Apple Watch: So ändert ihr die Display-Ausrichtung

Links oder rechts am Handgelenk tragen

Das Tragen einer Apple Watch ist eine Kunst für sich. Links oder rechts? Wohl viele Apple Watch-User werden ihre Smartwatch am linken Handgelenk tragen, so einige setzen aber auch auf den rechten Arm. Ob man nun Links- oder Rechtshänder ist, spielt nur eine untergeordnete Rolle. Beizeiten ist es allerdings auch nötig, von einem Handgelenk zum anderen zu wechseln, beispielsweise bei einer Verletzung des Arms oder für einen ausgeglichenen Bräunungsgrad ohne weiße Streifen am Handgelenk.

Zum Glück ermöglicht es Apple, die Bildschirmausrichtung der Apple Watch zu ändern, so dass sich die Smartwatch sowohl bequem am linken, als auch am rechten Arm tragen lässt. Da das Schmuckstück allerdings mit allerhand Sensoren aufwartet, benötigen diese präzise Informationen und Einstellungen, um zu wissen, an welchen Handgelenk sie sich befindet. Man sollte der Uhr also bei einem Armwechsel die jeweilige Ausrichtung mitteilen. Aber wie?


Die Ausrichtung lässt sich beispielsweise direkt auf der Apple Watch in den watchOS-Einstellungen vornehmen, oder auch in der Apple Watch-App auf dem iPhone. Bei letzterer Möglichkeit besucht man den Reiter „Meine Uhr“ und navigiert dann genau wie auf der Apple Watch zum Punkt Allgemein → Ausrichtung/Uhrausrichtung. Dort lässt sich dann das Handgelenk bzw. die Apple Watch-Trageseite mit den Varianten „Links/Linkes Handgelenk“ oder „Rechts/Rechtes Handgelenk“ auswählen.

Digital Crown kann auch links oder rechts getragen werden

Diese Einstellung sollte für die meisten Anwendungsbereiche bereits ausreichend sein. Vor allem jedoch Linkshänder und -händerinnen, die die Apple Watch am rechten Handgelenk tragen wollen, können so beispielsweise die Ausrichtung der Digital Crown weiter anpassen. Damit wird nicht einfach nur die Ausrichtung von links nach rechts gewechselt, sondern auch das Display so gedreht, dass sich die Digital Crown nicht rechts, sondern links vom Display befindet. Auf diese Weise kann die Apple Watch gesteuert werden, ohne dass die Hand das Display verdeckt.

Auch hier erkennt die Apple Watch diese Änderung der Orientierung nicht selbständig. In den Einstellungen unter den oben angegebenen Pfaden findet sich daher noch die weitere Option „Digital Crown: Links“ bzw. „Digital Crown: Rechts“, um auch diese Ausrichtung entsprechend vornehmen zu können. Mit diesen Optionen sollte es möglich sein, alle möglichen Tragemöglichkeiten abzudecken.

Anzeige

Kommentare 27 Antworten

      1. Stimmt, aber was wenn du sie dann später auf die andere Seite tragen möchtest? Auwatte, dann muss der dumme User in Menü und es umstellen – holy shit.
        Bei dem was da draußen gerade am wachsen ist, wird es sicher noch Anleitung weiter unter dem Niveau dieses Beitrags geben – aber dafür geschminkt, mit Tänzchen.

        1. Die Watch ist etwas, an das man sich erst mal überhaupt gewöhnen muss. 😅 Wir haben inzwischen ne Generation, die noch nie in ihrem Leben ne Uhr getragen haben. Ich selbst habe mit dem ersten iPhone meine Uhr nicht mehr getragen. Ich hab sie ganz einfach nicht mehr gebraucht. 😂 Aber ich konnte mich „gerade so“ noch dran erinnern, welcher Arm das war. Ich trage erst wieder mit der Watch 6 so ein Teil am Arm.
          Wenn Du aber noch nie im Leben so ein Dingens benötigt hast, löst das ne Sinnkrise aus… woher will man denn wissen, was da praktisch ist oder nicht? 🫣
          Die Welt ist kompliziert geworden… 😉

  1. Ihr dürft gerne unsere anderen Artikel lesen, wenn ihr wisst wie es funktioniert 🙂

    Für alle anderen, und auch für die, die über Google suchen und uns dann finden: Nützlich.

  2. Als nächstes kommt der Artikel, wie man das „allways-on-Display“ ausschaltet, um länger über den Tag zu kommen.
    Definitiv Sommerloch.

  3. Schon krass! Bei fast jeden Beitrag gibt es Leute die meckern. Mimimi-Gesellschaft.
    Unglaublich, habt ihr Langeweile?
    Das nervt! Sucht euch ein Hobby oder scrollt weiter.
    Wieder eine Minute meines Lebens für Stimmungskiller vergeudet. 😉

  4. Ich (weiblich, fast 50) musste grad vor ein paar Tagen einem männlichen Kollegen genau diese Funktion erklären und zeigen, wie es funktioniert! Er hat’s nicht mal bei Google gefunden 😂

  5. fein, so wird das nie etwas werden, mit der Klimakatastrophe. Ein und dasselbe Thema wird unbegrenzt häufig publiziert. Und dies, obwohl der Hersteller kostenfrei eine Anweisung zur Verfügung stellt: https://support.apple.com/de-de/guide/watch/apd0bf18f46b/watchos . Naja, die Mittelschicht lädt zB auch täglich rund 500.000.000 influencer-Videos hoch. Anscheinend will die Mittelschicht weiterhin nicht wahrhaben, dass sie der Verursacher der Klimakatastrophe ist.

    1. Bitte niemals betrunken Beiträge posten!

      Und jetzt sag bitte nicht, dass du Herr deiner Sinne warst, als du diesen Bullshit geschrieben hast! 😱

      1. – Meine Aussagen mögen teils unzutreffend sein.
        – Die Behauptung, der Autor sei beim Verfassen des Beitrages betrunken gewesen, will bewiesen sein.
        – Mit dem Gebrauch des umgangssprachlichen Wortes „Bullshit“ wurde von Ihnen nichts geleistet.
        – Da keine Gründe für das Urteil genannt wurden, erübrigen sich weitere Entgegnungen.
        – Ich vergaß, die Bezeichnung „Mittelschicht“ zu präzisieren. Damit sind Menschen gemeint, die über ein frei verfügbares Jahreseinkommen zwischen 50000 und 300000 € verfügen.

    1. Hab ich befürchtet, dass das total Ernst gemeint ist. 😅
      Kein Wunder, dass mancher vor lauter Klima- Aktivismus gar nicht mehr weiß, wovor er eigentlich warnen möchte… und wer warnt ihn vor sich selbst?

      „… so wird das nie etwas werden, mit der Klimakatastrophe….“ – keine Angst – dat wird schon! Dein Schrieb ist mit der Kernaussage is schon mal vorgegangen… 🤣😂🤣

      Was glaubst Du, wie Bahlsen auf seine besorgte Nachfrage gekommen ist?
      Wenn das so mit dem denken klappt, ist es kein Wunder, das demonstriert wird, nur weiß keiner so recht, wieso, weshalb, warum. Autschi…
      Und die vermeintlichen „Intelligenzler“, lernen erstmal die Kernaussag ihres eigene Schriebs kennen. Mal Dir ne neue Demo- Pappe.
      Auch Du zeigst Einsatz oder hast Du Deine Brieftaube mit ner selbst gemeißelten Steintafel hier her geschickt?
      Da denkt man doch spontan: oh bitte nicht, Herr – schmeiß Hirn vom Himmel – und wenn Du das nicht hast, wirf einfach mit nem 🧱
      Klugsch… sind mir immer noch die Liebsten und nein – ich gehöre nicht zur Mittelschicht. Aber ich kenne den Unterschied von kostenlos und umsonst. 😅

      1. Ich warne niemanden
        Ich begrüße solches Handeln sogar.
        Es ist bedauerlich, dass Sie nicht über ein Einkommen mindestens in dieser Höhe verfügen.
        Die betrachtete Untergrenze der frei verfügbaren Jahreseinkommen kann auch auf zB 3000 € heruntergesetzt werden.
        Um nur einer Ihrer Einlassungen – „keine Angst – dat wird schon! “ – begegnet zu sein. Ich hege keine Angst und merklich, finanziell wie die Lebensqualität betreffend, betroffen sein werden nicht wir.

        1. Oh nein – was haben Sie denn gerade für ein Problem?
          Hab ich gesagt, dass ich als Single lebe?
          Machen Sie sich ausschließlich um Ihren eigenen Bauchnabel sorgen. Sie haben sich auf die Mittelklasse eingeschossen, nicht ich! Es gibt auch einen Bereich darüber – oder?
          Wissen Sie was schön ist? Dass Sie das rein gar nix zu interessieren hat! 😎
          Das hat ja nun gleich gar nix mit Ihrer verqueren Denke zu tun! 😅
          Man müsste schon Inhalte auch tatsächlich erfassen können.
          Ich habe Sie per Zitat auf den von Ihnen postulierten Fehler in Ihrer eigenen Denke hingewiesen!
          Versuchen Sie mal bitte, ihre eigenen Entäußerungen ganz am Anfang zu sortieren. 🤣😂🤣

          Der Unteschied zwischen kostenlos und umsonst?
          Ich bin noch kostenlos zur Schule gegangen, Sie aber offenkundig … umsonst.
          Bildung und soziale Kompetenz sind ja nun ganz und gar keine monetäre Frage! 😉
          Sehen Sie sich Ihre eigene Aussage am Anfang nochmal an und versuchen Sie es mit nachdenken.

          Zitat:

          „… so wird das nie etwas werden, mit der Klimakatastrophe….“

          Jetzt wird’s echt peinlich.
          Noch tiefer kann ich das Niveau nicht legen, damit auch Sie Ihrem eigenen Unsinn folgen können.
          War wohl doch irgendwas dran, am Posting von Bahlsen. 😅

          1. – ich habe kein Problem
            – die Missdeutungen die Sie veranlasst haben die Lebensform „Single“ anzuführen, mögen sicher nur Sie nennen können
            – ja, diese existiert. Und wir amüsieren uns köstlich.
            – Es ist nicht auszuschließen, dass Sie in Folge der allgemeinen Schulpflicht eine Bildungsanstalt besucht haben. Um Ihren wiederholten Gebrauch des Wortes „umsonst“ nicht unberücksichtigt gelassen zu haben: ich hoffe, Ihre Formulierung „gegangen“ beansprucht nicht, inhaltlich vollumfänglich zu sein.
            Für das Vorliegen von Beidem haben Sie bisher keinen Nachweis erbracht.
            – Diese Aussage stellt lediglich ein Urteil dar. Um sich einem brauchbarem Wissen und Verstehen dessen genähert zu haben, empfehle ich Ihnen die Beschäftigung mit einzelnen Schriften von Immanuel Kant. Auch eine Beschäftigung mit dem Begriff Enthymem wäre nicht zwingend vergeudete Zeit.

          2. @ Philipp: bevor Du mir mit Kant kommst, versuche es einfach mal mit Deutsch für Grundschüler. 🤓

            Dein Wunsch ist, dass es mit der Klimakatastrophe endlich was wird… 🤣

            Zum dritten Mal Zitat:

            „… so wird das nie etwas werden, mit der Klimakatastrophe….“

            Satzbau wird auch Kant nicht für Dich übernehmen. Der konnte das noch.
            Aber: Einbildung is auch ne Bildung.
            Von mir aus – Du solltest echt nicht betrunken texten.
            Keine Angst: bei Dir wirkt das schon ziemlich katastrophal, da hilft auch kein Kant mehr – höchstens noch Kant(holz). 🫣
            War eindeutig zu trocken diesen Sommer – Du hörst Dich selbst nicht reden, Du kannst Dich nich mal selbst lesen. 😅
            Solltest echt nicht texten, wenn Du zu viel getrunken hast. War wieder zu warm Heute?!?!
            🤣😂🤣
            Das wars jetzt aber auch. Ich habe etwas, das Du nicht hast – ein reales Leben. 🤗

          3. – meinen Sie Grund- oder Hauptschüler?
            – bisher hatten Sie behauptet, ich hätte eine Warnung niedergeschrieben.
            Nun behaupten Sie, ich habe einen Wunsch geäußert.
            – was haben Sie am Aufbau dieses Satzes zu beanstanden?
            – Ihre Ausführungen zu Kant überzeugen nicht; einmal davon abgesehen, dass diese trivial sind.
            – Sie wiederholen Ihre Mutmaßungen.
            – Sicher haben Sie ein reales Leben.
            Fast schon vermitteln Sie den Eindruck, dass Sie sich ängstigen, dem könnte, Ihre banale Feststellung Lüge strafend, nicht so sein.

          4. @ Phillipp:
            Selbstreflektion ist schon ne hohe Kunst. Beides is nich so Deins – hab ich doch begriffen, armes Kind.
            2. Verstehendes lesen muss man ebenfalls begriffen haben – an dieser Stelle hat Dein Untestufenlehrer Dich vermutlich niemals gesehen. 😉
            3. erzähl den Müll doch einfach der Parkuhr, dem Briefkasten oder Deinem Frisör. Oder rennt da inzwischen auch alles schreiend weg? 🫣
            Blubbb-blabb-blubb-blubb… 🐠 🐟 🎣- ach der Phillipp steht wieder auf der Matte. 😅

            Machs hübsch, alter Schwurbler und Blasenquatscher.
            Das Loch, um an Dein Niveau zu kommen, werd ich mir garantiert nich buddeln… 👋 👋 👋 😵‍💫

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de