Apple bestätigt: Solo Loop kann mit der Zeit länger werden

Armband für die Apple Watch

Apple hat in der vergangenen Woche nicht nur eine neue Apple Watch auf den Markt gebracht, sondern auch zahlreiche neue Armbänder. Dabei gibt es nicht nur neue Farben, sondern auch ganz neue Modelle. Besonders spannend ist hier sicherlich das Solo Loop Armband.

Dabei handelt es sich um ein einfaches Armband ohne Verschluss, das so weit gedehnt werden kann, dass es einfach über das Handgelenk gezogen werden kann. Schon kurz nach dem Release kamen Fragen auf, wie lange das Material wohl seine Flexibilität behalten würde.


Nun hat Apple das Kleingedruckte auf der Produktseite des Solo Loop Armbands um einen kleinen Hinweis ergänzt: „Das Armband kann im Laufe der Zeit länger werden.“ Besonders interessant: Beim geflochtenen Solo Loop, das aus einem anderen Material besteht, ist dieser Hinweis nicht hinzugefügt worden.

Zudem hat Apple sein kleines Tutorial rund um die Auswahl der passenden Länge überarbeitet. Während dort zuvor stand, dass man den Vordruck zum Messen des Handgelenkumfangs nicht zu fest, aber auch nicht zu locker umlegen sollte, erklärt Apple jetzt: „Schneide den Vordruck aus. Leg ihn eng um dein Handgelenk, wo du normalerweise deine Watch trägst. Du kannst den breiteren Teil mit Klebeband befestigen. Der Vordruck sollte fest anliegen und nicht nach oben oder unten rutschen.“

Meine Erfahrung hat gezeigt, vor allem wenn ihr gerade so eine größere Größe erreicht: Lieber das kleinere Armband nehmen, damit die Apple Watch nicht am Handgelenk schlackert, sondern eng anliegt. Insgesamt scheint das neue Armband aber gut anzukommen: Das Solo Loop ist erst ab Mitte Oktober lieferbar, das geflochtene Solo Loop soll sogar erst im November kommen, wenn man es heute bestellt.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Jetzt wäre die korrekte Vorgehensweise auch der unkomplizierte Austausch des Armbands ohne die Uhr retournieren zu müssen. Da bei Verkauf der Uhr bis zu der Änderung die Bedingungen anders waren.

  2. Also ein Armband das sich nicht verstellen lässt, kommt für mich eh nicht in Frage. Ich variiere oft bei der Weite und mache das Armband zb beim Sport noch etwas enger. Für mich kann es nicht immer richtig sitzen und ich hätte wahrscheinlich immer das Gefühl dass das Armband zu eng ist, wenn es wirklich richtig sitzen soll.

  3. Im Store hat die Mitarbeiterin mit einem extra Maßband den Umfang nochmal kontrolliert und mir 2 Größen des geflochtenen Loop gebracht. Sie empfahl bei Schwankungen zwischen 2 Größen, das kleinere Band zu nehmen. Auf die Frage zum Thema Ausleiern bekam ich die Antwort, dass das lt. Apple nicht passieren würde. Wohlgemerkt, es betrifft das geflochtene Loop.

    Sie hatten jedoch nur die Muster. Keine dieser Bänder zum Verkauf.

    Dann war es vielleicht doch ganz gut, ein anderes auszuwählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de