Belkin-Zubehör: Das iPad in der Küche

22 Kommentare zu Belkin-Zubehör: Das iPad in der Küche

Das iPad in der Küche? Mittlerweile kein Problem mehr – auch Belkin hat passende Lösungen im Angebot.

Eigentlich wollte ich ja vor ein paar Wochen den justmobile Horizon an meine Küchenfliesen dübeln, bisher habe ich mich aber noch nicht dazu durchringen können. Zwei etwas flexiblere Lösungen, ganz ohne Bohren und Folgeschäden, gibt es jetzt auch von Belkin.


Da wäre zum Beispiel die Kühlschrankhalterung (Amazon-Link) für 34,44 Euro. Die Fixierung erfolgt durch extra starke Klebestreifen (3M CommandStrips, vier Stück in der Packung, einer wird benötigt), die rückstandslos entfernter sein sollen. Die Halterung selbst verfügt über einen Magnetstreifen, der das iPad gemeinsam mit einer kleinen Ausbuchtung an der Unterseite sicher hält.

Leider habe ich die Kühlschrankhalterung noch nicht testen können, in Amerika gibt es auf Amazon aber im Durchschnitt vier Sterne. Kritik gibt es eigentlich nur aufgrund der Tatsache, dass es sich nicht um eine reine Kühlschrankhalterung handelt – schließlich kann man die Klebestreifen auf jeder glatten Oberfläche anbringen (dort bleibt die Halterung dann aber auch erst mal).

Etwas flexibler ist die Schrankhalterung (Amazon-Link). Für 34,98 Euro gibt es hier eine Art Gestell, das man ganz einfach unter einem Regal anbringen kann. Die Schrankhalterung ist schnell zusammengebaut und ebenfalls schnell verstaut, denn sie ist zusammenklappbar. Durch eine verstellbare Klammer ist man auch für zukünftige Geräte-Generationen gerüstet.

In Amerika sind einige Kunden zufrieden und loben einfache Montage und Flexibilität, andere beschweren sich darüber, dass es nicht vernünftig hält. Vermutlich kommt es darauf an, wie dick der Regalboden ist und ob es an einem Hängeschrank mit Tür „angehängt“ werden soll. Der große Vorteil ist jedenfalls, dass die Arbeitsplatte frei bleibt. Hier werde ich mich auf jeden Fall noch mal an Belkin wenden, um näheres zu erfahren.

Anzeige

Kommentare 22 Antworten

  1. nette Idee das an die Schränke zu hängen. So ist das iPad auch vor wischenden Armen geschützt, die es zu Boden werfen würden (hier spricht ein Tollpatsch aus Erfahrung xD)

    Ps.; 2. Absatz 6. Zeile : „entfernbar“ 😉

    1. Ich darf dich auch verbessern: am Satzanfang schreibt man groß, nach „Idee“ fehlt ein Komma und nach deinem letzten Satz fehlt der Punkt.
      Das sind drei Fehler in zwei Sätzen. Jetzt setz mal die Fehlerhäufigkeit von deinem Text ins Verhältnis zu dem von appgefahren und sag mir, wer hier das Recht hat, anderen zu sagen, was richtige Rechtschreibung ist.
      Ist das zu viel verlangt, mal fünfe grade sein zu lassen? Oder anders gesagt: wer selber nicht unfehlbar ist, sollte die Füße stillhalten.

      1. Mir fehlt auch das Verständnis für solche Leute. Was hat man davon, auf klitzekleine Fehler hinzuweisen?? Ist das Angeberei?

      2. Ich finde, dass zwischen einem Artikel der Website und dem Kommentarbereich, in dem irgendwelche Personen verbal randalieren ein großer Unterschied ist. Aber natürlich sind in beiden Fällen Rechtschreibfehler tolerierbar. Ich denke wurde auch nicht als Kritik gemeint, sondern als Tipp.

        Achso:
        Ist der Doppelpunkt eigendlich auch ein Satzzeichen, nach dem man groß schreibt? Ich denke schon…

        Wer hier Rechtscheibfehler findet, darf gerne den grünen Daumen drücken! 😉

        1. Mit dem Doppelpunkt ist das so eine Sache.
          Duden Band 9: „Oft folgt auf einen Doppelpunkt ein Ausdruck, der kein vollständiger Satz mit Personalform ist oder der nur aus Nebensätzen(!) besteht. Sieht man diesen Ausdruck als selbstständig an, so schreibt man ihn groß, sonst klein.“.
          Das könnte ich als Beleg für die Richtigkeit anführen, aber es war doch nur ein Fehler von mir… 😉

  2. Von Belkin-Zubehör hab ich die Nase voll.

    Hatte mir eine iPad-Schutzhülle für 40,- gekauft. Das iPad sollte in die dafür vorgesehene Gummihalterung gesteckt werden. Das Gummi war aber so unflexibel und eng, dass die 30,- teure Vikuiti-Display-Schutzfolie zerstört wurde. Ich bin sicher kein Grobmotoriker, aber passgenau darf nicht heißen, dass man das iPad mit roher Gewalt in hartes Gummi reinquetschen muss. Zum Glück hab ich es nicht reinbekommen, denn hätte ich das Cover wieder entfernen wollen, wäre zumindest das kaputt gegangen. Ich hätte natürlich mit einem Schraubendreher unter das Gummi fassen können, um dem iPad-Display den Rest zu geben!

    Seit Anfang Oktober versuche ich von Belkin Ersatz zu bekommen. Auf unzählige Mails kam bisher nur die Antwort, dass Ersatz ab 7. 12. verfügbar ist. Aber bis heute trotz weiterer Erinnerung: Funkstille, 0 Service, obwohl eine Bearbeitungsnummer vorhanden ist, die Mails also bei Belkin nicht im Nirwana verschwinden (dürften).

    1. Super!

      Jetzt breche ich aber sofort eine Lanze für Belkins Kundenservice. Es scheint eine Umstrukturierung stattgefunden zu haben. Die Kundenhotline hat auch eine andere Nr. bekommen.
      Sofort war ein sehr freundlicher und kompetenter Mitarbeiter am anderen Ende und entschuldigte sich, da das Produkt doch erst dieses Jahr wieder verfügbar ist und erst seit ein paar Tagen auf Lager. Offenbar wurde die Halterung auch überarbeitet, so dass es jetzt nicht mehr die oben beschriebenen Probleme gibt. Klasse!

      Eine sofortige Erledigung wurde auch zugesichert.

      Finde es zwar immer noch schade, dass auf meine Emails nicht reagiert wurde, aber so weiß ich eben fürs nächste Mal Bescheid und gebe es als Tipp an euch weiter. Ist ja überall anders und bei Belkin ist der telefonische Support die erste Wahl.

  3. Benutze den Xmount mit dem Saugnapf (kfz Halterung)
    Hält bombenfest an der Schrankunterseite und läßt sich so drehen, das das iPad perfekt hängt.

    Und ist eben auch eine kfz Halterung und kann auch auf einem Tisch stehend montiert werden.

    Kann im Auto auch an die Decke (Glasdach) montiert werden als Videoplayer für die Rücksitze.

    Für mich die bessere Lösung!

  4. Die schrankhalterung lag unter meinem Weihnachtsbaum, nachdem ich darüber gestöhnt hatte, dass das arme IPad immer in den Zutaten liegt…. Ich bin damit eigentlich ganz zufrieden. Lässt sich leicht an und abbauen, hält einigermaßen gut. Das iPad kann definitiv nicht herausfallen, aber beim tippen wackelt es ein wenig. Damit kann ich aber gut leben. Mir hat er bisher gute Dienste erwiesen.

  5. Wenn man ehrlich ist, dann ist gerade die Kühlschrankhalterung wirklich unverschämt teuer. Ich habe zwar genau sowas gesucht und auch eins bestellt, aber wie sowas mehr als 20-25 Euro kosten kann erschließt sich mir nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de