Apple kündigt längere Lieferzeiten für das iPhone 14 Pro an

Corona sorgt für Probleme

Zu einem ziemlich ungewöhnlichen Zeitpunkt hat Apple am Sonntagabend eine Pressemitteilung veröffentlicht. Dort erklärt man, dass die Lieferzeit des iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max in Zukunft deutlich ansteigen dürfte. Grund dafür sind Corona-Restriktionen im Herstellungsland.

„COVID-19-Beschränkungen haben vorübergehend Auswirkungen auf die primäre iPhone 14 Pro- und iPhone 14 Pro Max-Produktionsstätte in Zhengzhou, China. Die Anlage arbeitet derzeit mit deutlich reduzierter Kapazität“, schreibt Apple in der Pressemitteilung. „Wir erwarten nun geringere Auslieferungen des iPhone 14 Pro und des iPhone 14 Pro Max als bisher angenommen und die Kunden werden längere Wartezeiten haben, um ihre neuen Produkte zu erhalten.“


Bereits jetzt sieht es im Apple Online Store nicht unbedingt rosig aus. Selbst zwei Monate nach dem Start der neuen iPhone-Generation muss man rund vier Wochen auf ein neues iPhone 14 Pro oder Pro Max warten. Möglicherweise steigt die Wartezeit demnächst noch weiter an. Bei anderen Händlern, wie beispielsweise Amazon, kann das iPhone aktuell sogar gar nicht bestellt werden.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

    1. Ich hab 10 iPhones und 10 Interessenten. Also werde ich alle Geräte los.
      Ich habe 10 iPhones und sage, ich hätte nur 5. Werde bei 10 Interessenten also auch alle Geräte los.
      Warum sollten, nur weil angeblich weniger Geräte da sind, mehr Interessenten da sein?

  1. Waaaaas es liegt an Corona?? Ne kann nicht sein. Das 14 Pro ist dermaßen gefragt und die ganze Welt will dieses Gerät. Das ist der wahre Grund. Ironie off

  2. Wer eins haben möchte, bekommt dieses auch sehr kurzfristig wenn man sich nicht zu dumm anstellt und nein, man muss keine Mondpreise bei eBay zahlen. Wer das macht, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de