AirPods Pro: Firmware 2C54 verschlechtert die Geräuschunterdrückung

Bestätigt von den Kopfhörer-Spezialisten von RTINGS

Mich ärgert es ein wenig, dass ich versucht habe, die Firmware-Version 2C54 möglichst schnell zu installieren. Am 17. Dezember hat Apple die neue Version veröffentlicht, wobei das Update normalerweise einfach im Hintergrund ohne Wissen des Nutzers eingespielt wird. Mit ein paar Tricks kann man diesen Prozess beschleunigen. Jedenfalls habe ich recht schnell auf Version 2C54 aktualisiert.

Im Nachhinein keine gute Idee. Kurze Zeit später hat Apple das Update zurückgezogen. Zahlreiche Nutzer klagten über Probleme bei der Geräuschunterdrückung, bei Telefonaten und bei der Ohrerkennung. Diese Probleme haben wir gestern hier aufgegriffen.


Und nun haben sich die Kopfhörer-Spezialisten von RTINGS.com gemeldet, die sich die AirPods Pro mit neuer Firmware im Vergleich zur alten Version angehört und analysiert haben. Das Ergebnis:

Nach dem Update auf die Firmware 2C54 haben wir die Kopfhörer erneut getestet und unsere Ergebnisse zeigten einen ziemlich deutlichen Rückgang der Isolationsleistung, vor allem im Bassbereich. Das bedeutet, dass diese Kopfhörer bei eingeschaltetem ANC nicht annähernd so gut das Rumpeln der niedrigen Motoren von Flugzeugen oder Bussen ausblenden können wie vor diesem Update.

Und leider habe ich diese Veränderung auch wahrgenommen. Ich nutze die AirPods Pro sehr gerne im Fitnessstudio und da ist es nun lauter als sonst. Wenn ich die Musik nicht ziemlich aufdrehe, kommen stets Geräusche durch. Vor dem Update war die Geräuschunterdrückung einfach besser. Wann Apple hier ein neues und optimiertes Firmware-Update bereitstellt, ist unklar. Es wird aber Zeit!

Doch die Firmware 2C54 bringt laut RTINGS auch ein paar Verbesserungen mit. So soll die Leistung im Frequenzgang und die Bassgenauigkeit besser sein.

Die alte Firmware beträgt die Bezeichnung 2B588. Wenn die AirPods Pro mit dem iPhone verbunden sind, könnt ihr unter Einstellungen → Allgemein → Info → AirPods Pro von XXX → Firmware-Version die Bezeichnung ablesen.

Ihr habt schon gestern fleißig im Probleme-Artikel diskutiert. Gerne würde ich wissen, wie ihr das ANC nach dem Update wahrgenommen habt.

(via Macrumors)

Kommentare 25 Antworten

  1. Eine Frage was ist RTINGS bitte ? Was gibt es dort für Spezialisten? Also meine Pros haben ein hervorragende Geräusch Unterdrückung und die Ohr Erkennung funktioniert auch gewohnt schnell… oh ehm bin kein Spezialist nur ein Benutzer … sorry ..😊

  2. Seit dem Update ist die Geräuschunterdrückung kaum mehr vorhanden. Nur wie soll man diese Updates verhindern und warum lässt Apple sich solange Zeit um das wieder zu korrigieren?

    1. Wenn etwas gewollt ewig dauert, bis es wieder korrigiert wird, sollte man vielleicht davon ausgehen, dass es so gewollt ist gemäß „It‘s Not a bug, it’s a feature“.

  3. Das wäre in etwa meine Erfahrung. Auch ich nehme kaum etwas von der ANC wahr. Leider habe ich die AirPods Pro genau ein Tag vor dem Update erhalten und gleich bei Erscheinen des Updates dieses draufgespielt. Ich habe dadurch nicht viel Zeit zum Vergleich gehabt. Ich bin aber der Meinung, dass das ANC an meinem ersten Tag stärker war. Hoffentlich begebt Apple dies noch.

          1. Kurioser Weise war es nach den angegebenen Schritten übertragen.

            Aber wenns dich glücklich macht: Du kennst mich besser als ich mich selbst. Dir kann man einfach nichts vormachen. Hammer Typ. Bitte gib uns mehr von Deiner Weisheit!

          2. Was bist du denn für ein Heinz? Man kann die AirPods natürlich aktiv Updaten. Nicht, dass sich mir der Sinn erschließt, aber es geht.

          3. @Heiko: Man kann nicht aktiv updaten, dann müsste das ja immer beim ersten Versuch auf Anhieb funktionieren.

            Ich habe meine bei Erscheinen gekauft und kurz danach kam bereits das erste Update. Ich habe tagelang die damals im Netz veröffentlichte Beschreibung befolgt, das Update anzustoßen. Es hat NICHT SOFORT funktioniert, irgendwann nach ein paar Tagen war es dann drauf.

            Eine aktiv startbare Updatefunktion ist das nicht.

  4. Hallo Freddy, muss man dir wirklich sagen, dass man ein Apple-Update nicht voreilig installieren soll? Ehrlich? Ja, auch wenn es eine angebliche Fehlerbehebung wie die aktuelle sein soll: Finger weg – verdammt.

    1. @Fingerzeiger: Ganz entschieden NEIN! Auch wenn Techniklaien das immer wieder propagieren und dieser Irrglaube sich hartnäckig hält, sollte man Updates *immer* sofort einspielen. Auch wenn es Ausnahmen davon gibt, wie *vielleicht* in diesem Fall, wird dadurch lediglich die Regel bestätigt. Alleine schon deshalb, weil es praktisch keine Updates gibt, die nicht auch Sicherheitslöcher zumachen. Wer die Sicherheit seines Systems zugunsten von nicht lebenswichtigen Komfortfeatures opfert, handelt naiv und hat es nicht anders verdient.

  5. Ich nutze die Airpods Pro nicht täglich und musste jetzt auch erst mal nachsehen, welche Firmware meine haben…

    Es ist die neue, mir sind keinerlei Unterschiede aufgefallen. Hardcoretest bei mir ist das Mahlwerk des Kaffeevollautomaten – das höre ich nach wie vor nicht, wenn ich Musik in mittlerer Lautstärke höre. Gestern Abend habe ich die Whg gesaugt und hab einen Airpod raus genommen, um zu hören, ob der Sauger überhaupt läuft :-))

    1. @Klenkes: Sehr schön, danke für die Schilderung. 👍🏻
      Ich bin mal gespannt mit welcher Firmware meine Pros geliefert werden. Dauert leider noch 2 Wochen.

  6. Also, ich habe meine AirPodsPro sehr früh gehabt, Okt./ Nov.
    Gleich zwei gekauft, einen für einen Freund.
    Meine haben nach ca vier Wochen ihr Klangbild verändert: Ich kriegte ein Dröhnen im Kopf, wenn ich im TransparencyModus ging (Schrittschall), oder auch, wenn ich ein D sage. Ganz unangenehm.
    Wenn ich meine Hunde lauter rief, hörte ich meine eigene Stimme verzerrt.
    Beim ersten mal wurden mir die Airpods und das Case getauscht.
    Der Unterschied war extrem zu hören, die neuen waren wieder super.
    Dann hatte ich das Problem zum Jahresende wieder, also die AirPods wieder getauscht, erst nur den einen, dann aber auch den anderen.
    Es scheint fast so, als ob die AirPods im Laufe der Zeit ihre Klangwiedergabe ändern, oder sich das ANC verschlechtert.
    Ich konnte keinen direkten Zusammenhang mit dem neuesten Update feststellen. Hatte vorher schon Probleme und auch mit dem neuen.

    Inzwischen klingen auch die ersten AirPods, die der Freund bekam, nicht mehr ganz so toll und Dröhnen ein bisschen (oder klingen dumpfer), aber bei diesen ist der Effekt definitiv nicht so schlimm, wie bei meinen ersten beiden Paar!

    Ich warte das jetzt mit meinem aktuellen Paar ab, ob die wieder schlimmer werden und dann gebe ich sie komplett zurück.
    Bei einem Kopfhörer für 300€ darf sowas nicht passieren! Und AppleCare brauche ich da im ersten Jahr nicht!

    Ich kann nur ALLEN empfehlen, bei Problemen direkt die AirPods bei Apple tauschen zu lassen! Die sollen bei dem Preis ein ordentliches Produkt verkaufen, nicht so ein buggy Prototypen!

  7. Ich habe auch festgestellt, dass nach dem Update die Geräuschunterdrückung schlechter ist. Habe sogar die Ohreinsätze gegen größere gewechselt, weil ich dachte, sie isolieren nicht ausreichend. Jetzt bin ich schlauer, nachdem ich Euren Artikel las.
    Mal sehen was die im AppleStore sagen, wenn ich die AirPodsPro bemängele.
    Ein Tausch würde vielleicht was bringen, wenn die zum Tausch ausgegebenen das Update nicht einspielen. Aber ob die das mitmachen im Laden?

  8. Ich konnte das keinem Update direkt zuschreiben, aber das erklärt warum die NC Funktion plötzlich als schlechter empfunden hab. Hab schon gemeint ich sei irre. Laufe mit dem Hund regelmäßig auf einem Feldweg in der Nähe einer Autobahn und anfangs war “wumms” Stille. Eine eigene Welt. Aber das ist nicht mehr so. Man hört die AB deutlich. Höre immer Hörbücher und keine Musik, daher fällt das auf. Transparentmodus ist natürlich gleich gut geblieben.

    Finde das tatsächlich etwas kritisch, wenn man das per Update reduziert, da die Initialbeschreibungen und Tests sich gut mit dem Bose QC35 vergleichen und Käufer sich darauf verlassen. Ist schon ein krasser Einschnitt und in die Funktion und bedenklich bei einem Preis von 280 Euro, wenn man NC technisch weit weg von der Spitze ist.

  9. Ich hatte das Problem auch. Hab sie dann tauschen wollen. Sie haben mir die stöpsel getauscht, nicht das Vase. Die Neuen haben sich … tata auf die neue Firmware upgedatet- dank des alten Cases und klingen wieder Mist. Ärgerlich.

  10. Ich bin ein Bose-geplagter Nutzer des QC35II mit versautem ANC durch die FW 4.5.2. Auch dort gibt es Leute, die wie ich jetzt hier bei den Airpods anscheinend keine Probleme haben.

    Hoffentlich lässt sich der Fehler eingrenzen und beheben und es läuft nicht wie bei Bose, dass ein 3/4 Jahr nix passiert und der Fehler frech geleugnet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de