Aldi Talk: Neuer Prepaid-Jahrestarif für 60 Euro startet in Kürze

Ab dem 21. November verfügbar

Viele Nutzer setzen auf einen günstigen Tarif von Aldi Talk. Hier gibt es für kleines Geld gute Konditionen, die monatlich gebucht werden können. Ab dem 21. November gibt es bei Aldi Talk ein neues Prepaid-Jahrespaket, das wir euch kurz vorstellen möchten.

Das Aldi Talk Jahrespaket beinhaltet eine All-Net-Flat für die Telefonie und SMS (auch im EU-Ausland) und bietet 12 GB Datenvolumen mit LTE (maximal 21,6 Mbit/s). Die Jahrespaket-Geschenkboxen sind im Aktionszeitraum vom 21. November bis zum 31. Dezember 2019 in allen Aldi-Filialen erhältlich. Zudem ist die Tarifoption im Aktionszeitraum wie gewohnt über die ALDI TALK-App und im Kundenportal unter meinalditalk.de buchbar. Das Jahrespaket kostet für 365 Tage einmalig 59,99 Euro und kann von Neu- als auch Bestandskunden genutzt werden.

Aldi Talk funkt im Netz von o2, außerdem solltet ihr beachten, dass die 12 GB Datenvolumen für das ganze Jahr gelten – nicht pro Monat! Das Datenvolumen wird vollständig nach der Aktivierung zur Verfügung gestellt. Wer also im ersten Monat alles verbraucht, hat für die nächsten 11 Monate kein Datenvolumen mehr. Es ist davon auszugehen, dass man dann weitere Datenpakete buchen kann, allerdings gibt es hier noch keine genauen Infos.

Wenn ihr mit den Rahmenbedingungen klar kommt, bezahlt ihr also effektiv 5 Euro pro Monat. Wer viel surft, sollte aber lieber einen anderen Tarif wählen. Praktisch dürfte der Tarif für Nutzer sein, die regulär wenig surfen, im Jahr aber ein paar Woche haben, in denen deutlich mehr Daten verbraucht werden. Als ganz simples Beispiel: Der Urlaub auf dem Campingplatz.

Die Frage an euch: Nutzt ihr einen Prepaid-Tarif oder habt ihr einen Langzeitvertrag bei Telekom, Vodafone und Co? Wie viel Datenvolumen benötigt ihr pro Monat?

Kommentare 26 Antworten

  1. Habe von der Telekom den Business M Tarif mit StreamOn Video, Music and Social und nem Datenpaket von 24GB, von dem ich monatlich zwischen 4-6GB verbrauche im Schnitt. 24GB da ich auch den Festnetzanschluss bei der Telekom hab, normal wären es 12GB.

    1. Und wie passt das jetzt zum Artikel?
      Du zahlst dafür also auch 5 Euro wie hier zum Vergleich?
      Dann ist das ein Weltklasse-Kurs! Nur das wird nicht so sein.
      Trotzdem schön für Dich. Auch dass Du nich genug Volumen übrig hast.

      Zum Artikel: Naja. Haut mich net um der Tarif

      1. Wer lesen kann is klar im Vorteil … Nein, ich zahle monatlich 50€, also das 10-fache und habe dafür das 24-fache an Datenvolumen plus StreamOn etc. pp und ja, ich bin sehr zufrieden und empfinde es als einen Weltklasse-Kurs. 😘

        1. Von den 50 Euro steht da oben aber nix.
          Der Preis für Deinen Tarif ist fair, daher kannst Du Dich darüber auch freuen. Nur ist der Tarif sehr sehr weit von der Zielgruppe entfernt, so dass ich den Zusammenhang zum Artikel noch immer nicht sehen kann, bzw. wie das einem helfen kann, der ähnliche Tarife für sich sucht.
          Aber es ist vollkommen ok, dass Du zum Thema postet. Wir sind doch freies Land und das ist auch gut so. 😉

          1. Ganz einfach, am Ende des Artikels steht nach wie vor die Frage von Freddie welche Tarife wir nutzen, ob Prepaid oder Langzeitverträge und wieviel durchschnittlich wir im Monat verbrauchen -darauf habe ich geantwortet … ob sie nun an andere User gerichtet ist oder als statistische Info für appgefahren dient lassen wir mal einfach so stehen … falls es Dir nicht weiterhelfen sollte gibt es eventuell jmd dem es hilft-weder ich noch Du sind das Maß der Dinge, sondern jeder lediglich Einer von Vielen.

          2. Da geb ich Dir recht! Die Frage ist ziemlich sinnbefreit, wenn sie keinen Bezug zum Artikel hat. Lediglich Tarif zu nennen und dann auch noch das Datenvolumen, ohne Relation zu Preis und zum Tarif im Ticket, machen die Worte bedeutungslos.
            Aber unsere Diskussion hier natürlich auch 😉
            Daher kann man zusammenfassen: Aufgabe wohl erfüllt. Den Sinn suchen überlasse ich dann anderen.
            Und bzgl. „Einbindung Community“ sehe ich noch Optimierungspotential.

      1. Austausch an Informationen der User sowie eventuell statistische Infos für appgefahren bezüglich ihrer User für weitere Artikel dieser Art. Was ist daran so schwer zu verstehen?

  2. Ich habe den Aldi Talk Tarif für 7,99 und komme gut damit zurecht. AldiTalk rechnet bei den Prepaid Tarifen alle 4 Wochen, nicht wie im Artikel monatlich ab.

  3. sich für ein ganzes Jahr im voraus auf ein best. Datenvolumen festzulegen ist doch Mumpitz !
    Irgendwo mal versehentlich eine falsche Einstellung gewählt, und schon läuft der Download via LTE statt (kostenloses) WLAN – und das Volumen ist futsch. Zumindest mir schon 2x mit dem Monatsvolumen passiert. Auch dafür gibt es wiederum Warn-Apps, aber m.E. trotzdem Käse !
    In meinen Augen nur ein neuer Versuch, im Jahresverlauf noch ein paar zusätzliche Datenpakete an die User zu verscherbeln !

    1. @NoYear: Ganz genau. Die Flexibilität, also DAS Argument der Prepaid-Karten, ist den Betreibern ein Dorn im Auge. Das versuchen die jetzt irgendwie wieder in Richtung Laufzeitvertrag zu ziehen. Schon blöd, wer sich ohne Not die Flexibilität wegnehmen lässt.

  4. 12 GB fürs ganze Jahr. Super! Nicht… 🙁

    Ohne Bremse verdaddelt man mal schnell 4 GB und steht später im Jahr im Regen. Aber warscheinlich darf man (teuer) nachkaufen. Dazu das O2-Netz – zumindest hier im Norden auf weiten Flächen max. 3G oder gar Edge. Wer denkt sich so einen Dreck aus?

    1. Deine Welte ist doch ziemlich klein. Ich komme locker mit 3GB im Jahr aus. Und ich habe eine Zweitkarte von O2, weil ich in einigen Regionen weder Vodafone- noch Telekom-Empfang habe. Da telefoniert es sich mit dem Dreck ziemlich gut.

  5. Nutze seit Jahren eine Prepaidkarte original von der Telekom und bin damit grundsätzlich zufrieden. Einziger Wermutstropfen ist das künstliche Vorenthalten von VoLTE. Von meinem Arbeitgeber habe ich zusätzlich ein Dienst-iPhone mit Vodafone-Tarif.

    @Freddy: Ich bezweifele, dass der hier angegebene Tarif tatsächlich LTE macht. Die Angabe von „maximal 21,6 Mbit“ deutet jedenfalls auf HSPA hin. Also 3G, nicht 4G. In meinen Augen und gerade bei der aktuellen Entwicklung des Netzausbaus ein wichtiger Unterschied.

    1. Korrektur:

      aldi-sued.de/de/angebote/angebote-ab-do-2111/detailseite-kw4719-do2111/ps/p/jahrespaket1/

      Tatsächlich scheint der Tarif das LTE-Netz (wo es verfügbar ist) nutzen zu dürfen, wird jedoch (aus welchen Gründen auch immer) ausgerechnet auf einen typische ehemaligen HSPA-Maximalwert künstlich eingebremst.

  6. Hi, ich hab nen teuren Tarif bei der Telekom und n deutlich billigeren bei Winsim. Hier zahle ich 7,99€/Monat für 3GB Datentarif mit 50mbit Download und Flat Telefon im LTE Netz. Daher haut mich das Angebot hier 0 vom Hocker.

    1. Das habe ich auch bei simply ist auch Drillisch für 7.99 mit 3 Gigabite und 50 mbits lte und bei congstar hab ich für 4 € einen prepaid Tarif mit 500 Mbits. Das hab ich noch zusätzlich, falls O2 mal ausfällt. Komme gut damit zurecht.

  7. Umgerechnet ca. 5€ für 1GB. im Monat, ganz schön mager…

    Bis vor kurzem hatte ich ca. 4 Jahre lang kein Mobilfunkvertrag mehr,
    da ich durch meinen Arbeitgeber 1 GB + All Net Flat im Telekom Netz habe (BYOD)
    habe dann ende Oktober mir von WinSim für 7,99€ 5GB + All Net im O2 Netz zugelegt
    da ich in letzter Zeit mit dem 1 GB nicht auskomme…

    Kommen noch einmalig
    9,99€ für ohne Laufzeit/Aktivierung
    14,99€ für eSim
    Win(e)Sim wird nur für Mobiledaten verwendet…

  8. Für mich als Wenigsurfer absolut ansprechend, da es bei mir zumeist über WLAN geht, sogar im Zug heute möglich. Mit dem 2-GB -Tarif hatte ich nur 500 MB im Monat gebraucht, und nur, weil ich noch Karten heruntergeladen hatte. Mit den heutigen Smartphones kann man sich ja ein Limit einstellen. Zudem ja noch mit SMS – und Minuten-Flatrate, das darf man auch nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de