WISO Steuer 2017: App für die Steuererklärung aktuell 8 Euro günstiger als im Mac App Store

Fabian Portrait
Fabian 06. Januar 2017, 09:55 Uhr

Wart ihr schon fleißig und habt eure Steuererklärung für das vergangene Jahr angefertigt? Den passenden Helfer gibt es jetzt deutlich günstiger.

WISO Steuer 2017 Mac

Im Mac App Store rangiert WISO Steuer 2017 derzeit trotz des relativ hohen Preises von 27,99 Euro auf dem zweiten Platz der Verkaufscharts, es sollte dort also durchaus häufiger heruntergeladen werden. Die günstigste Möglichkeit ist das aber noch lange nicht: Die baugleiche Version von WISO Steuer 2017 wird aktuell bei Amazon für nur 19,99 Euro angeboten. Entweder entscheidet ihr euch für die praktische Download-Funktion oder die Software-Box, bei der es aktuell aber etwas längere Lieferzeiten gibt.

Mit WISO Steuer 2017 könnt ihr die Steuererklärung für das Jahr nicht nur am Mac anfertigen, sondern mit einem Code auch die Tablet-Version für das iPad oder auch Android-Geräte freischalten. Im App Store kostet der In-App-Kauf für die Vollversion mit 26,99 Euro sonst ebenfalls deutlich mehr.

So funktioniert die App auf eurem Mac

Mit WISO Steuer 2017 lässt sich die Steuererklärung für das Jahr 2016 schnell und einfach erstellen und direkt an das zuständige Finanzamt weiterleiten. Laut Angaben der Entwickler von Buhl Data Service ist die Anwendung geeignet für „Angestellte, Arbeiter, Beamte, Rentner, Pensionäre, Anleger, Vermieter und Selbständige“. Das praktische an der Software: Auch komplette Neulinge werden dank Schritt-für-Schritt-Anleitungen, kleinen, legalen Steuer-Tipps und der Einbindung von Videoclips auf die problemlose Erstellung ihrer Steuererklärung vorbereitet.

In der 2017-Version der Anwendung profitieren die Nutzer von einem übersichtlichen Navigationsbaum, einer Möglichkeit, direkt zur Eingabe für den Partner springen zu können, einer automatischen Entfernungsberechnung samt Zwischenzielen und Umwegen, sowie einem direkten Vergleich zu Daten aus dem Vorjahr.

Weitere Funktionen von WISO Steuer 2017 beinhalten einen Steuer-Abrufservice und eine vorausgefüllte Steuererklärung zum schnelleren Einfügen von Daten, eine Option zum elektronischen Einspruch über das ELSTER-System, sowie die Möglichkeit, Einkünfte aus einer Photovoltaik-Anlage bequem einpflegen zu können. Alle erfassten Daten können mit der Software direkt und amtlich anerkannt über das Internet an das Finanzamt weitergeleitet werden, sogar inklusive Software-Zertifikat.

WISO steuer:Mac 2017 (für Steuerjahr 2016) [Mac...
  • Software zur Steuererklärung 2016 am Mac • Musterschreiben für Finanzamt-Korrespondenz • Systemvoraussetzungen: OS X ab Version 10.8
  • Für alle Einkunftsarten: sämtliche Formulare und Erklärungen: N, R, Kind, KAP, SO, G, S, L, 34a, EÜR, FW, V, AV, AUS, N-AUS, N-Gre, K, U, etc. • Import-Assistent

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. Malldond sagt:

    Im AppStore ist es bei diesem Programm doch grundsätzlich teurer…die 30% die Apple verlangt in etwa…

    • Fabian sagt:

      Das würde ich so konkret nicht sagen. Direkt beim Anbieter kostet der Mac-Download knapp 40 Euro. Und auch von den 20 Euro, die bei Amazon gezahlt werden, gehen noch mal einige Prozente an Amazon selbst.

  2. joerg42 sagt:

    Im November hatte ich für 21,99€ bei Amazon zugeschlagen. Der Verpackung liegt übrigens ein Download-Key bei, für diejenigen die keinen Zugriff mehr auf ein CD-Laufwerk haben.
    Die SW ist übrigens absolut empfehlenswert. Ich mache damit seit Jahren meine Steuererklärung und habe keine Ahnung wie ich die offiziellen Formulare ausfüllen müsste.
    Auch die prognostizierte Erstattung passt sehr gut.

  3. die_schuessel sagt:

    Die Download Version bei Amazon steht gerade auch für 19,99€ drin.

    WISO steuer:Mac 2017 (für Steuerjahr 2016) [Mac Download] http://amzn.to/2jj08wT

  4. blaubobben sagt:

    Danke Jungs! Mal wieder ein paar Euro gespart ?

  5. Christian sagt:

    Nicht vergessen, dass man den Kaufpreis der Software an sich auch in der Steuererklärung ansetzen kann. Allerdings kommt das bei Kauf in 2017 auch erst im nächsten Jahr zum tragen.

Kommentar schreiben