Abenteuer Leben: Wer von euch hat uns im TV entdeckt?

Jetzt in der Mediathek verfügbar

Die meisten von euch werden nachmittags um 16:55 Uhr natürlich nicht vor dem Fernseher hängen und KabelEins schauen, sondern sich mit Fachzeitschriften bilden oder etwas mit der Familie unternehmen. In diesem Fall seid ihr selbst schuld, unseren tollen TV-Auftritt verpasst zu haben. Aber wir wollen nicht so sein, ihr sollt eine zweite Chance bekommen.

Zusammen mit dem TV-Experten Daniel Güldner haben wir die Chance bekommen, in einem Beitrag für KabelEins einen Blick auf diverse Spar-Apps zu werfen. Welche lohnen sich, von welchen sollte man lieber Abstand nehmen? Genau das erfahrt ihr dem rund 15 Minuten langen Beitrag, den ihr ab sofort auch in der KabelEins-Mediathek abrufen könnt.

Okay, der wahre Grund, warum ihr einen Blick auf den Beitrag werfen solltet, ist natürlich ein ganz anderer. Ihr habt die Chance, meinen wunderbaren Kollegen Frederick live und in Farbe zu erleben und zudem noch einen Blick in unser kleines Büro zu werfen.

Uns hat die Geschichte jedenfalls sehr viel Spaß gemacht und es war interessant, mal die andere Seite zu sehen. Vielleicht ergibt sich in Zukunft ja noch eine weitere Gelegenheit, uns würde es freuen!

Kommentare 7 Antworten

  1. Gut gemacht, aber die letzte Erklärung (Cashback) passt doch irgendwie nicht zu dem, was da gefragt wurde, oder?

    Gefragt wurde, warum Hersteller sowas anbieten und die Antwort war, dass Läden sich da anmelden können…

  2. Am Anfang des Beitrages wurden Drei Apps ankündigen und dann nur eine getestet? Was ist das denn? Was soll ich als Zuschauer damit anfangen? Mir stellt sich die Frage: Ist die App die getestet wurde, die beste von den dreien? Und was taugen die anderen beiden Apps. Die Aussage am End3 des Beitrages, dass man mit allen Apps mehr oder weniger gut sparen kann und dass man aufpassen muss, ist dann schon ziemlich dünn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de