Wagers of War: Magisches Kartenspiel debütiert im App Store

Freddy Portrait
Freddy 25. Juli 2017, 14:21 Uhr

Wenn euch digitale Kartenspiele begeistern können, solltet ihr auch Wagers of War herunterladen.

Wagers of War

Auf der Suche nach einem interessanten Spiel bin ich über das kostenlosen iOS-Game "Wagers of War" (App Store-Link) gestolpert, da Apple dieses als Lieblingsspiel bezeichnet. Kartenspiele gefallen mir gut, immer wieder starte ich eine Runde Shuffle Cats. Doch widmen wir uns dem neuen Wagers of War, das zweifelsohne ein paar Elemente und Inspirationen vom bekannten Hearthstone von Blizzard Entertainment aufweist, aber dennoch ein komplett eigenes Spiel ist.

Der Download von Wagers of War ist kostenlos, 138 MB groß und in deutscher Sprache vorliegend. Um einen einfachen Einstieg in das Spiel zu gewähren, muss zu Anfang ein Tutorial absolviert werden, das alle grundlegenden Elemente des Spiel erklärt.

Die Entwickler schreiben:

Tauche in ein packendes, strategisches und kompetitives Sammelkartenspiel ein, in dem du deinen Gegner in kriegerischen Runden bekämpfst, während ihr zeitgleich Entscheidungen trefft. Du musst du dich spontan entscheiden, den nächsten Zug des Gegners vorausahnen und dein Deck strategisch zusammenstellen. Nur so kannst du ihn in der nervenzerreißenden Ungewissheit des Kampfes beherrschen.

Wagers of War basiert auf dem Klassiker Bataille Royale. Im Duell müsst ihr eure Karten so ausspielen, dass ihr die Leben des Gegner zerstört. Aus dem Kartenstapel werden acht Runden lang zufällig Karten aufgedeckt, wer die höher Karte hat, bekommt den Stich und erhält Manapunkte. Sollten zwei gleiche Karten aufgedeckt werden, kommt es sofort zum "Krieg". Jeder Spieler deckt drei Karten auf, mit denen Aktionen ausgeführt werden können. Die Farbe rot steht für Angriff, die Farbe schwarz für Verteidigung. Mit den gesammelten Manapunkten könnt ihr entscheiden, welche Aktion ihr ausführen wollt.

Wagers of War ios

Da ihr die Karten des Gegners seht, könnt ihr abschätzen welche Aktionen er ausführen könnte und dementsprechend die eigenen planen. Aufgrund von vielen Extrakarten, kann man allerdings auch komplett daneben liegen. Ihr könnt so eine Karte komplett aus dem Spiel nehmen, diese quasi umkehren oder dem Gegner direkt ein paar Leben abzapfen, obwohl er eine gute Verteidigung hat. Es wird solange gespielt, bis einer alle Leben verloren hat - mein längstes Spiel hat knapp 11 Minuten gedauert. Obwohl einiges vom Zufall abhängt, finde ich es immer wieder spannend, welche Aktionen der Gegner sich ausgedacht hat.

Für gewonnen Duelle gibt es Münzen und Edelsteine, mit denen man die eigenen Karten verbessern kann. Zudem schaltet man nach und nach mehr Plätze im Inventar frei, in denen Bonuskarten platziert werden können. Insgesamt gibt es 30 vielfältige Sammelkarten, die auch per Upgrade verbessert werden können. Gespielt wird dabei stets online, eine Internetverbindung ist nach dem Tutorial also notwendig.

Wagers of War game

Die Aufmachung von Wagers of War gefällt mir gut, das Gameplay ist flüssig und fasziniert mich nach und nach immer mehr. Die passenden Sounds und ein Soundtrack sind natürlich mit an Bord. Ich habe jedenfalls abermals ein Kartenspiel gefunden, dass in meinen Favoriten-Ordner wandert. Mit der Finanzierung kann ich mich anfreunden: Diese fungiert über In-App-Käufe für Gold und Edelsteine, um Karten schneller aufzuwerten oder Geschenkboxen schneller freizuschalten - Werbung habe ich bisher nicht angezeigt bekommen.

Wagers of War
Entwickler: Jumb-O-Fun Games
Preis: Kostenlos*

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Teilen

Kommentar schreiben