BundleHunt: Tolles Software-Paket inklusive PDF Expert zum Sparpreis (Update)

Bei BundleHunt ist heute wieder eine Aktion gestartet. Diese muss kurz erklärt werden, lohnt sich aber definitiv.

BundleHunt

Update am 11. Mai: Die Aktion bei BundleHunt läuft nur noch wenige Tage. Habt ihr schon geschaut, ob die passende Software für euch dabei ist?

Im Fokus der heute gestarteten Bundle-Aktion auf der bekannten Webseite BundleHunt steht ganz klar PDF Expert, immerhin eines der besten Tools zur Bearbeitung von PDF-Dokumenten. Mit einem Normalpreis von über 50 Euro ausgestattet, im Vergleich zur Software von Adobe ohnehin ein Schnäppchen – heute wird Ers aber noch günstiger. Zuschlagen könnt ihr für 9 US-Dollar, umgerechnet sind das weniger als 8 Euro.

Im Prinzip ist die Sache ganz einfach: Die Eintrittskarte in den mit 52 Apps gefüllten Supermarkt von BundleHunt kostet euch 5 US-Dollar. Danach könnt ihr bis zu 30 Apps auswählen, für die der jeweils angezeigte Preis fällig wird. Entscheidet ihr euch also für PDF Expert, werden neben den 5 US-Dollar Grundgebühr eben 4 US-Dollar für die Software fällig.

Teil der Aktion sind auch viele weitere Programme, beispielsweise die folgenden Favoriten:

  • Downie: Download-Manager für quasi jedes Video aus dem Internet
  • Hydra Pro: Effektives Tool zur HDR-Bildbearbeitung
  • CrossOver: Windows-Programme auf dem Mac starten
  • Mosaic: Fenster systematisch ordnen
  • Focused: Minimaler Text-Editor für volle Konzentration

PDF Expert Mac

Kommentare 11 Antworten

  1. @Fabian
    Da ich noch ein neuer Mac User bin (umgestiegen von Windows) weiß ich nicht so recht welche Apps sich aus dem Angebot lohnen. Außer PDF Expert kenne ich keine davon. Welche sollte ich mir denn Downloaden damit ich keinen „Schrott“ lade?

  2. Hallo Miteinander,

    habe mal bei PDF-Expert zugeschlagen.
    Habe den Key bekommen nur jetzt weiß ich nicht wie ich an
    die Software komme

    Kann mir jemand dabei behilflich sein, Danke

    1. ähm, entweder der Link ist in der Bestätigungsmail, oder du lädst dir halt die Software direkt von der Herstellerseite
      Nach der Installation Key eingeben, fertig.

  3. Ich frage mich immer noch, warum PDF EXPERT so gefeiert wird. Es hat immer noch kein OCR und das ist eigentlich eine der wichtigsten Features eines PDF Editors. In der FAQ steht bei readdle seit 2 Jahren, das es demnächst ein Update gibt. Passiert ist aber nichts.

      1. Acrobat Pro hat OCR. Aber eg ist doch die Hauptfunktion eines PDF-Editors das Editieren von PDF-Dokumenten… Textfelder einfügen, Markieren, Malen, Korrigieren… etliche Möglichkeiten. Also für den Preis und aufgrund der Funktionalität ist PDF-Expert für den Mac, meiner Meinung nach, ein Must-Buy, wenn man PDF-Dokumente bearbeiten möchte.

        1. Ok, das wusste ich gar nicht. Ansonsten seh ich das ähnlich wie du, früher war ich immer auf Acrobat angewiesen inzwischen kann ich meine Bedürfnisse mit PDF Expert befriedigen.

  4. Stichwort: Wie lange funktionieren die Apps noch?
    Bei dem Angebot sind (wenige) echte Perlen dabei wie z.B. DVD Ripper Pro. Das Angebot würde sich allein deswegen schon lohnen, ABER: Bis aus eine Ausnahme gibt die Plattform (natürlich) nicht bekannt, ob es 32 oder 64 Bit-Apps sind und das ist entscheidend für die weitere Nutzbarkeit der Apps, denn schon jetzt weist Apple darauf hin, dass 32bit Anwendungen in Kürze nicht mehr auf den kommenden OS X Versionen laufen werden. Und dann war es das mit den tollen Angeboten. Ich habe versucht zu recherchieren ob 64 bit Apps dabei sind…erfolglos. Nach 4 oder 5 manuellen Suchen auf den Herstellerseiten habe ich aufgegeben, denn selbst dort steht häufig nicht diese Angabe. Aus gutem Grund… die Hersteller wollen noch mal schnell Kasse machen bevor ihre Apps nur noch zum Deinstallieren taugen.

    1. Direkt beim Anbieter fragen hilft… 😉
      PDF Expert ist z.B. eine 64-Bit-Version und damit zukunftsicher.
      Zitat: „PDF Expert für Mac ist kompatibel mit iOS 10.11 und höher, 64-Bit-Version. Beim Kauf der App erhalten Sie eine Longlife-Lizenz, mit der Sie die App auf drei iMac-Geräten aktivieren können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de