Voyageur: Neues narratives RPG spielt in einer abenteuerlichen SciFi-Welt

Mel Portrait
Mel 09. Februar 2017, 11:54 Uhr

Auch im Weltall ist längst nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen. Das beweist das neue Spiel Voyageur.

Voyageur 1 Voyageur 2 Voyageur 3 Voyageur 4

Voyageur (App Store-Link) gehört zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort zum Preis von 3,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Für die Installation sollte man zusätzlich über iOS 8.0 oder neuer sowie etwa 34 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für Voyageur bisher noch nicht. Aufgrund der vielen Textelemente samt SciFi-Vokabular empfiehlt es sich daher, über fortgeschrittene Englischkenntnisse zu verfügen.

„Voyageur ist ein literarisches Rollenspiel, in dem du die Kontrolle über ein Handels-Raumschiff übernimmst, das auf der Suche nach Abenteuer, Wohlstand und Antworten in einer unendlichen Galaxie voller zufälliger Kulturen und Zivilisationen ist“ - so lautet die Beschreibung des Spiels seitens des Entwicklers Bruno Dias im App Store. „Stelle eine Besatzung von Außenseitern zusammen, um mit Ihnen eine Reise ohne Wiederkehr anzutreten, um auf Meeren flüssigen Methans zu segeln, in die Wolken der atmosphärischen Welten hinabzusteigen und die Geheimnisse des fremden Lebens zu enthüllen. Voyageurs Welt ist voll von verschiedenen Kulturen und Gesellschaften, inspiriert von zeitgenössischen Science-Fiction-Autoren wie Iain Banks, NK Jemisin, Ann Leckie und Cixin Liu.“

Vor dem Start der Reise kann sich der Spieler aber zunächst für eine von drei Geschichten entscheiden - will man als Entdecker tätig werden, sucht man das gefährliche Abenteuer, oder will man sich auf eine anspruchsvolle Flucht begeben? Ausgehend von dieser Auswahl wird der Nutzer dann mit entsprechenden Szenarien konfrontiert, die eigene Entscheidungen einfordern.

Eigene Entscheidungen beeinflussen die Geschichte

Auf der Reise heißt es dann unter anderem Vorräte aufzufüllen, um für Fahrten zu weiteren Planeten ausgerüstet zu sein, dort dann Aktionen hinsichtlich Geografie und Zivilisationen auszuführen, Handel zu betreiben, sich mit Weltraumpiraten auseinander zu setzen, die es auf die eigene Fracht abgesehen haben, Crew-Mitglieder anzuheuern und Passagiere aufzunehmen sowie das Raumschiff zu reparieren und zu erweitern. Über eine Teilnahme an Forschungsprojekten wird darüber hinaus Geld in die Kasse gespült, das für den täglichen Lebensunterhalt und viele notwendige Maßnahmen erforderlich ist.

Nicht immer sind die getroffenen Entscheidungen auch letztendlich die richtigen. Weigert man sich beispielsweise, den Weltraumpiraten kampflos die Fracht zu übergeben und versucht zu fliehen, kann man Glück haben und unbeschadet entkommen - oder man verliert nicht nur die eigenen Vorräte, sondern wird auch mit einem stark reparaturbedürftigen Raumschiff zurückgelassen. Ein actionreiches Gameplay wird man in Voyageur nicht erwarten dürfen, aber Freunde von SciFi-Geschichten und narrativen Apps werden an diesem ausgeklügelten und ansehnlichen Spiel sicher ihre Freude haben.

Voyageur
Entwickler: Bruno Dias
Preis: 4,49 €

Teilen

Kommentar schreiben