WordPress-App durch Update deutlich besser

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Freddy am 24. Sep '11 um 16:10 Uhr

In der Nacht wurde das Update der WordPress-App (App Store-Link) freigegeben und bringt einige nette Funktionen mit sich.

Ja, auch wir benutzten WordPress auf appgefahren.de und suchen natürlich auch nach Möglichkeiten, um auch mobil einen Zugriff auf die Daten zu bekommen. Unter anderem haben wir euch schon Blogsy oder Blogshelf vorgestellt.

Aber nun hat die hauseigene App ein Update bekommen und bringt erstmals Funktionen mit, die die App brauchbar machen. Unter anderem gibt es nun einen Rich-Content-Editor, welcher die HTML Befehle direkt über der Tastatur einblendet. Außerdem kann nun beim Upload von Bildern eine bestimmte Größe festgelegt werden – man kann aber auch eine benutzerdefinierte Größe eintragen. Hier sollte man allerdings auf das richtige Seitenverhältnis achten, da dieses unberücksichtigt bleibt.

Des Weiteren kann man nun direkt auf dem iPhone oder iPad die Statistiken des eigenen Blogs einsehen. Dazu muss allerdings auf dem Blog das WP-Stats Plugin installiert sein, damit überhaupt Daten übertragen werden können.

Ich werde mir die App nun wieder installieren, damit ich auch unterwegs kleinere Fehler ausmerzen kann. Der umständliche Weg über Safari entfällt somit und macht die Bedienung eindeutig leichter.

Kommentare3 Antworten

  1. Mf7 [Mobile] sagt:

    Was macht das Programm?

    [Antwort]

    uncleBen [Mobile] antwortet:

    da kannst du deinen wordpress blog bearbeiten. über die webseit geht das ja laut appgefahren nicht allzugut.

    [Antwort]

    Mf7 [Mobile] antwortet:

    Ah danke… Noch nie gehört davon ;)

    [Antwort]

Kommentare schreiben