Apple Watch: Digitale Krone könnte durch einen Sensor ersetzt werden

Neues Patent gesichtet

Mit der digitalen Krone an der Apple Watch kann man durch Menüs scrollen ohne das Display berühren zu müssen. Wie nun ein neues Patent zeigt, gefunden von Patently Apple, könnte die Krone in einer kommenden Generation durch einen optischen Sensor ersetzt werden.

Das Patent trägt den Namen „Watch with optical sensor for user input“ (Uhr mit optischem Sensor für Benutzereingaben) und zeigt, wie das Unternehmen neue Sensoren einsetzen kann, um den Benutzern das Scrollen durch die Benutzeroberfläche zu ermöglichen und gleichzeitig die Anzahl der beweglichen Teile in der Apple Watch durch den Wegfall der Digitalen Krone zu reduzieren. Optische Sensoren würden die von den Nutzern und Nutzerinnen ausgeführten Gesten erkennen und sie in Befehle umwandeln.


Apple schreibt zum Patent:

So kann der Benutzer beispielsweise Bewegungen und Gesten in der Nähe der Eingabekomponente machen, die von der Eingabekomponente erkannt und interpretiert werden können. Die Bewegungen und Gesten des Benutzers können direkt mit optischen Systemen der Eingabekomponente erfasst werden, so dass die Anzahl der beweglichen Teile reduziert und der Platz in der Uhr effizienter genutzt wird.

Mit der digitalen Krone kann man ein EKG auf der Watch durchführen. Das Patent zeigt, dass auch ein Sensor zur Messung von Herzfrequenz, Atemfrequenz, Sauerstoffgehalt des Blutes, Blutdruck und mehr verwendet werden kann. Gerüchten zufolge wird die Apple Watch 2022 über neue Gesundheitsfunktionen verfügen, darunter die Überwachung des Blutdrucks.

Wann und ob Apple die digitale Krone durch einen Sensor ersetzen wird, ist unklar. Manchmal kann es Jahre dauern, bis auf solch ein eingereichtes Patent zurückgegriffen wird.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Also mir ist es schnuppe ob es eine Digi Crown wird oder nicht.
    Für mich wäre ein endlich vernünftiger Akku viel mehr Wert.
    Zudem gibt es schon Geräte die Temperatur, Blutzucker, EKG, Herzfrequenz und Sauerstoff haben.
    Also die sollen lieber endlich hier das Gap zur Konkurrenz schließen und einen Akku einbauen der mehr als nur 15h hält bei Benutzung der Uhr.
    Zudem wäre es von Vorteil wenn die Uhr nach einem Major Update nicht noch schneller leer geht als das WatchOS bei Release.

    1. Was bitte machst du mit der Uhr das dein Akku dir nicht reicht? Und je mehr Zeig du da zusätzlich haben willst, desto mehr Energie braucht die Uhr. Was auch klar sein sollte, dass diese mehr Features Platz brauchen. Diesen Platz spart man entweder beim Akku oder die Uhr wird dicker. Letzteres wird nicht passieren. In der Vergangenheit hat man dies durch sparsamere Prozessoren ausgeglichen. Dem sind aber auch Grenzen gesetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de