Apple Watch Series 8: Farben und Produktionsinfos durchgesickert

Neuer Leak von ShrimpApplePro

Die neue Apple Watch Series 8 wird wohl zusammen mit der iPhone 14-Generation im September dieses Jahres von Apple vorgestellt werden. Nun hat der bekannte Leaker ShrimpApplePro über seinen Twitter-Account einige neue Details zur kommenden Smartwatch-Generation geteilt, darunter auch die Farbvarianten, das Zeitfenster der Produktion und mehr.

Laut Infos von ShrimpApplePro wird die Apple Watch Series 8 über die folgenden Spezifikationen verfügen:


  • 41 mm und 45 mm mit zur Series 7 unverändertem Design
  • Aluminium-Modelle in den Farben Starlight, Midnight, Product Red und Silber
  • Edelstahl-Modelle in Silber, Graphit und Gold
  • Keine Titanium-Modelle

Wenn die Farbauswahl so stimmt, wird es in der kommenden Apple Watch Series 8-Generation kein grünes und blaues Modell mehr geben. Die neue Starlight-Variante passt sich an das silbergoldene neue M2 MacBook Air an. In Bezug auf die Produktion gibt es laut ShrimpApplePro keine Verzögerungen zu vermelden, die Massenproduktion soll in diesem Monat starten. Damit könnte die Apple Watch Series 8 ein paar Wochen nach dem Apple-Event im September an den Start gehen.

Zu den weiteren Details des Leakers gehört die Tatsache, dass sich bisherige Apple Watch-Armbänder auch mit der neuen Generation nutzen lassen werden. Zudem soll die Apple Watch Series 8 über einen „stärkeren Klebstoff“ für das Gehäuse im Vergleich zur Vorgänger-Generation verfügen, um eine bessere Haltbarkeit zu garantieren. Auch ein neues Watchface soll wie üblich mit der Series 8 eingeführt werden.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Hört sich ja mäßig aufregend an. wäre ja schon wünschenswert, dass außer neuen Farben und mehr Klebstoff auf neue Funktionen Einzug halten.

  2. Der Klebstoff bezieht sich nicht auf das Gehäuse der Apple Watch sondern auf die Verpackung in der die Watch verkauft wird. Hierzu schreibt ShrimpApplePro auf Twitter dass ein erneutes Verpackung der Watch die Verpackung aufgrund des stärkeren Klebers beschädigen wird.

    1. Ich habe die Bezeichnung „box“ als Gehäuse gedeutet. Welchen Sinn sollte es denn ergeben, mehr Klebstoff (?) bei der Verpackung (?) zu verwenden? Die Apple Watches sind für gewöhnlich einfach eingeschweißt, und die Folie kann schnell abgezogen werden. Ich denke, es geht eher um die Versiegelung des Cases.

    1. Es ist eine Smartwatch. Keine Uhr. Kein kleiner Unterschied. Meine Uhren halten Jahrzehnte.
      Die Series 2 läuft immer noch. Das hätte ich nicht erwartet. Auch wenn sie so langsam an ihr Ende angelangt ist 😅

      1. Ich nutze eine „Serie 0“ für die Nacht als Schlaftracking mit AutoSleep.
        Läuft auch noch super.
        Aber meine 5er liegt jedoch sehr früh ab weit weg von All Day Long.
        Ja es ist eine Smartwatch aber das mit dem Akku haben sie echt schlecht gelöst denn einfach den Tauschbar auszulegen wäre kein Problem gewesen.

  3. Mir wäre lieber sie bringen alle 2 Jahre ein neues Produkt auf den Markt dafür aber etwas was auch brauchbar ist.
    Gerüchte waren auch wegen einem Temperatursensor.
    Blutzucker wäre viel wichtiger.
    Ein Akku der nicht nach ein bisschen Sport den Geist aufgibt, diesen tauschbar machen und die Software stabilisieren und die Watch Faces endlich frei gestaltbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de