Plex-Alternative „Air Video HD“ streamt Filme & Serien aufs Apple TV

Wer lokal abgelegte Filme, Videos und Serien über das Apple TV 4 auf den großen Fernseher bringen will, kann dazu ab sofort Air Video HD nutzen.

Air Video HD apple tv 4

Plex auf dem Apple TV, eine tolle Kombination. Wir sind von dem System begeistert, allerdings benötigt es hier auch einiges an Einarbeitungszeit, bis das System aufgesetzt und einsatzbereit ist. Etwas einfacher funktioniert es mit Air Video HD (App Store-Link), das seit wenigen Tagen auch für das Apple TV 4 verfügbar ist. Zurecht hat uns Ingo darauf aufmerksam gemacht. Wir haben Air Video HD auf dem Apple TV schon getestet.


Air Video HD ist schon seit August 2013 für iPhone und iPad verfügbar und und wurde sogar im Juli dieses Jahres verschenkt. Die Universal-App für iPhone und iPad kann jetzt auch nativ auf dem Apple TV 4 genutzt werden. Air Video HD funktioniert ähnlich wie Plex und streamt Filme und Videos direkt auf den großen Fernseher.

Kostenlose Server-Software für Mac und Windows

air video hd serverDazu benötigt ihr die kostenlose Server-Software, die es für Mac und Windows gibt. Im Gegensatz zu Plex, das auf eine geordnete und strikte Ordnerstruktur setzt, kann man in Air Video Server HD die Ordner auswählen, die ihr zum Streaming freigeben wollt. Das können einzelne Ordner aber auch übergreifende Ordner sein. Wer möchte kann auch mehrere Pfade angeben, in denen die Daten abgelegt sind.

In der Apple TV-App wird der Server automatisch gefunden und bietet Zugriff auf die freigebenden Inhalte. Das Abspielen hat bei mir Zuhause problemlos funktioniert, auch bei HD-Filmen gab es keine Ton- oder Bildprobleme. Ihr könnt ganz bequem in den Ordnern navigieren und Filmdateien abspielen. Dazu muss natürlich der Server, also euer Windows-Rechner oder Mac, aktiv sein. Wer möchte kann auch unterwegs mit iPhone und iPad auf die Inhalte zugreifen, wenn ihr dies in den Einstellungen des Servers erlaubt. Hier empfehlen wir aber eher den Offline-Download der Filme, denn unterwegs kann es aufgrund schlechter Internetverbindungen zu Aussetzern kommen.

Die Vorteile von Air Video HD sind auf jeden Fall die einfache Einrichtung und Handhabung. Video-Dateien könnt ihr einfach in eine euch favorisierte Ordnerstruktur bringen, die Pfade in der Server-App hinterlegen und dann auf dem Apple TV 4 auf die Daten zugreifen und den Film auf dem großen Fernseher genießen. Eine Offline-Funktion ist auf dem Apple TV nicht verfügbar. Natürlich könnt ihr weiterhin auch mit iPhone und iPad auf den Server zugreifen, hier können Videos sogar offline gespeichert werden.

air video hd

Air Video HD ist eine App für iPhone, iPad & Apple TV

Air Video HD kostet einmalig 4,99 Euro und kann dann auf iPhone, iPad und Apple TV 4 verwendet werden. Air Video HD ist definitiv eine gute Alternative zu Plex, wenn man sich nicht einarbeiten möchte. Wer etwas mehr Zeit investieren will, profitiert bei Plex zum Beispiel über automatische Cover-Bilder, Film- und Serien-Musik und vieles mehr. Wie die Einrichtung von Plex mit einer NAS und dem Apple TV der vierten Generation funktioniert, werden wir euch noch ausführlich vorstellen.

Weitere Funktionen auf einen Blick

  • Unterstützung für Untertitel
  • Vorschau beim Spulen
  • Ordner werden automatisch aktualisiert, wenn neue Inhalte hinzugefügt werden
  • Mehrere Accounts möglich
  • Unterstützung für Surround Sound
  • Letzter Abspielpunkt wird gemerkt, Wiedergabe auf anderen Geräten an gleicher Stelle möglich

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

  1. AirVideo war eine der ersten iOS-Apps die ich gekauft habe, mittlerweile nutze ich AirVideo HD. Funktioniert sehr gut! Da mein MacBook sowieso fast durchgehend läuft brauche ich auch keine andere Medienlösung für Videos. Ich kann die App sehr empfehlen!

  2. Ich finde es doof, dass für den Server immer noch wieder ein extra gerät laufen muss. Nicht jedes NAS beherrscht Plex oder überhaupt Apps von dritten. Ihr solltet mal energiesparende Alternativen vorstellen. Ich habe eine Festplatte im Netzwerk direkt und eine USB Platte am Anschluss der Fritz Box. Dann habe ich Nastify ausprobiert und es läuft. Ohne jede Einstellung. Nur App öffnen und zur entsprechenden Datei navigieren. Natürlich nicht so hübsch wie Plex…

    1. Geht mit ähnlich. Bei mir hängt deshalb nur eine Platte am USB des Routers, der sowieso immer läuft. Die Platte hängt noch an einer WeMo, damit ich sie per App ein- und ausschalten, und zeitgesteuert betreiben kann. Der Router kann DLNA und SMB. Damit kann ich auch mit dem DLNA-fähigen TV zugreifen. Auf dem iPad nutze ich Infuse3 vorzugsweise über SMB, welches hier (https://www.appgefahren.de/redirect-app/oguzmd) auch schon von appgefahren vorgestellt wurde ?

  3. Welche App kann den derzeit komfortabel DLNA-Server ermitteln, anschließend durch die Ordnerstruktur navigieren und letztlich das ausgewählte Video abspielen?

          1. Kein Thema. Nutze infuse seitdem VLC keinen nativen AC3 Support hat auf iPad und iPhone. Wird auf dem atv auch nicht groß anders sein. Und Plex gefällt mir dort auch am besten. Keine Ahnung wieso, aber ruckelfrei läuft Plex auf dem fireTv einfach nicht. Zumindest nicht mit meiner synology und dass obwohl die Box selbst encodiert. Echt schade, denn aktuell ist sie mein am meisten genutztes SmartTV

  4. Anstatt auf der Jagd nach passenden Apps für sein teures Apple TV zu sein könnte man ja auch einfach Kodi nehmen. Aber das wäre ja zu einfach. ?

    1. Kodi hatte ich auf der Xbox 1 gerne benutzt. Die aktuelle version gefällt mir einfach nicht. Und selbst auf dem Fire tv macht die Installation keinen Spaß

  5. @Frank: bei mir das gleiche.

    Ich hatte daher beim Entwickler nachgefragt. Es ist keine „Universal-App“ die sowohl für Iphone/Ipad als auch fürs Apple TV gilt.

    Das sollte vielleicht im Artikel auch geändert werden. Wenn man es so liest, klingt es missverständlich 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de