Apple Pay in Deutschland: Start schon im September geplant?

Freddy Portrait
Freddy 11. August 2017, 16:30 Uhr

Neuste Hinweise zeigen auf, dass Apple Pay schon im nächsten Monat in Deutschland starten könnte.

apple-pay-germany

Apple Pay und Deutschland - das will bisher nicht zusammen passen. Nachdem schon die Apple-Webseite Deutschland als verfügbares Land für Apple Pay gelistet hat, gibt es jetzt weitere Indikatoren, die auf einen zeitnahen Start hinweisen.

Philipp Ebener, ein deutscher Entwickler, hat MacRumors zwei Screenshots zukommen lassen, die zeigen, dass die neusten Beta-Versionen von iOS 11 und watchOS 4 einen Einrichtungsprozess für Apple Pay bereithalten. Diese Anleitung ist jetzt erstmals für deutsche Nutzer sichtbar. Ebener hat versucht deutsche Konten zu hinterlegen, dieser Prozess schlug allerdings immer fehl.

Apple Pay könnte schon im September in Deutschland starten

Die Aktivierung der Funktion könnte darauf hinweisen, dass Apple Pay in Deutschland schon in Kürze starten wird - nämlich zusammen mit der finalen Veröffentlichung von iOS 11 und watchOS 4. Im September steht die große iPhone 8-Keynote an, auf der Apple auch den Start von Apple Pay in Deutschland und weiteren Ländern verkünden könnte.

Wir warten schon eine halbe Ewigkeit auf Apple Pay in Deutschland. Die Frage an euch: Würdet ihr den kontaktlosen Bezahldienst nutzen?

Teilen

Kommentare67 Antworten

  1. Crocdoc sagt:

    Wenn er weit genug verbreitet ist: definitiv. Vergesse gerne mal mein Portemonnaie, aber nie mein iPhone. 😅

  2. Driv3r sagt:

    In welchem Jahr wurde ApplePay eigentlich das erste mal vorgestellt? 🤔

  3. Benno sagt:

    Wie funktioniert Apple Pay? Bei Rewe mit Payback Pay per QR Code zu bezahlen ist Abenteuerlich.

    • Carl Hauschke sagt:

      Handy an den Karten-Terminal halten, Touch ID/Passcode eingeben, fertig.
      Funktioniert super und ohne Probleme.

      • Benno sagt:

        Und das Handy erkennt, da will jetzt jemand, das ich das bezahle und reagiert? Oder muss man erst eine App oder so öffnen?
        Wie macht das die Uhr? Nutzt man da seinen Pin der Uhr?

        • Bsti sagt:

          Wenn die Watch entsperrt ist einfach 2x hintereinander auf den Button an der Seite drücken und dann an das Terminal halten – fertig.

    • Fabian sagt:

      Per NFC und mit passenden Kartenlesegeräten. Grob gesagt 😉

    • KuS sagt:

      Da stimme ich dir voll zu

    • Cofrap sagt:

      Abenteuerlich ist es eigentlich nur weil die Kassierer und Kassiererinnen oft nicht wissen welche Taste Sie wann drücken müssen.
      Ich habe das eine Zeitlang beim Real gemacht, ich wusste das schneller auswendig als das Kassenpersonal.
      Wenn ich dann „helfen“ wollte haben die mir oft nicht geglaubt und haben die Kassenaufsicht gerufen.
      Irgendwann habe ich es sein lassen.
      Aber wenn alles richtig war dann ging das schnell und problemlos. PayPal zumindest hat da alles richtig gemacht.

      • Benno sagt:

        Was auch nerft, man bewegt sein Handy vor dem Lesegerät in alle erdenklichen Positionen und schwitzt dann schon, wenn nach 20 sek. immernoch nix passiert und man kein Bargeld bei hat. Bei DM funzt es super. 1-2 sek. fertig ✅

  4. milcar sagt:

    träumt weiter. die banken erhöhen überall gebühren und dann sollen sie apple was davon abgeben?

  5. Onetreepoint sagt:

    Na klar, iPhone ist immer dabei. Finde das sehr praktisch. In anderen Ländern wird oft mit Kreditkarte per TAP bezahlt. Durch Touch ID finde ich es noch besser geschützt.

  6. Mangokaefer sagt:

    Ich sofort! Ich renne andauernd ohne EC-Karte oder Portemonnaie aus dem Haus. Vor einigen Wochen getankt und dann kein Geld dabei gehabt, letzte Woche zu einem weit entfernten Einkaufscenter gefahren, jede Menge schöne Klamotten gefunden, stehe an der Kasse und die EC Karte ist nicht da. Liegt zu Hause auf dem Schreibtisch. Handy habe ich aber immer dabei, damit wäre ich mit meiner Zerstreutheit auf der sicheren Seite.

  7. Carl Hauschke sagt:

    Also wenn ich in Wallet unter iOS 11 DP 5 auf das Plus gehe, bekomme ich immer noch den Konfigurationsfehler, wie vorher auch schon. Könnte aber vielleicht auch daran liegen, dass ich da schon eine Apple Pay Karte aus Frankreich hinterlegt habe

  8. mitsch sagt:

    Jaaa! Da warte ich jetzt schon gefühlt ewig drauf!!!

  9. icarus sagt:

    Wenn meine Bank mitmacht, dann würde ich es zumindest einrichten

    • STR sagt:

      Wäre sofort dabei. Aber genau das ist das Problem. Welche Bank macht zu welchen Konditionen mit. Entweder ne Exoten Bank oder die KK kostet 80 Öcken im Jahr.

      Das wird das Problem

  10. Rolf007 sagt:

    Auf jeden fall🤑

  11. tomsi sagt:

    I Hope so

  12. Phranckb sagt:

    Sofort. Bei EDEKA und netto bezahle ich schon per App. Klappt prima und will ich überall haben

  13. KuS sagt:

    Ich würde es probieren

  14. SkyWombat sagt:

    Mir reichen meine Karten und Bargeld. Die Frage wäre eh, wer nimmt es und was sind die Kosten. Wenn es mehr kostet als meine EC Karte, also nichts zusätzlich, dann fällt es eh flach.

  15. Lars Kubach [iOS] sagt:

    Auf jeden Fall – Karten- und Bargeldlos heißt: eine Hosentasche frei…

  16. horlemann sagt:

    Nutz ich jetzt schon, über eine Französische Apple ID und den Dienst boon.payment den es in DE schon jetzt für Android gibt.

  17. Homeboy sagt:

    Ich nutze ihn jetzt schon fast seit Anfang der Einführung von Apple Pay in U.K. (Boon) und bin vor einiger Zeit wegen der günstigeren Gebühren auf das französische Boon gewechselt. Funktioniert alles prima und der Mann spart sich die Geldbörse in der Hosentasche 😄

  18. Homeboy sagt:

    Man kann es ja im kompletten Deutschland nutzen. Das Problem ist nur das es keine deutschen Anbieter gibt. Akzeptiert wird es fast überall wo das normale „Kontaktloses Bezahlen“-Symbol auf dem EC Gerät drauf ist!

  19. mazda6schwarz sagt:

    Ja sofort!

  20. drdiablo sagt:

    Nutze es schon seit Januar und will es nicht mehr missen. Anfangs noch mit dem iPhone und inzwischen nur noch mit der Watch. Hoffe das mit dem offiziellen Start auch bei den Banken die Möglichkeit gibt ohne Guthaben aufzuladen wie aktuell mit boon Frankreich.

  21. Homeboy sagt:

    sprich NFC Symbol. Touch ID ist freiwillig. Kann man sich also auch sparen. Mit der Uhr ⌚️ Apple Watch zu bezahlen brauch ich an der Kasse nichtmals das iPhone in die Hand nehmen. Ich weiß noch die ersten Male dachten die ich wolle das Gerät manipulieren oder ein anderes mal hat eine Kassiererin blitzschnell das montierte EC Gerät weggedreht und mich angepflaumt: „Hey, was machen sie da!“ 😂 man muss auch vorher keine App aufmachen. Das aktiviere von Apple Pay funktioniert über doppelt drücken bei iPhone der Home Button und bei der Watch die lange Taste. Dann ist es erst aktiv. Wer dann noch Touch ID will oder braucht?! Okay.

    • Dav sagt:

      Gott, was bist du doch für ein Cooler…

      • Homeboy sagt:

        Das ist cool, ja. Und?!
        Bist du neidisch oder was soll dieser dumme und unsinnige Kommentar. Es sind Erfahrungsberichte. Nicht mehr und nicht weniger!

        • itom sagt:

          dochdoch,du bist ein total cooler Typ,ich seh dich an der Kasse mit der dummen Kassentussi die nix schnallt…..

          • Homeboy sagt:

            Am Anfang war das noch kaum bekannt, Kollege! Geschult wurden einige bis heute nicht, denn manche verstehen es bis heute noch nicht warum das mit Smartphone oder Watch funktioniert. Da heißt aber nicht das du dich hier jetzt so aufspielen musst weil du meine Erfahrungsberichte nicht verstehst! Aber Danke trotzdem dafür das ich für dich so Cool bin. 😂😎

  22. NO⋁A sagt:

    Blah Blah Blah. Ich glaub es erst wenns da ist

    • Homeboy sagt:

      Wie, wenn es da ist?! Apple Pay gibt es doch schon. Nur weil es keine Banken hierzulande gibt, die mitmachen,heißt das nicht das man nicht mit europäischen und ausländischen Bank/Kreditkarte hier in Deutschland nicht bezahlen kann.

      • mcpebble sagt:

        Funktioniert bei mir mit boon U.K. auch problemlos …. Wie hast Du die Umstellung auf boon Frankreich gemacht. Funktioniert bei mir nicht . Sagt mir , meine Handynummer wäre bereits registiert

        • Homeboy sagt:

          Ja, du musst natürlich deinen Account komplett löschen lassen, weil deine Handynummer nur mit einem Account verbunden sein kann/darf.
          Den musst du erst löschen lassen und Boon hinterher auffordern, das sie die Nummer vom deinem Account lösen. Beachten auch, das du bei Boon Basic nur in Frankreich damit bezahlen kannst und du danach auf Boon Plus wechseln musst um EU weit (Deutschland) bzw. Ausland, Apple Pay nutzen kannst. Dazu musst du dich einmalig verifizieren, was auch einfach über die App geht mit Perso, Reisepass oder z.b. Führerschein und weitere Nachweisdokumente. Die Adresse muss dann natürlich übereinstimmen. Nur das (Wohnsitz)Land scheint egal zu sein. Korrekte Deutsche Adresse funktionierte problemlos.

      • NO⋁A sagt:

        Aber das kostet Geld und Gebühren wie ich gelesen habe, oder? Und ich zahl schon an meine Bank Gebühren. Brauch das nicht alles doppelt zahlen

        • Homeboy sagt:

          Geld sind Gebühren.😉 Wie du richtig erkannt hast nimmt fast jede Bank irgendwelche Gebühren. Neue Bank, neue Gebühren!
          Ist doch logisch.
          Musst du dich immer vorher bei den Banken erkundigen welche Gebühren anfallen und ob es dir wert ist. Es gibt Leute die haben zusätzlich zur Girokarte noch 2-3 Kreditkarten. 😉
          Irgendwelche Gebühren fallen immer an. Die Leute für Service und Technik etc. müssen ja auch irgendwie bezahlt werden. Man muss das abwägen gegen den Nutzfaktor. Wenn man es nicht nutzt dann sollte man es lassen.

  23. Geheimratsecki sagt:

    Wäre sofort dabei! 👍

  24. mimo sagt:

    Wo ist denn mein Benefit wenn ich mit Apple Pay zahle? Kann da jetzt so keinen wirklichen Vorteil erkennen. Kreditkarte wird ja inzwischen fast überall akzeptiert aber Apple Pay???

    • Homeboy sagt:

      Apple Pay ist nichts anderes als eine NFC (kontaktlose Zahlung) Zahlung!
      Das geht fast überall mit NFC Symbol an den EC Terminals. Der Unterschied ist nur das es in Deutschland keine Deutsche Bank gibt die das anbietet, deshalb muss man EU Banken nutzen, wenn man es möchte. 😉 Benefit? Welchen Benefit hast du mit anderen Zahlungsmitteln.
      Meine Vorteile sind:
      1. Geldbörse brauch ich nicht mitnehmen bzw. bin darauf nicht angewiesen.
      2. Hosentasche frei
      3. Der Vorgang an der Kasse geht für mich noch schneller.
      Ich muss keine Geldbörse rausholen und Karte entnehmen und einschieben, ich Doppel klicke auf der Apple Watch und halte die Apple Watch an EC NFC Terminal. Fertig ✅
      (Touch ID ist freiwillig und möglich)
      Dadurch das ich die Watch am Arm nutze entfällt für mich auch das iPhone aus der Tasche zu nehmen.
      Abrechnungen werden sofort angezeigt.
      Es muss auch keine App extra geöffnet oder geöffnet bleiben. Apple Pay wird durch Doppelklick aktiviert. iPhone doppelklick Home Button, Apple Watch Doppelklick lange Taste.

  25. iPhone8.1 sagt:

    Jetzt erst Mal abwarten ob sich Apple Pay auch mit EC – Karte verwenden lässt. Da ich Student bin komme ich nämlich an keine Kreditkarte. Falls EC – Karte möglich ist werde ich es sofort einrichten und auch gerne benutzen

  26. STR sagt:

    Funktioniert das wirklich schon an allen kontaktlosen Terminals, auch wenn diese nicht extra für Apple Pay ausgewiesen sind? Was muss die Verkäuferin denn anklicken, damit das positiv bestätigt wird. Also was sage ich ihr? EC Karte oder KK? Mit Apple Pay kann sie ja nicht anfangen.
    Ich hab mal bei boon nachgeschaut. Da gibt es ja auch ne deutsche Seite. Kann ich das Programm nicht einfach darüber nutzen? Warum die französische Variante. Bei der Beschreibung von Apple Pay bei boon ist das ziemlich „länderlos“ beschrieben.

    • Homeboy sagt:

      Also ich nutze das jetzt seit einführen in UK. Also glaub schon länger als ein Jahr und es hat an allen NFC Terminals geklappt. Es ist von der Funktion nichts anderes als wenn du eine Kreditkarte mit NFC dran halten würdest, nur das es bequemer ist und man die Karte nicht auspacken muss, da ich die Uhr ja eh an der Hand trage. Nein, Apple Pay ist nur die Funktion. Sie wird über den integrierten NFC Chip realisiert. Du musst ja eine Kreditkarte im iPhone hinterlegen oder eine zB. Virtuelle Kreditkarte hinterlegen zB. Boon. Die Verkäuferin aktiviert einfach nur die normale Kartenzahlung. Sprich, du möchtest mit Karte zahlen. Jedes Terminal das NFC kann, wird gleichzeitig mit Kartenzahlung aktiviert.
      Im allgemeinen kommt es drauf an was du im iPhone hinterlegt hast. Sprich bei mir lade ich meine virtuelle Boon (MasterCard) Kreditkarte mit meine TARGOBANK Kreditkarte auf. Man kann die Karte nach Belieben automatisch aufladen lassen über die hinterlegte Kreditkarte oder manuell oder halt Geld auf die Karte einzahlen. Ich muss also bei mir auf NFC Symbol und MasterCard Akzeptanz achten! Ob man Giro bzw. Bankkarten nutzen kann aus irgendeinem anderen Land weiß ich nicht. Ob es hier möglich sein wird, kann sein. Hab das was von und auf DKB Bank gelesen. Boon in Deutschland ist nur für Android möglich! Es gibt noch keine deutsche Bank die das jetzt unterstützt bzw. anbietet! Aber die Französische Boon App ist auch auf deutsch! 😉
      Französische Bank, weil es bis heute keine Deutsche Bank mitmacht, frag die Banken mal warum. Verträge, Konditionen, Absicherungen/Versicherung. Ländereien nur mit zusätzlicher Verifikationen. Ansonsten mit Basic nur in Frankreich möglich.

  27. Meikel2030 sagt:

    Funktioniert das auch mit der Apple Watch 1.

  28. Andreas sagt:

    Ich nutze Apple Pay schon seit einem halben Jahr mit Hilfe von boon. Funktioniert in allen Geschäften, die NFC-Kassen haben und das werden immer mehr. Jetzt hoffe ich mal, dass im September vielleicht wirklich offiziell der Apple Pay-Startschuss in Deutschland erfolgt. 🙂

    • STR sagt:

      Danke für die Info.
      Auch boon Frankreich?
      Was sagt Du beim Bezahlen an der Kasse?
      Was genau kostet denn boon so ca.? Wurde nicht so richtig schlau auf der HP. 1 Euro im Monat wären ok, aber irgendwie kommen da noch Gebühren für das Aufladen dazu, richtig?

    • Homeboy sagt:

      Naja, nicht nur NFC Symbol. Es kommt hauptsächlich auf die hinterlegte Karte an. Dann muss diese Kreditkarte auch akzeptiert werden. Soll ja noch Geschäfte geben die keine Kreditkarte akzeptieren. Erst vorgestern erlebt.

      • STR sagt:

        Erstmal Danke für die Antwort weiter oben.
        Hab jetzt einiges gelesen. Also im Prinzip muss Mastercard akzeptiert werden wegen der virtuellen Boon Karte. Sollte kein Problem sein. Wenn man das Geld per Banküberweisung drauflädt fallen am Ende wirklich nur die 1 Euro pro Monat ab dem zweiten Jahr an. Automatische Aufladung oder Aufladung per anderer KK kostet 1% der Summe. Wenn man darauf verzichtet, ist das eigentlich akzeptabel. In einem Jahr mag vl. sogar meine Santander KK akzeptiert sein, daher ist das eine gute Übergangslösung. Weiß jemand ob man Boon auf zwei iPhones hinterlegen kann, also das von mir und meiner Frau?

        • Homeboy sagt:

          Also ich war im Spanien Urlaub und hier ist überall die Werbung von Santander mit dem iPhone und der Apple Watch mit Apple Pay zu sehen. Hier scheint es schon mit Santander schon zu funktionieren. Aber es gibt ja auch die offizielle Apple Seite wo alle Banken aufgeführt sind. Die DKB Bank will ja hierzulande es als Girokarte Bank auch anbieten. Google mal. Ich denke das bei der Einführung in Deutschland auch Girokonto Karten hinterlegen kann. Die Frage ist nur welche Banken. Nein, es geht nur iPhone und verbundene Apple Watch. Da deine Rufnummer mit dem Konto fest verknüpft sind.

  29. freakymoron sagt:

    Sicher würde ich das nutzen. In Kombination mit der Apple Watch, gestaltet sich das Bezahlen dadurch an der Kasse als zügiges Unterfangen. Fände das klasse. Habe schon öfters diese NFC-Terminals via Karte genutzt, so spare ich mir das Herausholen der Karte und halte die Uhr hin – perfekt 👍🏻

    Allerdings ist für mich die Preisgestaltung hier noch nicht durchsichtig genug. Zusätzliche Kosten möchte ich dadurch nämlich nicht haben.

    • Homeboy sagt:

      Naja es läuft über eine Bank. Jede Bank nimmt irgendwelche Gebühren. Also musst du solange warten bis deine Bank es anbietet wo du eh schon dein Geld lässt bzw. Gebühren zahlst. Sprich um die Gebühren oder Zinsen wirst du nie rumkommen. Wenn die Karte keine Gebühren kostet, sind meist die Zinsen höher. Aber alle Banken haben Mitarbeiter für Service,Technik und Sicherheit zu bezahlen. Das muss irgendwie du finanziert werden.

  30. moon sagt:

    Nute Apple Pay auch über boon. An der Kasse sag ich dann, dass ich mit Karte zahlen möchte, das Kartenterminal wird dann frei geschaltet und ich halte die Watch an – fertig. Es entstehen, soweit ich mich erinnern kann, im ersten Jahr keine Nutzungsgebühren. Da es genau genommen eine Prepaid-Lösung ist, kann man auch nur so viel Geld ausgeben wie auf dem Boon-Konto ist. Das aufladen geht per Überweisung (keine Kosten) oder sofort per hinterlegter Kreditkarte (in der Boon App), was allerdings mit 1% (mind. 1€) Gebühren verbunden ist.

  31. Der-Pimp sagt:

    Die Hoffnung Stirn zu letzt.

  32. Barkaribbean sagt:

    Ich werde auf jeden Fall wenn es verfügbar ist Apple Pay in Deutschland verwenden! Denn die Zukunft beim Bezahlen heißt Smart! Bargeldloses begleichen seiner Rechnungen ist im Vormarsch genauso das Parken mit Handy möglich ist!

  33. STR sagt:

    Kann ich bei der boon Anmeldung in Frankreich ganz normal meine deutsche Adresse angeben. Also akzeptieren die das, auch wenn es boon deutschland gibt?

  34. moon sagt:

    Ja, kein Problem. Laut deren AGB muss man auch richtige Angaben machen. Du musst zur Identifizierung ja auch Dokumente vorlegen um u.a. deine Adresse zu verifizieren. Die Supporthotline ist übrigens in Deutschland, hatte mit denen schon telefoniert da ich mein Boon-Konto gesperrt war, weil ich mein Passort zu oft falsch eingegeben hatte 😊.

  35. Ralphone sagt:

    Ich warte auch schon lange darauf und würde es definitiv nutzen

  36. STR sagt:

    So, erstmal Danke an alle, die die Infos geliefert haben. Jetzt im Nachhinein verstehe ich auch nicht warum Apple in D das Feature sperrt. Hinweis auf fehlende deutsche Banken würde ja reichen.
    Zwei Fragen bleiben aber, vl. hat wer ne Antwort:
    Kann man das Geld auch von der Karte wieder zurücküberweisen?
    Kann man die Kartennummer auch für andere Zwecke verwenden wie z.B. als Apple ID Bezahlmethode?

    An sich ne tolle Sache. Noch ein Tipp für alle die das einrichten wollen:
    – Ich empfehle ne schnelle neue franz. Apple ID in iTunes zu machen. Beim Erstellen kann ich auf die Angabe einer Bezahlmethode dann verzichten. Wechsel ich von meiner Haupt-ID muss ich alles Guthaben erst verbraucht haben. Eine deutsche ID zu erstellen und dann das Land zu wechseln ist zwar möglich, der Länderwechsel erfordert dann aber die Angabe einer Bezahlmethode im Gegensatz zum Anlegen. Warum auch immer. Das ist eigentlich die größte Hürde. Der Rest ist dann ziemlich einfach…

    Danke
    STR

  37. Homeboy sagt:

    Wir schreiben heute den 14. November 2017 und immer noch nichts! 😂👍

Kommentar schreiben