Suchergebnis für lernspiel

Der beliebte Seemann Fiete meldet sich mit einer neuen App zurück: Fiete Math Climber für iPhone und iPad.

Fiete Math Climber

Pünktlich zum Schulstart in Nordrhein-Westfalen versorgt uns das Kölner Entwicklerstudio Ahoiii Entertainment mit einer neuen Lern-App für Kinder. Fiete Math Climber (App Store-Link) kann ab sofort für 3,99 Euro auf iPhone und iPad geladen werden und richtet sich an Kinder zwischen fünf und zehn Jahren. Weiterlesen

Im neuen interaktiven Spiel von OSMO schlüpfen Kinder in die Rolle eines Pizzabäckers und führen ein Geschäft mit allem, was dazugehört.

 

OSMO Pizza Co 2

Das Spielprinzip des interaktiven Systems von OSMO dürfte mittlerweile vielen iOS-Nutzern bekannt sein: Reale Gegenstände und Bewegungen werden von der iPad-Kamera erkannt und in Spiele-Apps, die im App Store erhältlich sind, integriert. Das OSMO Genius Kit haben wir euch bereits ausführlich in einem Testbericht vorgestellt. Mit OSMO Pizza Co. ist nun eine zusätzliche Erweiterung in Form eines Spiele-Sets erschienen, das zum Preis von 39,99 Euro unter anderem bei Amazon erhältlich ist. Zum Spielen ist zusätzlich das Basis-Set des Systems erforderlich.

Bereits mit Professor Astrokatz – Das Sonnensystem (App Store-Link) hat das Team von Minilab eine tolle App für Kinder produziert. Mit TotemUp folgt nun der nächste Streich.

TotemUp

TotemUp (App Store-Link) lässt sich seit kurzem zum Preis von 1,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt neben 147 MB eures Speicherplatzes auch iOS 6.0 oder neuer auf dem iPhone oder iPad. Alle Inhalte des Kinder-Spiels können bereits in deutscher Sprache genutzt werden. Weiterlesen

Vor einiger Zeit haben auch wir euch das Lernspiel für Kinder, Osmo, in einem ausführlichen Bericht genauer vorgestellt. Nun gibt es Neuigkeiten zu vermelden.

Osmo Erweiterungen Kits

Osmo ist ein mit Preisen gekröntes Lernspiel-System, das haptische Spielobjekte vor dem iPad-Display über die Kamera direkt in digitale Spielewelten integriert. Reale Gegenstände und Bewegungen werden dabei von der iPad-Kamera erkannt und direkt in die Spiele-Apps eingebunden. Weiterlesen

Möchte man den eigenen Kindern etwas Hilfe zum Schulanfang zur Seite stellen, bietet sich aktuell die Emil & Pauline-Lernspielreihe an.

Emil und Pauline in der Tiefsee 4

Uns erreichte heute eine entsprechende E-Mail des Teams von United Soft Media, in dem uns mitgeteilt wurde, dass zur Vorbereitung auf den Schulstart alle Spiele der Emil & Pauline-Reihe zum Sonderpreis von jeweils 99 Cent zu haben sind. Das Angebot gilt vom 16. bis zum 31. August dieses Jahres sowohl im App Store als auch bei Google Play. Weiterlesen

Die neue App Meister Cody – Talasia verspricht nach sechs Wochen 150% bessere Ergebnisse im Rechnen.

Meister Cody 1 Meister Cody 2 Meister Cody 3 Meister Cody 4

Update am 28. Mai: Nach Rücksprache mit den Machern von Meister Cody möchten wir euch noch ein paar ergänzende Informationen mit auf den Weg geben. Meister Cody richtet sich vornehmlich an Dyskalkulie-erkrankte Kinder. Das Forschungsgeld ist der Uni Münster zu Gute gekommen, die Aufgaben und Programme entwickelt haben, dessen Ergebnis wissenschaftlich belegt, dass durch das Training die Fertigkeiten beim Rechnen um 150 Prozent steigen.

Meister Cody hat die Forschungsergebnisse als iPad-App umgesetzt. Durch das monatliche Abonnement wird die Weiterentwicklung finanziert. Wer auf der Suche nach einem einfachen Mathe-Lernspiel ist, wird im App Store aber deutlich günstigere Alternativen finden, die jedoch nicht auf wissenschaftliche Ergebnisse zurückgreifen werden.

Artikel vom 26. Mai: Meister Cody – Talasia (App Store-Link), eine reine iPad-App, steht kostenlos im deutschen App Store zum Download bereit und benötigt zur Installation neben 299 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 6.0 oder neuer. Entgegen der Beschreibung im App Store, die von einer englischen Sprachversion ausgeht, lässt sich Meister Cody – Talasia auch in deutscher Sprache absolvieren.

Meister Cody – Talasia sieht sich als ganzheitliche Mathematik-Lern-Anwendung für alle Kinder im Grundschulalter, also aus der Klasse 1 bis 4, die vom Düsseldorfer Entwicklerteam Kaasa health GmbH in Zusammenarbeit mit Psychologen der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster (WWU) entstanden ist. Sie soll auch Kindern mit Dyskalkulie und Rechenschwäche dabei helfen, sich mit den Themen der Mathematik anzufreunden. Laut eigener Aussage der Entwickler sind nach Ablauf des sechswöchigen Trainings (5 Tage die Woche, 30 Min/Tag) um 150% bessere Ergebnisse im Rechnen zu erwarten. Weiterlesen

Die Kinderbücher von Johanna Spyri um das Waisenkind Heidi und ihre Abenteuer sind Kult. Nun gibt es mit Heidi – Abenteuer in den Bergen eine passende App für Kinder.

Heidi - Abenteuer in den Bergen 1 Heidi - Abenteuer in den Bergen 2 Heidi - Abenteuer in den Bergen 3 Heidi - Abenteuer in den Bergen 4

Die Bücher „Heidis Lehr- und Wanderjahre“ und „Heidi kann brauchen, was es gelernt hat“ zählen auch heute noch zu den bekanntesten Kinderbüchern der Welt. Neben der Protagonistin Heidi, ein Waisenkind, das zu ihrem einsiedlerischen Großvater auf eine Alp in der Schweiz gebracht wird, finden sich mit dem Großvater Alm-Öhi, dem Geissenpeter, Fräulein Rottenmeier und Klara Sesemann weitere Charaktere in den Büchern.

Von ihnen treten in der neuen App Heidi – Abenteuer in den Bergen (App Store-Link) allerdings nicht alle in Erscheinung, lediglich Heidi, der Alm-Öhi und der Geissenpeter tauchen in der Bergidylle auf. Die App richtet sich an Kinder im Alter bis zu 5 Jahren und lässt sich zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen. Für die Installation sollte man zusätzlich 141 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen sowie über iOS 6.0 oder neuer verfügen. Natürlich sind alle Inhalte der Anwendung bereits in deutscher Sprache verfügbar. Weiterlesen

Auch die etwas jüngere Generation soll heute nicht zu kurz kommen. Mit Dr. Pandas Spielzeugautos gibt es eine neue Lern-App für Kinder.

Dr Pandas SpielzeugautosMit Dr. Pandas Spielzeugautos (App Store-Link) gibt es wieder einmal eine neue Applikation für Kinder. Unter „Die besten neuen Apps“ ist die Kinder-App gerade von Apple gelistet, Grund genug selbst einen Blick auf die 1,79 Euro teure und 49,8 MB schwere Universal-App für iPhone und iPad zu werfen.

Wie gewohnt liefert TribePlay, die hinter der Applikation stehenden Entwickler, gute Qualität ab. Die Kinder haben die Möglichkeit zwei riesige Städte zu erkunden und dabei in acht verschiedene Autos zu steigen. Sei es ein ganz normales Auto, ein Feuerwehrwagen, ein Boot oder auch ein Polizeiauto. Jedes Fahrzeug ist dabei einzigartig: So gilt es Fracht mit dem Boot zu befördern oder mit dem Krankenwagen verletzte Personen ins Krankenhaus zu fahren. Weiterlesen

Wir haben mal wieder eine nette App für Kinder ausfindig gemacht: Endless Alphabet ist zwar schon seit einiger Zeit im App Store erhältlich, aber dennoch einen Blick wert.

Endless Alphabet 4Endless Alphabet 3Endless Alphabet 2Endless Alphabet 1

Mittlerweile wird ja selbst in der Grundschule Englisch unterrichtet. Ob das nun gut oder schlecht ist, können wir nicht bewertet – wir sind uns aber sicher, dass es durchaus nützlich sein kann, wenn der Nachwuchs ein paar spielerische Erfahrungen mit der neuen Sprache sammeln kann. Genau das kann man mit Endless Alphabet (App Store-Link), das man aktuell für 89 Cent auf iPhone und iPad laden kann.

Die App ist mehr als einfach aufgebaut, zudem ist das Eltern-Menü mit einer Kindersicherung versehen. Was in Endless Alphabet im Mittelpunkt steht, dürfte klar sein: Das Alphabet. Nach dem Download kann man zunächst die Buchstaben A bis G entdecken, weitere Inhalte werden bei einer aktiven Internetverbindung nachgeladen. Insgesamt umfasst Endless Alphabet 50 Wörter, die man inklusive der enthaltenen Buchstaben entdecken und lernen kann. Die Entwickler versprechen zudem, immer mal wieder neue Inhalte nachzuliefern. Weiterlesen

Weiter geht es bei uns mit einer App für die Kids: „Das Baumhaus“ ist heute im App Store erschienen.

Das Baumhaus 1 Das Baumhaus 2 Das Baumhaus 3 Das Baumhaus 4

Mit „Das Baumhaus“ (App Store-Link) gibt es eine weitere Applikation, die sich an Klein- und Vorschulkinder richtet. Die Entwickler-Firma Zaubersee hat die die App für Kinder zwischen zwei und fünf Jahren in Zusammenarbeit mit nordmedia umgesetzt. Der Download ist 83,2 MB groß, kostet 1,99 Euro und kommt natürlich ohne Werbung und In-App-Käufe aus.

In der App können die Kinder ein interaktives Baumhaus erforschen. Insgesamt bietet die Lern-App vier pädagogische Lernziele: Farbenlehre, Geometrie, Polaritäten und naturwissenschaftliche Zusammenhänge. Dazu können die Kids in verschiedenen Stationen die jeweiligen Spiele starten – begleitet wird man dabei von einem Erzähler, der neben der deutschen Sprache, auch die englische beherrscht. Weiterlesen

Ubooly ist eine interaktives Spielzeug für Kinder, das Geschichten erzählen und vieles mehr kann. Wir haben uns das kleine Plüschtier und die passende App genauer angesehen.

UboolyUbooly 2Ubooly 3Ubooly 4

Ubooly (App Store-Link) ist eigentlich nicht nur eine App, sondern auch ein kleines flauschiges Stofftier. Das Stofftier sieht nicht nur putzig aus, sondern kann auch mit einem iPhone oder iPod touch gefüttert werden, um es mit interaktiven Aktionen auszustatten. Das Stofftier ist im Gegensatz zur App nicht kostenlos und kann bei Apple für rund 30 Euro (Apple Store-Link) erworben werden, aktuell ist aber nur eine Farbe verfügbar. Durch das iPhone oder den iPod touch wird Ubooly zum Leben erweckt und man kann interaktive Spiele mit ihm spielen.

Nachdem die App geladen ist, dauert es noch mal eine kleine Weile, bis innerhalb der App die notwendigen Daten vom Server des Entwicklers geladen sind – es wird das passende Sprachpaket (in unserem Fall natürlich Deutsch) geladen. Hier empfiehlt es sich, dass das Gerät mit einem WiFi-Netzwerk verbunden ist. Sobald alle Daten vollständig sind, kann man damit beginnen Ubooly einzurichten. Dafür muss man mit Hilfe einer E-Mail-Adresse zwingend ein Konto bei Ubooly einrichten. Danach geht es daran die Vorlieben des Kindes anhand von Farbe, Hobbys, Tiere und Themen auszuwählen. Natürlich kann man auch zwischen Junge und Mädchen unterscheiden und das Alter angeben. Weiterlesen

Am Donnerstag sind nicht nur Spiele erschienen. Von Ideal Binary gibt es mal wieder etwas äußerst nettes für Kinder.

Väter und Mütter unter den appgefahren-Lesern kennen die Aufklappbuch-Märchen von Hänsel und Gretel, Rotkäppchen und Rapunzel vielleicht. Aus dieser Entwicklerschmiede gibt es jetzt eine weitere App: Bauernhof 123 (App Store-Link). Die Neuerscheinung kostet 1,59 Euro und kann als 63 MB große Universal-App auf iPhone und iPad installiert werden.

Das wirklich wunderschön gestaltete und Retina-optimierte Aufklappbuch wurde für Kinder im Vorschulalter entwickelt und soll dabei helfen, die Zahlen von eins bis zehn zu lernen – und das auf Wunsch sogar in vier verschiedenen Sprachen, denn neben Deutsch sind auch Englisch, Spanisch und Französisch integriert. Weiterlesen

TribePlay hat am 6. April ein neues Spiel für Kinder veröffentlicht, das auf den Namen Dr. Panda (App Store-Link) hört.

Auch wenn die meisten Rezensionen von Dr. Panda von Nutzern stammen, die lediglich diese App bewertet haben, wollen wir uns das Spiel einmal genauer ansehen. Der Download der Universal-App muss mit 1,59 Euro entlohnt werden und kann nur auf Geräten mit einem DualCore-Prozessor (ab iPhone 4 oder iPad 2) installiert werden.

Bei Dr. Panda handelt es sich um ein Lernspiel, das vor allem für Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren besonders interessant sein dürfte. Der schlaue Panda selbst führt die Kinder durch das Spiel und stellt Aufgaben, die das Kind erledigen soll.

Insgesamt kann man in einer großen und farbenfrohen Landschaft bis zu zehn verschiedene Lernaktivitäten finden, die sich in unterschiedliche Kategorien einteilen lassen. So kann das Kind spielerisch Farben, Zahlen und Zählen aber auch logisches Denken erlernen. Für etwas Abwechslung sorgt das bekannte Memory, das ebenfalls mit an Bord ist.

Die Spiele sind nett aufgemacht und fordern das Kind in den unterschiedlichen Bereichen. Dr. Panda erklärt am Anfang was getan werden muss, bevor der Nachwuchs selbst zur Tat schreitet. So muss man beispielsweise einem Schatten das richtige Tier zuordnen, entscheiden welches Tier am größten ist oder aber auch die Tiere zählen, die angezeigt werden.

Durch die unterschiedlichen Lernspiele gibt es genügend Abwechslung. Insgesamt macht die Kinder-App einen guten Eindruck und kann für die entsprechende Zeilgruppe empfohlen werden.

Mit zwei neuen Spielen sollen sogar Kleinkinder etwas lernen können. Alles dreht sich dabei um Tiere.

In der kostenlosen App „Die Kuh macht Muh“ können die kleinsten auf dem iPad oder auch auf dem iPhone, da es sich um eine Universal-App handelt, zwölf verschiedene Tiergeräusche erlernen. Um zu erfahren, welche Laute ein Tier von sich gibt, reicht ein einfacher Fingertipp aus.

Unsere Empfehlung: Wegen des geringen Umfangs und der kleinen Interaktivität ist diese App wirklich nur für die Jüngsten zu empfehlen.

Etwas spannender geht es in „Heyduda: Kinder lernen Tiere“ zu. In der ebenfalls neuen und 79 Cent teuren App müssen die Namen der Tiere sortiert werden, was auch zwischen vier und sieben Jahren noch Spaß machen sollte.

Auch diese App ist für alle Geräte verfügbar, zahlen muss man nur einmal. Sicherlich eine nette Sache, wenn man seine Kleinsten an iPad oder iPhone heranführen will.

In den vergangenen vier Wochen war es im App Store etwas ruhiger. Wir haben trotzdem einige tolle Apps für euch gefunden.

FRITZ!App WLAN

Fritz!App WLAN: Als Besitzer einer Fritz!Box dürft ihr euch aktuell nicht nur über neue Hardware freuen, denn auch im App Store bietet AVM etwas neues. Fritz!App WLAN misst den Datendurchsatz des iOS-Gerätes und zeigt die Verbindungsqualität an. Mit diesen Angaben kann ganz einfach für eine optimale WLAN-Abdeckung sorgen. Noch mehr Informationen liefert die App im Mesh-Netzwerk der Fritz!Box. Es werden nicht nur alle vorhandenen Geräte angezeigt, sondern auch dargestellt, mit welchem Access Point das iPhone oder iPad gerade verbinden ist. Weiterlesen