Anker Solix Solarbank 2 Pro: Leistung der einzelnen PV-Eingänge anzeigen

Praktische Neuerung per Firmware-Update

Neue Anker Solix Solarbank 2 Pro vor eine Hauswand

Ziemlich genau zwei Monate habe ich die Anker Solix Solarbank 2 Pro jetzt im Einsatz, mittlerweile mit zwei Zusatz-Akkus und einer Kapazität von 4,8 Kilowattstunden. Ein Balkonkraftwerk auf Steroiden, insbesondere im Verbindung mit dem Smart Meter im Sicherungskasten, der die Ausgangsleistung des integrierten Wechselrichters automatisch an den Hausbedarf anpasst.

In meinem Testbericht, unter dem sich mittlerweile mehr als 60 Kommentare angesammelt haben, konnte ich kaum Kritikpunkte festhalten. Daran hat sich auch nach zwei Monaten nichts geändert, abgesehen von kleinen Abbrüchen der Cloud-Verbindung (die aber keine Auswirkungen auf die lokale Funktionalität hatten), läuft das System absolut rund. Mittlerweile hat Anker sogar die ersten Verbesserungen für die Solix Solarbank 2 Pro geliefert.


Mit der aktuellen Firmware für das Hauptgerät kann man in der Anker-App ab sofort die Live-Leistungsdaten der vier angeschlossenen Solarmodule aufrufen. So sieht man sofort, wie viel Leistung welches Modul gerade liefert. Das ist besonders hilfreich, wenn mal etwas nicht rund läuft – defekte Kabel oder Module können so im Zweifel viel schneller und einfacher identifiziert werden.

Einer der nächsten Wünsche auf der Liste der Community ist die bisher fehlende Einspeisekontrolle. Sobald die Akkus voll sind, wird aktuell die komplette überschüssige Leistung (bis 800 Watt) ins öffentliche Netz gespeist. Manche würde das, aus den unterschiedlichsten Gründen, gerne verhindern. Mich persönlich stört das nicht, immerhin landet so ein bisschen mehr Ökostrom im Netz und die Allgemeinheit kann profitieren.

Anker Solix Solarbank 2 Pro weiterhin zum Vorteilspreis erhältlich

Direkt bei Anker könnt ihr immer noch 199 Euro beim Kauf der Solix Solarbank 2 Pro sparen. Zusätzlich zu einem Rabatt von 100 Euro bekommt ihr weiterhin den Solix Smart Meter im Wert von 99 Euro kostenlos mit dazu. Der Startpreis liegt demnach bei 1.099 Euro, mit einem Zusatzakku landet ihr bei 1.699 Euro. Das ist definitiv ein Bundle, mit dem ich loslegen würde. Weitere Zusatz-Akkus kann man ja im Anschluss immer noch hinzufügen.

Die Lieferzeiten hat Anker nach dem ersten Ansturm wohl auch in den Griff bekommen, mittlerweile dürfte die Solarbank innerhalb weniger Tage bei euch ankommen.

Anker Solix Solarbank 2 Pro + Smart Meter

1.298 EUR 1.099 EUR

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de