“Wetter Live” mit mehr Wetter-Infos & neuer Apple Watch-Komplikation

Freddy Portrait
Freddy 16. Januar 2017, 18:27 Uhr

In den nächsten Tagen soll es laut Vorhersage eisig kalt werden. In Teilen von Deutschland soll die Temperatur bei bis zu -15 Grad liegen. Wie kalt es bei euch wird, könnt ihr mit der aktualisierten App "Wetter Live" prüfen.

Wetter Live Apple TV

Ich habe weiterhin WeatherPro als favorisierte Wetter-App auf iPhone, iPad und Mac installiert. Doch die Konkurrenz schläft nicht und liefert immer wieder praktische Neuerungen aus. So geschehen bei "Wetter Live" (App Store-Link), das für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV einmalig 3,99 Euro kostet und 79,6 MB groß ist.

Mit dem neusten Update auf Version 5.3 gibt es weiterführenden Informationen zu Wind und Niederschlag, damit man seinen Tag noch besser planen kann. Ebenso wurde der Bereich "Einstellungen" überarbeitet. Neu hinzugekommen ist eine Apple Watch-Komplikation, damit Wetter Live direkt auf dem Zifferblatt das Wetter anzeigen kann. Die Komplikation muss über die Watch-App auf dem iPhone aktiviert werden, damit "Wetter Live" auf dem Zifferblatt hinzugefügt werden kann. Wie ihr eine Komplikation auf der Watch einrichtet, zeige ich im unten eingebetteten Video.

Wetter Live

Was "Wetter Live" sonst so zu bieten hat? Neben der Temperatur könnt ihr folgende Daten ablesen: Feuchtigkeit, Luftdruck, Sonnenauf- und untergang, Niederschlag, Sichtweite und Taupunkt. Die Vorschau ist sowohl für den einzelnen Tag in 24 Stunden möglich, auch gibt es eine Vorschau der nächsten sieben Tage.

"Wetter Live" bietet nicht nur umfangreiche Wetter-Infos, sondern kann auf dem Apple TV auch als Bildschirmschoner verwendet werden. Die schönen Bilder machen auch so eine gute Figur, wenn das Apple TV gerade nicht verwendet wird. Wer den Download einmal tätigt, kann Wetter Live auf iPhone, iPad und Apple TV installieren und profitiert auch von der genannten Apple Watch-App. Zusätzliche Kosten gibt es hier nicht, auf ein Abo und kostenpflichtige Premium-Funktionen verzichten die Entwickler und machen alle Funktionen nach dem Kauf zugänglich.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Teilen

Kommentare17 Antworten

  1. robroy_ sagt:

    Lieber Freddy, liebe Mel,
    das hier ist wirklich nicht böse gemeint, aber…
    Wie oft wollt ihr denn noch das Wort Komplikation verwenden? Das ist in diesem Kontext doch komplett falsch und jedes Mal weißt euch einer darauf hin… 🙈 ist nicht böse gemeint, aber trotzdem… 😉

    • HeatPoint sagt:

      Nö! Die Watch-Apps, die eine Ziffernblattintegration bieten, heißen nun mal Komplikationen!
      Anders, wie z.B. WetterOnline, das bietet nur die App…

      • HeatPoint sagt:

        Bzw. das was im Ziffernblatt angezeigt werden kann, ist eine Komplikation! Auch wenn ich zugeben muss, das es eine dämliche Bezeichnung ist! 😉

        • MischiZ sagt:

          Nicht alles was Apple behauptet, muss richtig sein. Wenn Apple ein Flugzeug „Haus” nennt, stimmt das eben auch nicht. Bei elektronischen Geräten sind das allenfalls Zusatzfunktionen oder zusätzliche Anzeigen, sicherlich aber keine Komplikationen…
          Das iPhone zeigt im Übrigen auch die Uhrzeit und weitere Dinge an, es ist daher quasi auch eine Uhr mit Zusatzfunktionen und -anzeigen. Im Leben wäre da kein Mensch auf die Idee gekommen, diese Dinge Komplikationen zu nennen.

          • STR sagt:

            Mag ja sein, dass es formal nicht richtig ist. Darüber dar man ja auch gerne diskutieren. Nur, glaubst Du es ist dann besser immer einen anderen Begriff zu verwenden, wie der der in iOS als Bezeichnung dort eben angezeigt wird?
            So zumindest, und das ist nunmal der Vorteil von Namen, weiß jeder von was hier gesprochen wird.
            Also ist es doch am Ende gleich wie das Kind heißt, Hauptsache wir verstehen alle von was gesprochen wird. So ist das eben mit der Sprache…

          • MischiZ sagt:

            Ich verstehe deinen Einwand. Allerdings kann man diesem „Sprachpanschen” entgegenwirken, indem man es anders formuliert, z. B. „von Apple Komplikationen genannt”. Eine solche kritischere Formulierung wäre nicht nur in diesem Fall meiner Meinung nach in vielen anderen Bereichen ebenfalls angebracht.

      • Frank sagt:

        In der Uhrenwelt handelt es sich bei einer Komplikation um eine Zusatzfunktion, die dem Nutzer einen Mehrwert bietet. Insofern völlig korrekt. Vorher einfach mal Google fragen.

        • MischiZ sagt:

          Einfach mal noch genauer informieren, warum das überhaupt „Komplikation” genannt wird. robroy_ weiß das sicherlich ganz genau.

          • robroy_ sagt:

            Nicht wirklich. Erklär’s mir doch. Würde mich freuen 🙂
            Ich hab das tatsächlich noch nie irgendwie mit Uhren in Verbindung gebracht 🙈 nicht mal der Duden kann mir was dazu sagen.
            Für mich ist eine Komplikation etwas anderes und da mir das schon öfter komisch vorkam, hab ich halt heute diesen Kommentar geschrieben. Wenn Apple das wirklich so nennt, dann wundert mich nichts mehr 🙈😂😂

          • MischiZ sagt:

            Ich gebe dir ja Recht, s oben.

  2. robroy_ sagt:

    Also falls ich total auf dem Schlauch stehe tut mir das leid, aber für ist eine Komplikation immer was schlechtes 🙈
    Siehe Duden ( http://www.duden.de/rechtschreibung/Komplikation )

  3. Sven sagt:

    Hallo Freddy,

    gibt es eine Integrationsmöglichkeit für die Daten der Netatmo Wetterstation?

    Viele Grüße, Sven

  4. STR sagt:

    Hallo Freddy,

    da Du ja ein großer Fan von WeatherPro bist: Findest Du, dass die Komplikation (ja, heißt bei Apple so) immer die Temperatur korrekt anzeigt? Ich habe das Gefühl, dass die Anzeige sich nie aktualisiert, außer ich drücke drauf und die Watch App selbst wird angezeigt, aber selbst dann aktualisiert sich die Watch App nach einigen Sekunden und die Komplikation zeigt noch immer die alte Temp an. Ich finde das überhaupt nicht rund.
    Dazu kommt, dass ich am Samstag Skifahren war und einen Tag später beim Aufrufen der Watch App zeigt die Uhr immernoch den Skiort an.
    Also in meinen Augen irgendwie Murks.
    Dazu kann ich bis heute noch nicht genau sagen welche Temperatur mir da eigentlich angezeigt werden soll. Die vom aktuellen Ort oder die is den Favoriten oder oder oder.

    Deine Erfahrung?

    Grüße STR

  5. Souldream sagt:

    Was nutzt eine “schöne” App, wobei dies immer Ansichtssache ist was schön ist, wenn die Vorhersagen nicht stimmen.

  6. Lina1959 sagt:

    Hallo STR, das ist diese Komplikation von der alle sprechen. 😂

Kommentar schreiben