ZenMate Navia: Tragbarer VPN sucht auf Indiegogo nach Unterstützern

Fabian Portrait
Fabian 17. Januar 2017, 19:10 Uhr

Den VPN-Dienst ZenMate haben wir euch erst in der vergangenen Woche vorgestellt. Mit dem ZenMate Navia gibt es nun die passende Hardware.

ZenMate Navia 1

Dass ein VPN-Dienst eine praktische Sache ist, habe ich euch erst vor einigen Tagen am Beispiel der von mir genutzten Software ZenMate vorgestellt, die ihr euch mit dem Gutscheincode aus diesem Artikel immer noch zum Vorteilspreis kaufen könnt. Falls der Artikel euer Interesse für die Möglichkeiten mit einem VPN genutzt hat, haben wir jetzt das passende Gadget für euch am Start. Zusammen mit dem US-amerikanischen Unternehmen Digital Equipment Corporation arbeitet ZenMate aktuell an einem eigenen, tragbaren VPN-Hotspot und sucht seit wenigen Stunden auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo nach Unterstützern.

  • alles über das Crowdfunding-Projekt ZenMate Navia erfahren (zur Webseite)

Dass die angepeilte Marke von 80.000 Euro relativ schnell geknackt werden dürfte ist ebenso klar wie die Tatsache, dass sich dieses Mal zwei erfahrene Unternehmen zusammengeschlossen haben - im Gegensatz zu anderen Kampagnen auf Indiegogo sollte das Risiko überschaubar sein.

Investiert werden müssen mindestens 83 Euro für den Navia Solo, wobei hier ein zusätzlicher Premium-Account bei ZenMate notwendig ist. Für 112 Euro bekommt man den Navia zusammen mit einer einjährigen Lizenz für ZenMate, für 10 Euro mehr bekommt man schon zwei Jahre Premium-Komfort. Und wer gleich auf Nummer sicher gehen möchte, bekommt für 263 Euro das Lifetime-Paket. Leider kommen, und das ist gerade aufgrund der deutschen Beteiligung schade, noch einmal 20 Euro Versandkosten und Importgebühren hinzu.

ZenMate Navia 2

Aber wie soll der ZenMate Navia eigentlich funktionieren? Am einfachsten kann man sich den kleinen Box als Umweg vorstellen: Es wird ein eigenes Netzwerk erstellt, mit dem man seine Geräte verbindet. Der Navia erstellt dann über ein bereits vorhandnes WLAN eine sichere VPN-Verbindung über den Server im gewünschten Land.

Dabei spielt es keine Rolle, ob man seine Smart TV Geräte im heimischen WLAN über eine VPN-Verbindung mit dem Internet verbinden oder in einem nicht verschlüsselten öffentlichen WLAN eine sichere Verbindung aufbauen möchte. Außerdem bietet der in drei Farben erhältliche ZenMate Navia einen integrierten Speicher mit 128 GB, um Daten ablegen zu können.

Im Gegensatz zu vielen anderen Crowdfunding-Projekten sollte es sogar recht zeitnah losgehen, zumindest schreibt der Hersteller: "Die Crowdfunding Kampagne wird für 45 Tage laufen und bei erfolgreicher Zielerreichung, geht dein Navia Gerät direkt in Produktion. Die Auslieferung der ersten Reihe erfolgt dann im Juni 2017." Ob das wirklich klappt, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Wir finden das Projekt aber ziemlich interessant und werden auf jeden Fall für euch am Ball bleiben.

Teilen

Kommentare3 Antworten

  1. Crossburn85 sagt:

    ZenMate hat mich nicht überzeugt!
    Finde VPN-Unlimited besser und einfacher zu bedienen, außerdem hat es mehr Server zur Auswahl und über Stacksocial gibts das Lifetime Abo für knapp 30$

  2. suboo sagt:

    die idee finde ich super. wenn man das mit dem iphone machen könnte wäre es cool -> wlan verbindung als hotspot anbieten und gleichzeitig vpn laufen lassen

Kommentar schreiben