CarPlay: Spotify lernt dazu & drei Radios zum Nachrüsten

CarPlay ist eine feine Sache. Spotify-Nutzer können sich jetzt über eine neue Funktion freuen. Aber wie rüstet man das System nach?

CarPlay Spotify Reddit

Ich möchte CarPlay nicht mehr vermissen, auch wenn ich aktuell noch auf die kabelgebundene Variante zurückgreifen muss, wie wohl die meisten anderen Nutzer auch. Wireless CarPlay in Kombination mit einer QI-Ladeschale ist wohl noch ein paar Jahre von uns entfernt.


Wer Spotify im Zusammenspiel mit CarPlay nutzt, darf sich jetzt über eine neue Funktion freuen: In der Wiedergabe-Ansicht kann man ab sofort nicht mehr nur die Wiedergabe steuern sowie Shuffle und Repeat aktivieren, sondern auch Lieder zur Bibliothek hinzufügen. Das kleine Plus-Icon ist vor allem dann interessant, wenn man unbekannte Playlisten oder Radio-Streams verfolgt, um Lieder bei Gefallen einfach speichern zu können. (Foto: Reddit)

Diese drei Radios bieten sich zum Nachrüsten an

Sony XAV-AX100

Mittlerweile werden die meisten Neuwagen mit Android Auto sowie Apple CarPlay ausgeliefert. Falls ihr keine Neuanschaffung plant, aber dennoch in den Genuss der wirklich tollen Technik kommen wollt, bieten sich beispielsweise die folgenden drei Radios zum Nachrüsten an.

Pioneer AVH-Z2000BT: Eines der günstigsten Modelle. Ohne DAB zahlt man für das 2-DIN-Autoradio aktuell nur 269 Euro. Apple CarPlay wird auf einem 6,2 Zoll Touchscreen angezeigt, zudem gibt es sogar ein CD-Laufwerk, falls ihr das noch benötigt.

Sony XAV-AX100: Falls euch das kantige Design des günstiges Pioneer nicht gefällt, könnt ihr zu diesem Klassiker greifen. 339 Euro kostet das CarPlay-Radio von Sony, hier ist der Touchscreen aufgrund des Verzichts auf ein Laufwerk mit 6,4 Zoll sogar noch ein wenig größer.

Pioneer AVH-Z7000DAB: Und dann gibt es ja noch Autos, in denen nur ein DIN-Schacht bereit steht. Hier hat Pioneer wieder eine Lösung auf Lager. Bei diesem Modell kann der 7 Zoll große Touchscreen einfach aus- und eingefahren werden. Sehr praktisch, mit knapp 500 Euro aber leider auch etwas teurer.

Wie ihr seht: Es gibt durchaus Alternativen, die sich durchaus einfach nachrüsten lassen. Mit Apple CarPlay könnt ihr danach auf diverse Audio-Apps wie Spotify, Apple Music oder Audible zugreifen, aber auch Nachrichten mit iMessage oder WhatsApp empfangen und verschicken. Außerdem ist eine Navigation mit Apple Karten möglich, mit dem Start von iOS 12 werden weitere Navi-Apps folgen.

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. Ja, das kleine Plus habe ich vor ein paar Tagen bereits entdeckt. Nur leider bekommt man keine Rückmeldung, wenn man das Pluszeichen drückt. Es passiert gar nichts bzw. hätte ich erwartet, dass es irgendeine visuelle Reaktion gibt. Oder evtl. das Zeichen nach dem Drücken verschwindet.
    Ist das bei anderen ebenso? Ich nutze das Discovr Plus im Passat…

  2. Ich habe im BMW wireless CarPlay mit Qi, was nicht nur Vorteile bringt. Ich bin oft in der Situation, dass ich telefoniere und gleichzeitig etwas im Handy, z. B. in E-Mails oder unserer CRM App nachsehen muss. Das geht in den meisten Fällen nicht, da oft keine Internetverbindung während des Telefonieren vorhanden ist. Aus diesem Grund bin ich immer mit meinem WLAN-Hotspot im Auto verbunden. Wireless CarPlay benötigt aber ebenfalls eine eigene WLAN Verbindung, weshalb diese Kombination dann nicht funktioniert. Nicht alles ist Gold, was glänzt 🙂

        1. Nö, hast Du nicht. Ich habe es aber auch nicht behauptet. Nur verstehe ich dann Dein Luxusproblem nicht. Den die einzige App die mir einfällt, die wirklich zwingend Daten braucht, ist die Navi App. ?

          1. Mein Auto ist mein Büro, deswegen brauche ich einen gewissen Luxus. Und das Problem, das dabei entsteht ist, dass ich nicht gleichzeitig telefonieren und Daten abrufen kann, weil das WLAN durch CarPlay belegt ist. Das ganze gilt auch für die Karten App, richtig. Oder für Glympse. Sobald ich telefoniere, sieht derjenige, dem ich einen Glympse geschickt habe, nicht mehr, wo ich bin. Und meine Telefonate dauern in den wenigsten Fällen weniger als 5 Minuten, gerne auch mal eine halbe Stunde und länger. Wer das alles nicht braucht, für den ist Wireless CarPlay super. Ich wäre mit der kabelgebundenen Lösung besser bedient. Deswegen nutze ich es kaum noch.

          2. Shady, wenn Du auf dein WLAN Hotspot im Auto verzichtest, also das iPhone damit nicht manuell verbindest, dann bleibt während Du mit CarPlay verbunden bist, dein Mobilfunk-Datenverbindung am iPhone aktiv, auch wenn es mit dem Auto per wifi verbunden ist. Auf dem iPhone siehst Du nur indirekt, dass dann das iPhone mit wifi verbunden ist.
            Da Dein Hotspot auch nur eine mobile Datenverbindung ist, ist das egal (außer natürlich die Außenantenne). Nimm lieber etwas mehr Datenvolumen auf Dein Mobilfunkvertrag und gut ist.

  3. Ich nutze zwar kein Spotify aber zu den Radioempfehlungen sollte gesagt werden: wer heute ein Nachrüstradio ohne DAB+ kauft, setzt auf veraltete Technik. In einigen Bundesländern konnte die drohende Abschaltung von UKW in letzter Sekunde abgewendet werden; aber UKW ist eben leider vom Aussterben bedroht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de