Apple Karten: Deutschland bekommt riesiges Update mit Look Around und mehr

Ab sofort verfügbar

Apple Karten hat ein großes Update bekommen und bietet ab sofort in Deutschland neue Möglichkeiten. Es gibt 60 Senswürdigkeiten in 3D, detailliertere Bodenbedeckungen, eine verbesserte Navigation, Look Around für München, Augmented Reality Fußgängerrouten und mehr.

Die neuen Karten für Deutschland zeigen Gebäude in 3D, Parkanlage, Grünflächen, Straßen, Flughäfen, Einkaufszentren und mehr mit deutlich mehr Details und Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, den Berliner Funkturm, die Elbphilharmonie in Hamburg oder das Schloss Neuschwanstein in 3D. Gleichzeitig zeigen orange hervorgehobene Bereiche belebte Straßen, Gebäude und mehr, unter anderem Einkaufszentren oder Innenstädte.


Auch die Navigation wurde aktualisiert, unter anderem sagt Siri Anweisungen in natürlicher Sprache an. Statt „In 300 Meter links abbiegen“ gibt Siri das Kommando „An der nächsten Ampel links abbiegen“. Der Spurassistent hilft, falsches Abbiegen und das Verpassen von Ausfahrten zu vermeiden, ebenso wird jetzt die zulässige Höchstgeschwindigkeit angezeigt.

Des Weiteren kann man nun auch die voraussichtliche Ankunftszeit mit Familie und Freunden teilen, wobei man die Reise und eventuelle Verspätungen direkt mitverfolgen kann. Auch das Melden von Unfällen, Gefahrenstellen oder Blitzern ist möglich – auch einfach per Siri.

Look Around für München

Als erste deutsche Stadt ist München mit Look Around für jeden erlebbar. Hier gibt es interaktive Bilder auf Straßenebene mit hochauflösender 3D-Fotografie sowie eine flüssige und reibungslose Darstellung von Großstädten. Gleichzeitig wurden Personen und Kennzeichen unkenntlich gemacht, wer zum Beispiel sein Haus pixeln möchte oder Fehler findet, kann diese über diese Webseite melden. 

Mit den neuesten Updates führt Apple Karten Augmented Reality Fußgängerrouten ein, die detaillierte Wegbeschreibungen in Augmented Reality für ausgewählte deutsche Städte bieten, darunter Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München. Ihr könnt einfach das iPhone anheben, um Gebäude in der Umgebung zu scannen. Karten generiert eine hochpräzise Position und liefert detaillierte Wegbeschreibungen in Augmented Reality, die im Kontext der realen Welt betrachtet werden können.

Zusätzliche Funktionen

  • Erkunden und Navigieren mit einer visuell beeindruckenden Städteansicht in 3D, die eine noch nie dagewesene Detailtiefe für Wohngegenden, Gewerbegebiete, Häfen, Gebäude und mehr bietet. Ab sofort können Nutzer:innen Höhenunterschiede einer Stadt, neue Straßendetails und individuell gestaltete Wahrzeichen in Städten auf der ganzen Welt sehen, darunter London, Los Angeles, Montreal, Philadelphia, San Francisco, San Diego, Vancouver, Washington, D.C. und mehr.
  • Einen Interaktiven Globus, der eine völlig neue Sichtweise auf die Welt eröffnet.3 Der dreidimensionale Globus zeigt die natürliche Schönheit der Erde mit erstaunlichen Strukturen und Formen. Nutzer:innen können beeindruckende Details für Gebirge, Wüsten, Wälder, Ozeane und mehr sehen. Die abgelegensten und schönsten Orte der Welt sind jetzt ganz leicht direkt vom iPhone aus zu erreichen.
  • Favoriten, die die Navigation zu häufig besuchten Orten mit nur einem Fingertipp ermöglichen. Ob zum Zuhause, zur Arbeitsstelle, ins Fitnessstudio oder in die Schule: Nutzer und Nutzerinnen können die Navigation per einfachem Fingertipp starten, sobald sich der Ort erst einmal in Favoriten auf dem Startbildschirm befindet.
  • Flyover, das eine Möglichkeit bietet, ausgewählte wichtige Metropolen mit fotorealistischen, immersiven 3D Ansichten zu entdecken. Nutzer und Nutzerinnen können mit ihrem Gerät über eine Stadt fliegen oder Städte und Sehenswürdigkeiten in hoher Auflösung aus der Vogelperspektive erkunden und dabei den Ausschnitt beliebig drehen, zoomen, bewegen und neigen.
  • Flugstatus, das die On-Device Intelligenz von Siri nutzt, um nach Informationen zu suchen, die in Mail, Kalender oder Wallet gespeichert sind, und proaktiv Fluginformationen zu Terminals, Gates und Abflugzeiten sowie Flugänderungen oder -streichungen für bevorstehende Reisen liefert.
  • Indoor-Karten für Flughäfen und Einkaufszentren, die es Nutzer und Nutzerinnen ermöglichen durch einfaches Öffnen der Karten App zu sehen, auf welcher Ebene sie sind, wo sich die Toiletten befinden und sogar welche Geschäfte und Restaurants geöffnet haben.

‎Karten
‎Karten
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

  1. Leider fehlen auch mit den neuen Karten noch wichtige Funktionen wie die Strecken für Radfahrer (in Berlin).

    Nach Stichproben, hat sich auch an der Aktualität der Karten nichts geändert. So fehlen neuere Fußgängerbrücken auch nach 6 Monaten noch, während die bei Google Maps schon lange dabei sind.

    1. Ich habe auch schon etliche Male gemeldet, dass mein Wohnort jetzt anders heißt (wurde 01/2020 mit der Nachbarstadt zusammengelegt) aber es wird einfach nicht korrigiert. Somit muss ich meine ‚alte‘ Adresse in meiner Kontaktkarte speichern, weil sonst auf dem Carplay Bildschirm die Schaltfläche für meine Privatadresse fehlt.
      Im Gegenzug muss ich mein automatischen ausfüllen meiner Kontaktdaten in Safari jetzt immer den Ort selber umbenennen.

      1. Hab ich auch schon durch. Seit 3 Jahren melde ich Apple schon fast regelmäßig den Straßennamen meines Wohnortes. Jetzt tatsächlich mit den neuen Karten ist die Straße endlich korrekt.

        Ich schätze daher mal wenn du in 2020 gemeldet hast, dauert es auf jeden Fall noch bis 2023 aufwärts bis es korrigiert wird.

  2. Also 3D ist super, sogar im kleinsten Dorf werden die Häuser in 3D gezeigt. Auch die Ampeln finde ich gut. Was ich nicht finde ist Blitzer melden, man kann nur Störungen melden. Und die Anzeige der Geschwindigkeit in 30er Zonen fehlt auch.

    1. Das stimmt nicht so ganz.
      Guck mal nach Berlin oder ne andere Großstadt. Da kannst im Kreis um die Gebäude in jeder Straße fahren.
      Wenn Du dann noch Satellit (+ Verkehr einblenden, + Besvhriftung einblenden anhaken) eingestellt hast, kannst Du die Farbe der Balkons betrachten… und Baustellen anzeigen lassen usw. 🤣
      Wenn Du dann nach Rostock gehst – Schluss mit lustig. Bei 3 D wird einfach nur die Karte „gekippt“. Genau das passiert bei den kleinen Dörfern auch nur.

    1. Wie neigen? Wenn Du 3D klickst, kannst Du Häuserfassaden erkennen.
      Alles Andere sind Fingergesten (aufziehen, zusammenschieben, rotieren) mit 2 Fingern. Probier mal aus

    1. Was für ein Globus? Guck mal auf Eintrag über Dir. 😎 Wenn Du Dich genug umgesehen hast, kannst Du auf den Kompass klicken und die Karte wird wieder eingenordet.

  3. Nach dem Update fehlen alle Straßen an unserem Wohnort und wir leben auf einer großen Wiese. Eine Navigation nach Hause ist nicht mehr möglich…Top!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de