5G verkürzt die Akkulaufzeit des iPhone 12 um 2 Stunden

Und weitere Details zu 5G

Apple bereitet uns auf die Zukunft vor. 5G war ein wirklich sehr großes Thema bei der Vorstellung der neuen iPhone 12-Modelle. Während man in den USA mit Verizon zusammenarbeitet und den ultraschnellen Standard „sub‑6 GHz and mmWave“ anbietet, können wir hierzulande nur „normales 5G“ nutzen. Und genau für das schnellere Frequenzband befindet sich auf den Modellen, die für die USA bestimmt sind, eine zusätzliche Antenne.

Die ersten Tests haben gezeigt: 5G ist rasant schnell. Aber die Verfügbarkeit ist noch nicht flächendeckend verfügbar. Während man an einer Straßenkreuzung mit bis zu 4 Gbit/s surfen kann, ist auf der Straßenseite gegenüber nur „langsames“ 4G verfügbar. Wer 5G aktiv nutzt, muss mit einer kürzeren Akkulaufzeit rechnen. MacRumors notiert, dass sich die Laufzeit um bis zu 2 Stunden verringert.


Akkulaufzeit mit 5G einsparen

Aber: In den Einstellungen könnt ihr festlegen, wie 5G genutzt wird. Ihr könnt zwischen 5G und 5G Auto wählen. Im Auto-Modus wird 5G immer dann genutzt, wenn es notwendig ist. Wer nur durchs Netz surft, bleibt bei LTE; wer ein Update lädt oder YouTube-Videos anschaut, wechselt ins 5G-Netz. So wird man Daten sparen und den Akku schonen können.

Mit 5G iOS-Updates laden

In den Einstellungen könnt ihr zudem über den Datenmodus bestimmen und festlegen, dass über 5G mehr Daten geladen werden dürfen.

Apple schreibt:

Ermöglicht höhere Datenverwendungsfunktionen für Anwendungen und Systemaufgaben. Dazu gehören FaceTime in höherer Qualität, hochauflösende Inhalte auf Apple TV, Apple Music Songs und Videos sowie iOS-Updates über das Mobiltelefon. Diese Einstellung ermöglicht es auch Anwendungen von Drittanbietern, mehr Mobilfunkdaten für verbesserte Erlebnisse zu verwenden. Dies ist die Standardeinstellung bei einigen Plänen mit unbegrenzter Datenmenge, abhängig von Ihrem Netzbetreiber. Diese Einstellung verwendet mehr Mobilfunkdaten.

5G funktioniert nicht mit Dual-SIM

Wer eine Dual-SIM nutzt, muss auf 5G verzichten. Auf beiden Leitungen ist 5G deaktiviert und man fällt auf LTE zurück. Einzig Ausnahme ist hier bisher China. Auf der Datenleitung wird 5G unterstützt.

Was beuteten die 5G-Icons?

Das iPhone 12 kann verschiedene 5G-Icons anzeigen. Folgende Erklärungen gibt es:

  • 5G: Das 5G-Netz des Netzbetreibers ist verfügbar und das iPhone kann sich über dieses Netz mit dem Internet verbinden.
  • 5G+/5Guw: Die 5G-Version des Netzbetreibers für höhere Frequenzen ist verfügbar oder das iPhone verfügt über eine aktive Verbindung über dieses Netzwerk.

5G bei der Telekom, Vodafone und o2

Der 5G Ausbau geht auch in Deutschland voran. Die Telekom bietet 5G in allen neuen Smartphone-Tarifen an. Ob in eurer Gegend 5G schon verfügbar ist, könnt ihr dieser Netzkarte entnehmen.

Bei Vodafone surft man in neuen Red- und Young-Mobilfunk-Tarifen im 5G-Netz, insofern verfügbar. Die Verfügbarkeit von 5G bei Vodafone könnt ihr hier prüfen. 

Auch bei o2 werden Tarife mit 5G angeboten. Die 5G-Netzkarte wird aktuell aber überarbeitet und ist ab dem 3. November 2020 wieder erreichbar.

Jetzt die Frage an euch: Benötigt ihr solche schnelle Verbindungen über das Mobilfunknetz?

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

    1. Naja, mit dem erhöhten Stromverbrauch bei 5G hat jedes Smartphone zu kämpfen, das ist keine Apple-only Sache. Andere Hersteller verbauen größere Akkus, Apple hat einen Smart Data Modus integriert.

  1. Ich bin schon froh, wenn ich LTE in Deutschland benutzen kann!
    An immer noch vielen Orten, auch in Großstädten wie Köln, ist der Empfang immer noch schlecht. Funklöcher finde ich auch noch genug …

    Da wo ich wohne, 40 km von Köln entfernt. ist selbst das Festnetz deutlich gedrosselt und nur mit Aufpreis zu bekommen. Wenn ich Filme schaue, habe ich immer wieder stopper und darf auf keinen Fall noch irgendwas anderes machen (und ich nutze NIE die höchste Auflösung).

    Von 5G ist Deutschland doch noch weit entfernt!

  2. Ich hab das iPhone XS mit 512 GB Speicher. Lohnt sich nicht wirklich auf das neue iPhone 12 zu wechseln. Ich warte bis das 5G Netz besser ausgebaut ist und hole mir dann das iPhone 13 ?

  3. Der Handyumsatz wird heute von Insta-User gemacht und nicht von Business-Typen mit zwei Rufnummern. Also bitte – checkt das mal.
    Klingt erstmal dumm – ist aber so.
    Schon vergessen: Damals beim Jamba-Boom hat sich niemand für 100 Beschwerden am Tag interessiert, wenn 500.000 Downloads täglich dem gegenüber standen.
    Heute musst du schnell deine Selfie-Hackfresse mit Video zu Insta hochballern – nur das zählt. Und hey! Wozu hab ich ein Akkupack immer dabei? Prios setzen Baby, Prios setzen.

  4. Also ich hab beschlossen, dass ich bei meinem 4G Tarif bleibe.
    150MB download. 30GB um 15€ im Monat.
    Der 5G Tarif (250 MB download und unlimitiert) kostet 50€. Eh klar, dass die daweil noch teuer sind.
    Selbst wenn ich 10GB dazukaufe, komme ich noch lange nicht an die 50€^^ und so groß ist der Sprung nicht …die 100MB fallen selbst bei YouTube nicht auf

  5. Wie erwartet vollkommen überflüssig und für europäische Modelle ohne den sparsameren Frequenzen sowieso gestrichen.

    Ich bleibe bei meinem Starement noch vor einem Jahr: 5G sollte für niemanden ein Kauf- oder Upgradeargument sein. Es ist eine Technik, die für die Industrie und Logistik entwickelt und eben an sie gerichtet ist. Auf der Straße ist es unpraktisch und zuhause wird es bald mit Wifi6 viel effizienter zugehen.

  6. 5G ist eine Technologie die für Industrie 4.0 und autonomes fahren benötigt wird und unverzichtbar sein wird. Das Ganze aufs Handy zu bringen und darüber Netzausbau voranzutreiben ist ein toller Trick. Auf dem Handy benötigen wohl die wenigsten mehr als LTE – und man sollte sich in Deutschland lieber mal darauf konzentrieren auf dem Land mal statt E oder GPRS mindestens 3G anbieten zu können, anstatt dieses Netz für LTE komplett abzuschalten. Das ist einfach nur dämlich

    1. Dieses Netz für 5G abzuschalten meinte ich natürlich. Früher oder später ist es sinnvoll es homogen bei 5G zu halten, aber aktuell ist es nur zum geld verdienen meiner Meinung nach

    2. Es ist nur, dass du kein breites 5G Netz für die Industrie brauchst. Es ist ja eine Insellösung, weshalb es lokal die Standorte abdecken soll (wo es dann auch vernünftig funktioniert).

      Autonomes Fahren soll auch hauptsächlich als Proxy kommunizieren (also die Autos leiten die Daten weiter, sobald sie in Reichweite von einander kommen, und sind selbst die Antennen). Zumindest waren das jetzt die Ideen, welche standortunabhängig funktionieren sollten.

      1. Jap, wobei man bei der deutschen Netzabdeckung auch von einer Insellösung sprechen kann ?
        Trotzdem sinnlos da jetzt einen Verkaufsschlager draus zu drehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de