YouTube-App jetzt auch fürs iPad optimiert

Kategorie: appNews, iPad - von Freddy am 05. Dez '12 um 06:30 Uhr

Lange hat es gedauert, endlich ist es soweit. Google hat YouTube zur Universal-App gemacht.

Der Aufschrei war groß, als Apple ankündigte die YouTube-App nicht mehr als Standard-App auf iPhone und iPad auszuliefern. Google hat dann eine eigene iOS-App entwickelt, die vorerst nur für das iPhone optimiert war.

Ab sofort lässt sich die YouTube-App (App Store-Link) auch nativ auf dem iPad installieren. Das Layout ist ähnlich zur iPhone-Version, hier sollte man sich also schnell zurecht finden. Neben der Anpassung für die größeren Bildschirme kann man Videos jetzt auch via AirPlay streamen. Außerdem lassen sich Links aus der Videobeschreibung anklicken und öffnen.

Die YouTube-App kann natürlich kostenlos aus dem App Store geladen werden – Alternativen wie Jasmine werden somit vermutlich hinfällig. Auch wenn Google sich etwas viel Zeit gelassen hat, kann man jetzt auch auf dem iPad in den vollen Genuss der Youtube-App und ihrer Funktionen kommen.

Kommentare13 Antworten

  1. diudiukernel sagt:

    ENDLICH!

    [Antwort]

  2. Tim3000 [Mobile] sagt:

    Jetzt fehlt noch “Maps”, damit das Gejammer der Enttäuschten verstummt :)

    [Antwort]

  3. ammoniumnitrat sagt:

    Also ich nutze eigentlich seit erscheinen von iOS 6 Jasmine und bin vollauf zufrieden, selbst wenn man 1,79€ bezahlt um die pro Version zu bekommen, ist dieser Preis für den Funktionsumfang immer noch voll gerechtfertigt. Die YT App von google hatte ich einmal ausprobiert, war aber schon fast ein bisschen enttäuscht.

    [Antwort]

    Letzify Antwort vom Dezember 5th, 2012 07:58:

    /word

    same to me… Ich bin super zufrieden mit Jasmine – die App gefällt mir um einiges besser als die YT-App. Der Zug ist leider abgefahren, Google…

    [Antwort]

    SmashD Antwort vom Dezember 5th, 2012 10:52:

    Dem schließe ich mich gern an. Finde Jasmine auch top!

    [Antwort]

  4. Joey37 sagt:

    Super! Wurde aber auch langsam mal Zeit…

    [Antwort]

  5. Vectrex sagt:

    Bei meinem iPhone5 geht der Screen der Youtube App trotzdem nicht bis ganz nach unten (Immer noch schwarzer Rand! Bei euch auch?)

    [Antwort]

  6. Dieter... [iOS] sagt:

    Was aber immer noch fehlt, ist der Lautstärkeregler. Ist schon umständlich, immer am Pad zu drücken.

    [Antwort]

    Sunshine Antwort vom Dezember 5th, 2012 10:26:

    Richtig. Das ist schon umständlich und ärgerlich, dass das immer noch nicht geändert wurde.

    [Antwort]

  7. MG96 sagt:

    Meiner Meinung nach ist Jasmine optisch deutlich besser. Bei der offiziellen YouTube-App fehlen immer noch einige Funktionen wie z.B. Kommentare beantworten oder bewerten – letzteres fehlt auch bei Jasmine.

    [Antwort]

  8. Paraglider sagt:

    Ich bin mittlerweile von Jasmine auf McTube umgestiegen. Seit dem Update gestern hat das nochmal mächtig zugelegt und ist nun auch deutsch.

    [Antwort]

  9. ShortyGTO sagt:

    Ich bleibe auch bei jasmine. Bei der google app fehlen für mich 3 wichtige sachen, das sind wiedergabe im hintergrund, lautstärkeregler und die einstellung der videoqualität. Also nix mit alternativen braucht man nicht mehr :)

    [Antwort]

  10. iphone_power sagt:

    Protube aus cydia ist um Längen besser !

    [Antwort]

Kommentar schreiben