Bear Winter: Mischung aus Knobel- & Match-3-Spiel in einem ganz besonderen Gewand

Ihr sucht noch nach einem kniffligen Spiel, das Puzzle- und Match-3-Elemente miteinander verbindet? Dann werft einen Blick auf das neue Bear Winter.

Bear Winter 1 Bear Winter 2 Bear Winter 3 Bear Winter 4

Bear Winter (App Store-Link) ist eine seit dem 13. Januar dieses Jahres im deutschen App Store zur Verfügung stehende Universal-App, die kostenlos heruntergeladen und gespielt werden kann. Das 39 MB große Spiel lässt sich auf alle Geräte installieren, die mindestens über iOS 4.3 oder neuer verfügen. Damit ist Bear Winter, das bisher nur in englischer Sprache spielbar ist, auch ein Kandidat für ältere iOS-Devices, die keine Software-Updates mehr bekommen.

Bear Winter ist ein ungewöhnliches Puzzle-Game, das einige Elemente aus Knobel- und Match-3-Games miteinander verbindet, aber trotzdem über ein ganz eigenes Flair verfügt. In einer düsteren Schneelandschaft gehalten, ist man als Protagonist auf der Suche nach seiner Liebe und wandert durch die verschneite, wilde Berglandschaft Russlands. Unterwegs heißt es, sich mit Feuern warm zu halten und sich vor dem Erfrierungstod zu schützen, gleichzeitig aber auch Eicheln einzusammeln, um die Lebensenergie aufrecht zu erhalten, spitze Pfeile zur Verteidigung zu erhaschen – und vor allem: wilden Bären auszuweichen.

Ein stetiger Blick auf das Punktekonto in Bear Winter ist unerlässlich

Diese Geschichte ist ein ein Match-3-ähnliches Gameplay integriert worden, in dem der Spieler immer drei gleiche Symbole derselben Kategorie (Feuer, Eichel, Pfeil und Bär) durch Wischgesten miteinander verbinden muss. Obwohl das Spielfeld aus 7×3 Feldern besteht, können Aktionen nur in den untersten drei Reihen vorgenommen werden, die so gelöschten Symbole fallen dann von oben nach.

Die Besonderheit von Bear Winter ist allerdings das Punktekonto, mit dem man als Spieler ausgestattet ist: Sammelt man beispielsweise eine Reihe von Eicheln, wird das Lebensenergie-Konto um ein Herz aufgefüllt, sammelt man eine Flamme, erhöht sich die Anzahl der Freiversuche. Denn: Nicht immer können drei gleiche Symbole miteinander verbunden werden – die Fehlversuche mit verschiedenen Symbolen ziehen jeweils einen Flammenpunkt ab. Nur durch eine Dreierreihe mit Flammen wird das Konto wieder aufgefüllt. Sind alle Flammenpunkte verbraucht, ist die Partie beendet.

In-App-Käufe sind vorhanden, aber nicht unbedingt notwendig

Ebenfalls wichtig sind die einzusammelnden Pfeile: Hat man eine bestimmte Anzahl durch Dreierreihen angehäuft, können sie für einen Schuss genutzt werden, der alle Bären vom Bildschirm löscht. Denn auch die Bären, sofern nicht als Dreierreihe verbunden, ziehen dem Spieler ein Herz seiner Lebensenergie ab. Es heißt also in Bear Winter, taktisch klug vorzugehen und die einzelnen Züge gewissenhaft und mit Weitsicht auszuführen – sonst ist das Spiel schneller vorbei, als man sich vorstellen kann.

Die Highscores werden in der Anzahl gesammelter Bären und überlebter Tage in der Wildnis gemessen. Für jeden Erfolg bekommt der Gamer außerdem Münzen zugeschrieben, die es ihm erlauben, zu einem fortgeschrittenen Zeitpunkt im Spiel erneut zu beginnen. Diese Münzen können auch als In-App-Kauf im 1.000er- oder 15.000er-Pack zu 99 Cent bzw. 4,99 Euro erstanden werden. Letztendlich verschaffen sich Käufer dieser Währung damit im Game Center indirekt einen Vorteil, wer allerdings auf diesen Wettbewerb verzichten kann, findet mit Bear Winter ein wirklich gelungenes, und durch minimalistische Grafiken und einen atmosphärischen Soundtrack höchst ansprechendes Puzzle-Game.

Kommentare 2 Antworten

  1. Also meins ist es nicht… Man weiß nichtmal annähernd was, was bringt. Die sachen verschwinden bloss, aber man sieht nicht wirklich was es bringt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de