Beats Fit Pro: Offizieller Start der neuen Sport-InEars erfolgt

Für 199,99 USD in mehreren Farben erhältlich

Mitte Oktober dieses Jahres hat Apple die neuen AirPods 3 vorgestellt, die auch schon von uns genauer unter die Lupe genommen worden sind (zum Artikel). Aber auch die mittlerweile zu Apple gehörende Marke Beats wartet mit einer Neuerscheinung auf, den Beats Fit Pro. Erste Hinweise dazu hat die Betaversion von iOS 15.1 verraten.

Die Beats Fit Pro ähneln den Beats Studio Buds, die schon im Juli verfügbar gemacht wurden. Die Fit Pro haben zusätzlich einen kleinen Ohrhaken mit dabei, um einen besseren Halt beim Sport zu gewährleisten. An Bord ist auch Apples H1-Chip, eine aktive Geräuschunterdrückung, ein Transparenz-Modus, Spatial Audio mit dynamischer Kopferkennung und ein adaptiver EQ. Zudem können die InEars über Siri gesteuert werden und lassen sich per „Wo ist?“-App lokalisieren.


Die Akkulaufzeit liegt bei 6 Stunden mit ANC, ohne Geräuschunterdrückung gibt es eine Stunde mehr. Kombiniert mit dem Ladecase kommt man auf insgesamt 27 bis 30 Stunden. Unter iOS kann ein One-Touch-Pairing und Audio Sharing verwendet werden, außerdem ermöglichen es die Beats Fit Pro, automatisch zwischen Geräten zu wechseln, die den gleichen iCloud-Account nutzen. Im Lieferumfang befinden sich neben den Fit Pro-Ohrhörern und dem Ladecase auch drei Paar Silikonstöpsel und ein kurzes Ladekabel.

In Deutschland noch nicht verfügbar

Einige Blogs aus den USA konnten die Beats Fit Pro bereits vor dem offiziellen Marktstart ausprobieren und haben ihre ersten Eindrücke geschildert. Das Team von MacRumors beispielsweise vergleicht die Beats Fit Pro mit den AirPods Pro und lobt den guten Klang.

„Die Beats Fit Pro haben sehr ähnliche Funktionen, aber fast völlig unterschiedliche Designs. Sie weisen keine Bügel wie die AirPods auf, sondern ein flaches In-Ear-Design mit Flügeln für mehr Stabilität. […] Was die Klangqualität anbelangt, so hat Beats nach eigenen Angaben einen völlig neuen Schallwandler für einen robusten Klang entwickelt, zusammen mit einem neuen Belüftungssystem, um Verzerrungen im Höhenbereich zu minimieren und Unannehmlichkeiten zu vermeiden. In unserem Test bemerkten wir eine sehr gute Soundqualität, die mit der der AirPods Pro vergleichbar ist, obwohl sie im Tiefenbereich deutlich basslastiger ist – was aber für ein Beats-Produkt keine große Überraschung ist.“

Bei YouTube gibt es auch schon einige Reviews der Neuerscheinung in Bild und Ton. Klickt euch einfach bei Interesse durch. Die Beats Fit Pro können ab sofort auf der US-Website des Herstellers in den vier Farben Schwarz, Weiß, Grau und Lila zum Preis von jeweils 199,99 USD erworben werden. Die Abwicklung erfolgt dann über den Apple Online Store. In Deutschland sind die Beats Fit Pro bis jetzt noch nicht gelistet, laut Pressemitteilung soll die weltweite Verfügbarkeit ab 2022 erfolgen.

Fotos: Beats.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Die gefallen mir richtig gut.
    Solch ein Modell habe ich mir von Beats schon länger erhofft. Letztlich AirPods Pro in einem (für mich) schickeren und unauffälligerem Design, besser halt beim Sport und Farbauswahl.
    Bin gespannt wann die nach D kommen. Würde die mir vielleicht zu Weihnachten oder 2022 kaufen.

  2. Die sehen auch aus als würden sie besser als die Pro im Ohr halten. Speziell für Sport ein großes plus denn die Pro fallen ohne hilfebügel beim Joggen, Trailrun oder anderen schnellen Sportarten raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de