Apple bricht 12-jährige Tradition: 2024 wird das Jahr des iPads

2023 gab es keine neuen Modelle

Ein neues iPad von Apple? 12 Jahre lang hat Apple jedes Jahr neue iPads auf den Markt gebracht, 2023 hingegen kein einziges. Das erste iPad wurde von Steve Jobs am 27. Januar 2010 im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco vorgestellt. Während das erste iPad Ende April 2010 in den USA verkauft wurde, erfolgte der Verkaufsstart in Deutschland erst im Sommer. Jahr für Jahr hat Apple das iPad kontinuierlich verbessert, neue Versionen auf den Markt gebracht und bestehende Modelle aktualisiert.

Alle iPad-Modelle in der Übersicht

  • 2010: iPad (1. Generation)
  • 2011: iPad 2
  • 2012: iPad (3. Generation), iPad (4. Generation) und iPad mini (1. Generation)
  • 2013: iPad Air (1. Generation) und iPad mini 2
  • 2014: iPad Air 2 und iPad mini 3
  • 2015: iPad mini 4 und iPad Pro 12,9″ (1. Generation)
  • 2016: iPad Pro 9,7″
  • 2017: iPad (5. Generation), iPad Pro 12,9″ (2. Generation) und iPad Pro 10,5″
  • 2018: iPad (6. Generation), iPad Pro 11″ (1. Generation) und iPad Pro 12,9″ (3. Generation)
  • 2019: iPad (7. Generation), iPad Air (3. Generation) und iPad mini (5. Generation)
  • 2020: iPad (8. Generation), iPad Air (4. Generation), iPad Pro 11″ (2. Generation) und iPad Pro 12,9″ (4. Generation)
  • 2021: iPad (9. Generation), iPad mini (6. Generation), iPad Pro 11″ (3. Generation) und iPad Pro 12,9″ (5. Generation)
  • 2022: iPad (10. Generation), iPad Air (5. Generation), iPad Pro 11″ (4. Generation) und iPad Pro 12,9″ (6. Generation)
  • 2023: kein neues iPad

2024 soll jedes iPad aktualisiert werden

Die genauen Gründe, warum Apple 2023 kein neues iPad auf den Markt gebracht hat, kennen wir nicht. Man kann aber davon ausgehen, dass Apple über eine neue Tablet-Strategie nachdenkt und sich auf wirkungsvollere und weniger häufige Hardware-Updates konzentriert.


2024 soll das Jahr des iPads werden. Apple solle alle Modelle überholen, auffrischen und neu vorstellen, beginnend beim Einsteiger iPad bis hin zum High-End iPad Pro. Gleichzeitig wird ein komplett neues iPad Air erwartet, diesmal auch mit einem 12,9″ Display. Für das iPad Pro werden neue Funktionen erwartet, unter anderem ein neues OLED-Display sowie das Upgrade auf den M3-Chip.

Die Frage an euch: Wie oft kauft ihr ein neues iPad? Welches iPad habt ihr im Einsatz?

AngebotBestseller Nr. 1
Apple 2022 11' iPad Pro (Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (4. Generation)
Apple 2022 11" iPad Pro (Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (4. Generation)
Brillantes 11" Liquid Retina Display mit ProMotion, True Tone und großem P3 Farbraum; M2 Chip mit 8 Core CPU und...
1.049,00 EUR 959,00 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 2
Apple 2022 12,9' iPad Pro (Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (6. Generation)
Apple 2022 12,9" iPad Pro (Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (6. Generation)
M2 Chip mit 8 Core CPU und 10 Core GPU; 12 MP Ultraweitwinkel-Frontkamera mit Folgemodus; Stay connected with...
1.449,00 EUR 1.299,32 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 3
Apple iPad Pro 10.5 64GB 4G - Silber - Entriegelte (Generalüberholt)
Apple iPad Pro 10.5 64GB 4G - Silber - Entriegelte (Generalüberholt)
A10X Fusion Chip; Touch ID Fingerabdrucksensor; 12 Megapixel Rückkamera, 7 Megapixel FaceTime HD Frontkamera
269,89 EUR Amazon Prime
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 24 Antworten

  1. Ich hab mir 2013 das I Pad Air der 1 Generation gekauft und 2022 das nächste der 5 Generation. Bis dahin hat das erste seinen Dienst getan

    1. Glaube so ähnlich war das bei mir auch. Habe aber noch das iPad Air 4 und warte sehnsüchtig, auch weil mein Speicher (64) viel zu klein ist mittlerweile.

  2. Ich nutze noch ein iPad Pro von 2018 mit 256GB Speicher. Es funktioniert noch 1A, klar der Akku ist schon nicht mehr so frisch aber ansonsten läuft das Teil super.

    Eigentlich wollte ich mir vielleicht ein neues Pro wieder holen, sogar eventuell das Größere in 12,9 Zoll aber umso mehr ich darüber nachdenke umso weniger benötige ich es, da das alte ja noch gut ist.

    OLED wäre auf jeden Fall gut aber so etwas wie MagSafe interessiert mich schon eher denn ich musste schon einmal den USB-C Port Tauschen lassen da dieser bei weitem nicht so stabil ist wie noch Lightning. Daher nutze ich schon seit geraumer Zeit diese Magnetstecker, aber eine offizielle Lösung seitens Apple wäre mir halt lieber.

  3. Ich benutze seit Jahren ein iPad Mini 5.

    Eigentlich wollte ich mir schon längst mal ein neueres iPad-Modell kaufen, aber die neuen Modelle sind mir alle zu groß.

    Vielleicht werde ich mir mal das iPad Air 5 mit dem M1-Chip zulegen.

    1. Ich habe auch viele Jahre ein iPad mini genutzt und bin letztes Jahr auf ein iPad pro 11 umgestiegen. Das war eine gute Entscheidung. gerade beim Thema split screen.

      1. Wie findest du denn beim iPad Pro 11″ die Größe ?

        Ich finde, die iPad Minis haben die perfekte Größe, um Sie gut zu halten.

        Ich finde es auch blöd, dass ab dem iPad Mini 6 der Rand so klein wurde.

        So kommt man doch dauernd auf das Display beim Halten.

      2. Ich war immer zufrieden mit den Minis bis ich auf der Arbeit ein normales iPad bekommen habe. Danach war mein Mini zu Hause einfach viel zu klein.
        Zum Design: Beim Videos Schauen im Querformat muss ich auch sagen, dass das alte Design besser ist zum festhalten.
        Aber im Hochformat hat sich ja nichts geändert.
        Ich möchte touch ID im power button nicht. Darum habe ich Das pro anstelle der air genommen. Ein Segen 😀

  4. Ein iPad mini mit M2 Prozessor wäre mal ein Killer.
    Alles andere wäre nur nice-to-have.
    Bin gespannt was außer OLED neues präsentiert wird. (bestimmt nur den Pro’s vorbehalten)

    Ja das OLED ist schon längst überfällig, aber jedes andere iPad mit M1 und M2 CPU hat ausreichend Power.
    Und jeder 12,9 Pro Besitzer mit Mini LED braucht sich auch nicht ärgern.

    Wüßte nicht was als revolutionäre Änderung noch machbar wäre, iPad ist m.M. nach schon auf absoluten Peak.

    Mal sehen vll. ist sogar ein „neudesign“ zu erwarten.
    Alle dürfen gespannt sein…

  5. Nutze ein iPad Air 2, mit Tastatur seit 2014. seitdem ist der Laptop kaum noch im Einsatz. Jetzt geht langsam der Akku in die Knie.

  6. Interessant hier zu lesen, wie alt einige Geräte in Nutzung sind. Ich bin zurzeit bei einem Pro Gen. 4 von 2020. Gemessen an der Akkukapazität denke ich allerdings schön länger an Ersatz und bei den Preisen auch über günstigere Nachfolger nach. Ich bin dabei gewillt über ein Fire 11 zu verhandeln. Browsen und Medien streamen reicht mir und das sollte auch ein Fire Tablet schaffen.

    1. Oh bitte tue dir das nicht an.
      Selbst absolute Alexa Ultras machen einen Bogen um die Tablet Lösungen von amazon.
      FireOS und die Performance sind unterirdisch.
      Du wirst dein Pro Gen. 4 vermissen, das verspreche ich dir…

  7. Ich habe mir mehrere iPads geholt. Welche genau weiß ich nicht mehr. Aber die iPad Mini Reihe mag ich am meisten.
    Da hatte ich die v1, v2,
    -die 3 nicht, da nur TouchID mir das Geld nicht wert war,
    die 4 hatte ich auch wieder.
    Version 5 ist noch im Haus und die Version 6 ist mein mobiles Hauptgerät.

    Die großen sind mir zu groß.

  8. Ich nutze hier ein iPad Air 2, dessen Akku schon ziemlich schlapp ist und ein iPad Air 3, das alle Anforderungen erfüllt. OLED brauche ich nicht.

    Dann gibt es noch mehrere Fire HD 10 aus verschiedenen Jahren, die vor allem zum Medienkonsum (Plex, Disney+, Netflix, ARD/ZDF Mediathek) genutzt werden. Die sind dafür absolut genial (weil sie auch das richtige Bildschirmformat dafür haben) und der Akku hält wesentlich länger als der Akku bei einem iPad beim reinen Medien ansehen.
    Für ca. 70€ waren das Spitzeninvestitionen!

    Zum Akkuvergleich:
    1,t Stunden Full-Hd Film (für Apple TV in H.265 mp4 konvertiert) von einer SMB Freigabe mit VLC gestreamt:
    IPad: ca. 30% Akkuverbrauch
    fire HD 10: ca. 5% Akkuverbrauch

  9. Für das was ein iPad kostet, kann es bzw. deren Apps zu wenig. Dann lieber ein MBA ohne verschmiertem Display mit anständiger Software und ups auch noch Geld gespart. Und ja, ich habe ein iPad Pro 12,9 (2. Gen.) bis heute im Einsatz und weiß was geht und was nicht.

    1. Ein Laptop ist aber nicht so praktisch im Alltag. Es kommt halt darauf an, war man machen möchte. Ich nutze mein MacBook kaum noch, weil Das iPad so viel praktischer ist. Deswegen stört es mich auch nicht, dass Das MacBook von 2012 ist. Es kommt wie gesagt darauf an, was man machen möchte.

      1. Wenn das iPad mit Taste im Büro eingesetzt wird, dann macht es nichts besser oder praktischer als ein Laptop. Taste, Bildschirm, Maus und los. Unterschiede: Die Apps auf dem iPad sind oft kastriert oder nicht verfügbar und das Dateimanagement auf dem iPad gegenüber dem Finder ein Witz.

        Ich bin bei dir, wenn es um Kalender, Notizen oder Surfen geht. Aber sobald es um die Bearbeitung von Dokumente, Bilder, Videos, Sounds geht … gute Nacht iPad.

        1. Bei der Professionellen oder Semi-Professionellen Nutzung bin ich da komplett bei dir aber so als einfacher Consumer von Videos, Musik und auf Blogs surfen sowie ab und zu mal bisschen ein Bild bearbeiten tut es ein only iPad betrieb definitiv.

          Fahre seit einiger Zeit mit einen only iPad (Pro mit den M1) betrieb gut, dazu habe ich mir auch damals das Magic Keyboard gegönnt, damit man auch mal vernünftig tippen kann.

          Ich habe zwar auch noch einen Benutzer auf den MBA M1 (hat meine Frau sich damals zugelegt) aber auf diesen war ich seit ich das iPad Pro M1 habe nicht mehr eingeloggt.

      2. Deswegen ein Surface Pro 😉
        Alles den höchsten Anforderungen gerecht und dann nebenbei auch ohne Tastatur praktisch PDFs etc lesen und bearbeiten.

  10. Würde Xcode auf dem iPad Pro M1 laufen würde ich keine MacBook mehr brauchen.
    Das Magic Keyboard ist einfach genial.
    Grundsätzlich arbeiten Apple Geräte einfach fantastisch zusammen.

  11. Dank geplanter Obsolesenz (Verlangsamen via Softeware-Updates) wr mein 2015er iPad Air nicht mehr
    nutzbar. Hab dann 2022 das iPad Air 5gen gekauft. … Das alte iPad ich in den Rhein entsorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de