Erste Eindrücke: YouTuber dürfen das iPhone X vor den großen Medien testen

Freddy Portrait
Freddy 31. Oktober 2017, 08:00 Uhr

Folgend gibt es einige Videos, die das iPhone X zeigen. Wir fassen zusammen.

iPhone X

Die Überschrift klingt in dem Zusammenhang mit dem entlassenen Apple-Mitarbeiter etwas kurios. Doch wer die offizielle Genehmigung von Apple hat, hat nichts zu befürchten. Erstmals hat Apple YouTuber vorab mit einem Testgerät versorgt, außerdem dürfen die Videos schon vor den Reviews der großen Medien wie BILD, Spiegel Online, The Verge und Co. veröffentlicht werden.

Zwei Videos hatten wir euch schon zum ersten Text-Review von Wired eingebunden, gerne möchten wir die restlichen noch einmal verlinken. Hierbei handelt es sich nicht um klassische Reviews, sondern mehr um persönliche Erfahrungen und erste Eindrücke. Wenn ihr vorab schon Informationen sammeln wollt, klickt euch in die Videos. Wenn ihr am Freitag selbst ein iPhone X in den Händen halten könnt, und alles selbst ausprobieren und erforschen wollt, klickt euch zur nächsten News.

iPhone X: YouTube dürfen Jubiläums-iPhone vorab testen

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. Teddy2001 sagt:

    Die sammele ich am Freitag wenn ich meins auspacke …😊👏

  2. Reg sagt:

    Kurios ist es nicht – Mitarbeiter kriegen oft noch Prototypen oder aller ersten Geräte der Produktion für das QM.

    Wenn diese Geräte samt ihrer potentiellen Schwachstellen plötzlich als Produktbeschreibung im Internet auftauchen, kann es den Aufwand für das Marketing in die Höhe treiben, um die Massen wieder zu beruhigen und das Image wieder herzustellen (siehe Versuche von Note7 – selbst wenn das Problem behoben werden würde, war es bereits ein absolutes Desaster).

    Zudem hat Apple keine Kontrolle darüber in welcher Qualität ein solches Review gemacht wird.

    Eine nicht genehmigte Version ist deswegen in jedem Fall ein inakzeptables Risiko.

Kommentar schreiben