Gestensteuerung, eine verbesserte Mediathek und ein überarbeiteter WiFi-Upload. Alle neuen Funktionen und Optionen werden außerdem in einem kleinen Tutorial erklärt, wenn man die App zum ersten Mal startet.

Einen Konkurrenten des VLC Player für iOS wollen wir ebenfalls noch kurz nennen: Infuse (App Store-Link). Die App ist noch schicker gestaltet und eignet sich vor allem für Nutzer, die TV-Serien und Filme auf ihrem iPhone oder iPad ansehen wollen, denn zu jeder Datei werden im Menü die passenden Informationen angezeigt. Es ist sogar möglich, Untertitel in verschiedenen Sprachen aus dem Internet einzubinden. Die Vollversion von Infuse kostet 4,49 Euro.

Kommentare7 Antworten

  1. Loki [iOS] sagt:

    Ihr solltet euch mal nPlayer anschauen. Für mich ist der beste Videoplayer auf iOS, auch wenn er nicht so schick wie Infuse ist.

    [Antwort]

    bcHH [iOS] antwortet:

    Hast du mal versucht ne mkv mit DTS Spur damit abzuspielen? Ich hab ne Seagate Wireless plus für unterwegs, voll mit Filmen. nPlayer ist das die letzte Option.

    [Antwort]

    SmashD antwortet:

    nPlayer ist genial, selbst 1080p MKV butterweich, da Hardware-Dekodierung. Leider keine DTS Lizenz, aber möglicherweise wird das noch nachgereicht. Dafür aber Dolby Headphone, was auch klasse bei Bluetooth Speakern wie bspw. der Boombox funktioniert. Gibt viel mehr Tiefe.
    Wegen DTS: Transkodieren zu AC3 mit dem “Popcorn MKV Audio Converter” geht in wenigen Minuten. So kann man wenigstens unterwegs oder in der Mittagspause was schauen, ohne nen teuren BluRay Mobil-Player.

    [Antwort]

  2. Trstdriver [iOS] sagt:

    Infuse 2 gibts übrigens grad für lau.

    [Antwort]

    Trstdriver [iOS] antwortet:

    Uups, die haben das Bezahlmodel letztes Jahr im Dezember geändert. Jetzt Infuse 2 Pro also per IAP.

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Korrekte Antwort :)

    [Antwort]

Kommentare schreiben