Anker PowerHouse 535 und Anker SolarPower 3 starten in Deutschland

Viel Strom mit Sonnenenergie

Im April hat Anker bereits das PowerHouse 521 auf den Markt gebracht, das ihr bei Amazon derzeit mit einem Rabattgutschein für rund 333 Euro erhaltet. Falls euch die Leistung von 256 Wattstunden nicht ausreicht, könnt ihr ab sofort auch zum nächstgrößere Modell greifen.

Das Anker PowerHouse 535 bietet eine Kapazität von 512 Wattstunden und insgesamt sieben Anschlüsse für eure diversen Geräte. Neben USB-C und USB-A bietet dieser XXL-Akku auch zwei gewöhnliche Steckdosen. Bis zu 500 Watt Leistung können abgegeben werden.


Die Maße – 29,2 x 25,1 x 18,8 Zentimeter bei 7,5 Kilogramm – sind trotz der Leistung erstaunlich kompakt. So lassen sich 40x Smartphones und 8x Laptops aufladen oder ein CPAP-Beatmungsgerät für mehr als neun Stunden mit Strom versorgen. Im Inneren setzt Anker auf die langlebige Lithium-Eisenphosphat-Akkutechnik (LFP oder auch LiFePO4), die auch in modernen Elektrofahrzeugen zum Einsatz kommt und bis zu 3.000 Ladezyklen ohne merkbare Abnutzungserscheinungen garantiert. Anker gibt auf seine PowerHouses fünf Jahre Herstellergarantie.

Ganz günstig ist der Spaß leider nicht, für das neue PowerHouse werden aktuell 699,99 Euro gefordert.

Anker 535 Kompakte Power Station (Powerhouse 512Wh), Tragbare Stromgenerator 512Wh 500W...
  • 6-FACHE LEBENSDAUER: Ausgelegt für 3000 Ladezyklen mit Premium-LiFePO4-Akkus verlängert sich die Akkulebensdauer um das 6-fache im Vergleich zum...
  • ZUSÄTZLICHER USB-C ANSCHLUSS: Über den mitgelieferten Adapter und einen USB-C Port in weniger als 2,5 Stunden auf 80% Akku wieder aufgeladen. Auf...

Wer sich unterwegs autark mit Strom versorgen möchte, kann voraussichtlich ab dem 10. Juni das Anker SolarPower 3 kaufen, das eine Leistung von bis zu 100 Watt nur durch Sonnenenergie liefert.

Die drei Solarmodule sind besonders widerstandsfähig und haben durch ihren besonderen Aufbau mit monokristallinen Zellen einen 1,5-fach höheren Wandlungsgrad (23 Prozent) als vergleichbare Geräte. So lässt sich das Anker 521 PowerHouse (256 Wattstunden) zum Beispiel in gut vier Stunden aufladen, das neue Anker 535 PowerHouse in viereinhalb Stunden.

Spannend: An den DC7909-Anschluss könnt ihr auch andere Geräte anschließen, ich habe im Netz schon einen Adapter auf USB-C gefunden. Damit sind die Möglichkeiten des 299,99 Euro teuren Solar-Panels natürlich gewaltig.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Das SolarSaga 100 von Jackery hat auch einen direkten USB C Ladeausgang. Dazu sind deren Akkus etwas günstiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de