Airy: YouTube-Downloader mit Audio-Extraktion für nur 7,20 Euro

Mit Airy gibt es aktuell einen reduzierten YouTube-Downloader für den Mac.

Airy YouTube Downloader

Wer schnell, unkompliziert und einfach Videos von YouTube herunterladen will, sollte jetzt einen Blick auf das reduzierte Mac-Programm Airy (zum Angebot) werfen. Mit dem kleinen Tool könnt ihr Videos im Handumdrehen herunterladen und offline verwenden. Ihr kopiert die YouTube-URL einfach in das Feld und wählt danach die Qualität und Art der Datei aus – ihr könnt Videos als MP4, WebM, FLV oder 3GP speichern.

Zudem kann Airy nicht nur Videos speichern, sondern auch die Tonspur extrahieren, was ja besonders bei Musikvideos sehr praktisch ist. Zudem könnt ihr über die Browser-Erweiterung den Download noch schneller anstoßen.

Airy kostet bei Stacksocial umgerechnet 7,20 Euro und erfordert mindestens Mac OS X 10.7 oder neuer. Der YouTube-Downloader ist in deutscher Sprache verfügbar, der Kauf kann mit PayPal oder Kreditkarte erfolgen.

Kostenloser YouTube-Downloader

Wer kein Geld ausgeben möchte, kann sich auch kostenlose Browser-Erweiterungen ansehen. Für Firefox kann ich den „1 Click YouTube Video Downloader“ empfehlen, für Safari den „Best Youtube Downloader“ oder für Googles Webbrowser Chrome die Erweiterung „Chrome YouTube Downloader„.

Die Erweiterungen für den Browser erlauben dabei nur den Download der kompletten Video-Datei. Ein Extrahieren der Audiospur muss manuell mit einem zusätzlichen Programm (zum Beispiel Quicktime) erfolgen.

Kommentare 12 Antworten

  1. wisst ihr zufällig auch so ein ähnliches Tool fürs iPhone mit dem man youtube Lieder Downloaden kann und in die Originale Musik-App importieren kann? kann auch ruhig was kosten

    1. ps: notfalls würde mir auch ne Möglichkeit über jailbreak gefallen. iOS 8 ip6+, früher per Bridge und youtubetomp3 aber das letzte ist nicht mit iOS 8 kompatibel

  2. Hab ich bei mir drauf, die App ist kostenlos aber die Musik hat unterschiedliche Preise. Dafür importiert man die Musik automatisch. Ist iOS 8 kompatibel. Die App nennt sich „iTunes“.

  3. Für den Mac nutz ich auch Clipgrab. Besser kann es nicht funktionieren. Pfad dann in den „Automatisch nach iTunes hinzufügen“ und der Clip/die MP3 ist automatisch in meiner Mediathek.

    Was mich allerdings auch interessieren würde ist, ob es eine passende App für iOS gibt. Für den reinen Videodownload gibt es ja Apps wie Sand am Meer. Aber das direkte Umwandeln in MP3 fehlt da halt noch.

          1. Doch. Hat zwar ein wenig gedauert. Aber mit iOS 8.1 und der neuesten Version funktioniert alles wieder. Und es gibt direkten Zugriff von TDownloader zu WhatsApp („Öffnen mit…“).

  4. Auch wenn die Tools kostenlos sind, sind sie alle ein Tool um gegen die AGBs von youtube zu verstoßen, denn es ist nicht erlaubt Videos herunter zu laden. Im schlimmsten Fall wird sowas viel teurer als eine App jemals sein kann.

    1. Ich will jetzt sicherlich nicht zum Massendownload rufen. Man sollte die Künstler unterstützten. Doch das was du schreibst stimmt einfach nicht! Ich schaue mir ein Video an und es landet dabei so oder so im temporären Speicher (es wird vorgeladen). Es macht keinen Unterschied, ob du das Video nur anschaust, oder diese temporären Daten abgreifst….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de