App-Infos: Kommendes Update & Rezensionen

Heute haben wir neue Informationen zu unserer App und eine kleine Bitte an euch.

Mit dem Start unserer Appgefahren-App waren wir richtig zufrieden. In der Kategorie Nachrichten haben wir es fast ganz weit nach oben geschafft und immerhin die ebenfalls kostenlosen Angebote von großen Verlagen wie Focus, Süddeutsche oder Zeit hinter uns gelassen.

Dass sich unsere App pro Tag mehrere hundert User auf das iPhone laden, hätten wir nicht gedacht. Nach knapp einer Woche ist die Zahl der registrierten Push-Benutzer auf fast 5.000 gestiegen und die Artikelaufrufe übersteigen die der Webseite bereits.

Damit wir weiterhin ganz oben mitmischen sind wir allerdings auf eure Hilfe angewiesen. Hinterlasst doch im App Store eine gute Bewertung und eine Rezension für uns. Solltet ihr noch nicht zufrieden mit der App sein, schreibt uns doch zuerst eine Mail über das Kontaktformular – denn nur so können wir euch antworten und das Problem eventuell lösen.

Bevor ihr euch an die Tasten setzt, wollen wir euch noch einen kleinen Ausblick auf das erste Update geben. So wird es in der kommenden Version möglich sein, über die Kategorie-Reiter nicht nur die Push-Meldungen, sondern auch die Nachrichten selbst zu filtern. Auch werden die Links in den Bilderserien auf dem iPhone anklickbar sein, so kommt ihr zum Beispiel noch schneller in den App Store. Zudem werden wir versuchen, interne Links zu verlinkten Artikel direkt in der App und nicht im eingebauten Browser öffnen zu lassen.

Eine kleine Überraschung gibt es dann auch noch, aber wir wollen ja nicht alles verraten. Wer die App noch nicht aus dem Store geladen hat, kann das unter diesem Link tun. Momentan ist die App übrigens noch werbefrei, was sich mit dem kommenden Update jedoch ändern wird. Allerdings ist die Werbung dezent und kann einfach weggeklickt werden – irgendwie müssen wir die Entwicklung aber dann doch finanzieren.

UPDATE: Wir haben gerade erfahren, dass die App voraussichtlich noch bis zum Ende des Jahres 2010 komplett werbefrei bleibt!

Weiterlesen


Video: iPhone-Gig mitten in der S-Bahn

Bevor wir euch in das Wochenende und vielleicht in die nächste Party entlassen, wollen wir euch noch das richtige Video zur Einstimmung zeigen: Vor gar nicht all zu langer Zeit hat die amerikanische Band Atomic Tom den Song „Take Me Out“ in einem New Yorker Zug performt. Als Instrumente dienten dabei nur iPhones, angeschlossen an Verstärker. Nicht schlecht, Jungs!

Weiterlesen

Virtual City jetzt auch auf dem iPad verfügbar

Erschaffe eine Stadt deiner Träume, ohne Finanzkrise und Krieg. Genau das kann man jetzt mit Virtual City HD auf dem iPad tun.

Mit einem Preis von 7,99 Euro gehört Virtual City eher zu den teureren Apps. Seit dem 13. Oktober kann man die knapp 50MB große App auf sein iPad laden. Im Folgenden wollen wir euch kurz beschreiben worum es bei Virtual City überhaupt geht.

Du bist Herrscher und Erschaffer deiner eigenen Stadt. Du produzierst Güter und musst diese an Einkaufszentren ausliefern, damit deine Bürger dort immer volle Regale vorfinden. Pflanze Bäume, baue neue Gebäude und führe spektakuläre Events durch, damit die Einwohner sich in deiner Stadt wohlfühlen.

In insgesamt 50 anspruchsvollen Leveln kannst du die Stadt deiner Träume errichten. Dabei stehen mehr als 50 Gebäue-Arten und über 25 Transportmittel zur Verfügung. Zudem gibt es 16 Extra-Level wo man zusätzliches Geld verdienen kann.

Bis jetzt wurde da Spiel noch nicht als zu oft fürs iPad verkauft. Überlegt euch also gut ob die 7,99 Euro eurer Meinung nach gerechtfertigt sind. Vorher kann man auch einen Blick in die kostenlose Lite-Version werfen. Gerne sehen wir auch eure Meinungen zum Spiel in den Kommentaren.

Weiterlesen


iTunes-Karten bei Media Markt im Angebot

Ihr braucht wieder neues Guthaben für euer iTunes-Konto? Kein Problem!

Bei Media Markt könnt ihr ab heute bis zum 22. Oktober immerhin 20 Prozent sparen, wie unsere Kollegen vom iPhone-Ticker im aktuellen Prospekt erfahren haben. Allerdings gibt es – wie so oft bei Media Markt – lediglich die 50 Euro Karten im Angebot. Der neue Preis beträgt 40 Euro.

Das Guthaben lässt sich auf alle Einkäufe im iTunes Store anwenden, also auch auf Apps. Ein kleines Manko gibt es aber schon: Geschenke könnt ihr mit dem aufgeladenen Guthaben nicht verteilen.

Um die neuesten Schnäppchen im App Store zu finden und immer auf dem aktuellen Stand zu sein, solltet ihr auch noch einen Blick auf unsere neue App werfen. Folgt ihr diesem Link, könnt ihr die Gratis-Applikation laden.

Foto: Media Markt Prospekt

Weiterlesen

Impressionen: Quelltexte mit Textastic schreiben

In dieser Woche ist die neue App von Rezepte-Macher Alexander Blach erschienen. Statt in der Küche treibt sich der Programmierer nun im Büro herum: Mit Textastic lassen sich einfach Quelltexte in über 80 verschiedenen Dateiformaten abspeichern und bearbeiten. Die App kostet momentan 1,59 Euro, soll aber schon bald teurer werden. Wir haben einen Blick auf das Werk geworfen.

[imagebrowser id=42]

Weiterlesen

Charts: Top-5-Apps aus Kanada

Unsere Reise durch den App Store geht weiter. Diesmal machen wir halt in Kanada und schauen uns an, welche Apps dort am beliebtesten sind. Man wird feststellen, dass die Top Charts sich von unserem Land nicht all zuviel unterscheiden. Unter den Top fünf tummeln sich die Apps Cut the Rope, Angry Birds, Trainyard, Living Earth HD und Bejeweld 2.

[imagebrowser id=41]

Weiterlesen


Angry Birds ist das Lieblingsspiel der User

Wir haben euch in einer Umfrage wieder nach eurer Meinung gefragt. Diesmal ging es um eure Lieblingsspiele.

Das Resultat der letzten Umfrage ist eigentlich wenig überraschend. Die knapp 100 Teilnehmer haben so gewertet, wie auch wir es getan haben. Angry Birds zählt mit deutlichem Abstand zu dem beliebtesten Spiel auf dem iPhone, auch wir sind in unserem Testbericht zu dem selben Ergebnis gekommen.

Klare 26 Prozent der Stimmen gingen an das gerade einmal 79 Cent teure Spiel, das durch Updates immer wieder erweitert wird. Auf Platz zwei schafft es mit Plants vs. Zombies ein deutlich teureres Spiel, das aber ebenfalls empfehlenswert ist.

Überraschungen gab es diesmal auch. Doodle Jump, der Dauerbrenner in den App Store Charts, schafft es gerade einmal auf 10 Prozent der Stimmen und damit auf einen geteilten dritten Rang gemeinsam mit Flight Control. Deutlich unbeliebter sind die großen Fußball-Titel von EA und Gameloft: Die Stimmen kann man an einer Hand abzählen.

Und was mögen die User sonst noch? In den Kommentaren waren Titel wie Peggle, Touch Rummy und Cut the Rope zu finden. Sicherlich sind auch diese Spiele einen Blick wert.

Weiterlesen

Zum Start günstiger: HTML-Editor mit Syntax-Highlighting

Die neue App „Textastic“ macht das iPad zum mobilen Schreibwerkzeug. Der Texteditor lässt sich natürlich bestens dafür verwenden, um unterwegs oder im Wohnzimmer ein paar kurze Texte zu erfassen.

Entwickelt und optimiert ist der Editor allerdings vorrangig für das Sichten und Bearbeiten von Webseiten oder Quellcodes. Wer möchte, kann vorhandene Dateien mit dem „Öffnen in“-Befehl anderer Apps oder über USB-Kabel via iTunes File Sharing übertragen. Noch einfacher ist es, den internen WebDAV-Server der App zu verwenden. Er erlaubt es, das iPad via WLAN wie einen drahtlosen USB-Stick anzusprechen. Texte können auf diese Weise besonders leicht in das iPad übernommen und vom iPad auch wieder ausgelesen werden.

Textastic bietet ein echtes Syntax Highlighting. Das bedeutet, dass etwa bei HTML-Dateien die verschiedenen Elemente individuell eingefärbt werden. Auf diese Weise lassen sich Befehle, Texte und Kommentare auf einen einzigen Blick voneinander unterscheiden. Dies erleichtert die Arbeit mit den Dokumenten sehr – und beschleunigt sie zugleich deutlich.

Damit die Bearbeitung der Texte auf dem iPad so leicht wie möglich fällt, unterstützt die App „Textastic“ Bluetooth-Tastaturen und Keyboard-Docks ebenso wie die virtuelle Tastatur des iPads. Diese wird allerdings noch um häufig benötigte Sonderzeichen ergänzt. Eine Besonderheit ist auch die inkrementelle Suche. Sie färbt alle Treffer der Suche im Dokument farbig ein, so dass es ein Leichtes ist, alle Suchergebnisse auf einen Blick zu sichten.

Alexander Blach: „Seit zwei Jahren entwickle ich vor allem mobile Apps für die Küche. Nun wollte ich einmal etwas ganz anderes programmieren. Einen Code-Editor für das iPad – das habe ich bislang noch nicht vernünftig umgesetzt gesehen. Ich bin mir sicher, dass viele Anwender so ein Power-Tool gut gebrauchen können.“ In den ersten beiden Wochen wird die App zum Einführungspreis von 1,59 Euro angeboten. Der reguläre Preis wird später bei 2,99 Euro liegen.

Weiterlesen

Die Sieger: Tilt Shift Focus Gewinnspiel

Wir haben wieder Mittwoch. Das heißt: Es gibt die Gewinner aus unserem aktuellen Gewinnspiel.

In dieser Woche haben wir Tilt Shift Focus verlost. Mit der kleinen, aber feinen App kann man im Handumdrehen seine letzten Urlaubsfotos aus London, New York oder Co in spannende Miniaturaufnahmen verwandeln. Wir gut das ganze funktioniert, haben wir bereits für euch ausprobiert – den Testbericht könnt ihr hier finden.

Aber an welche User gehen nun die fünf Promo-Codes im Wert von jeweils 79 Cent? Dank der regen Teilnahme, insgesamt wurden 98 Kommentare abgegeben, sind die Chancen für den Einzelnen diesmal nicht sehr groß. Unser Zufallsgenerator hat jedenfalls die Kommentare Nummer 11, 14, 28, 74 und 82 (wobei 1 der neueste, 98 der älteste Kommentar ist) ausgewählt.

Im Klartext heißt das: Über die App Tilt Shift Focus dürfen sich h-art, gerry, Helga, Crushertime und MrFloppy freuen. Innerhalb der nächsten 24 Stunden werden die Sieger per E-Mail benachrichtigt.

Das nächste Gewinnspiel gibt es natürlich schon am Sonntag. Dann wird es auch mal wieder etwas tolles für iPad-User geben, wobei wir das iPhone natürlich nicht ganz außer Acht lassen.

Weiterlesen


Amazon-App kann jetzt Barcodes scannen

Vor einigen Monaten waren Barcode-Scanner im App Store richtig in. Jetzt legt Amazon nach.

Daran besteht kein Zweifel: Neben eBay ist Amazon die Shopping-Meile im Internet schlechthin. Wer von uns hat eigentlich noch nie etwas dort bestellt? Für das iPhone gibt es jedenfalls eine kostenlose Amazon-App, mit der man in den Produkten suchen und bestellen kann.

Mit dem Update auf die Version 1.2.8 hat das Programm eine weitere Funktion erhalten, die wir natürlich direkt ausprobiert haben: einen Barcode-Scanner. Das erste Urteil: Die Suche funktioniert schnell und bei Elektronikprodukten und Büchern richtig gut.

Es gibt allerdings auch Nachteile. Bei einem Barcode von Reiswaffeln wurde ein Power Ranger als Produkt angezeigt. Außerdem funktioniert die Suche per Barcode-Scan nur mit dem iPhone 3GS und 4 mit dem Betriebssystem iOS 4.

 

Weiterlesen

HÖRZU: TV-Zeitschrift nun als App verfügbar

Derzeit gibt es nur wenige Apps die das TV-Programm in einer App vereinen. Seit ein paar Tagen kann man nun die HÖRZU-App für 1,59 Euro downloaden.

Selbst habe ich schon einige TV Apps ausprobiert und kann von keiner behaupten das sie zufriedenstellend ist. Nach den ersten Bewertungen zu urteilen macht die HÖRZU-App einen guten Eindruck.

Mit insgesamt 140 Sendern müsste eigentlich jeder Sender dabei sein. Dort inbegriffen sind unteranderen alle Programme von Sky. In einer übersichtlichen Liste bekommt man das Programm für die nächsten sieben Tage aufgelistet. Egal ob Serien, Sport oder Talkshows – alle Änderungen im TV-Programm werden sofort aktualisiert.

Wie es auch in der Zeitschrift üblich ist gibt es eine ausführliche Beschreibung sowie Bewertungen zu Spielfilmen. Auf die integrierte Merkliste kann man Serien, Spielfilme oder Shows speichern und sich daran erinnern lassen. Ein weiteres Feature ist das Star-Lexikon. Verrate der HÖRZU-App deinen Lieblingsstar, und danach wirst du via Push-Nachrichten an die Filme erinnert wo der Star mitspielt.

Als Alternative gibt es schon länger das Angebot von TV Spielfilm im App Store. Die App wird sogar kostenlos angeboten.

Weiterlesen

Letzte Chance: Tilt Shift Focus Gewinnspiel

Nur noch bis Mittwochmittag um 12:00 Uhr könnt ihr die iPhone-App Tilt Shift Focus bei uns gewinnen. Wer noch nicht teilgenommen hat, sollte also schnell einen Kommentar hinterlassen.

In dieser Woche haben wir die App Tilt Shift Focus für euch bereits genauer unter die Lupe genommen, den Testbericht könnt ihr hier finden. Falls ihr noch nicht zugeschlagen haben, könnt ihr die 79 Cent teure App bei uns im Gewinnspiel gewinnen.

Mit Tilt Shift Focus könnt ihr aufgenommene Bilder mit einem Filter so verändern, dass die abgebildeten Objekte wie Miniatur-Figuren erscheinen. Selbst aus langweiligen Fotos werden so richtig nette und beeindruckende Schnappschüsse.

Alles, was ihr tun müsst, ist einen Kommentar unter diesem Artikel zu hinterlassen – bis zum kommenden Mittwoch, den 13. Oktober, um 12:00 Uhr. Insgesamt gibt es in dieser Woche fünf Promocodes zu gewinnen.

Wie immer ist nur eine Teilnahme pro Person möglich und der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail Benachrichtigt. Auch müssen wir darauf hinweisen, dass Apple in keiner Weise mit diesem Gewinnspiel in Verbindung steht, auch nicht als Sponsor.

Hinweis:
Du möchtest keine Aktionen, Angebote oder Neuerscheinungen mehr verpassen? Dann lade dir doch unsere neue und kostenlose iPhone App herunter (Download Link).

Weiterlesen


Update erschienen: iCab Mobile noch besser

Unser favorisierter Browser auf dem iPad ist jetzt noch besser. Die Universal-App iCab Mobile hat das bereits von uns angekündigte Update erhalten.

Bereits vor einigen Wochen haben wir das Update angekündigt, seit einigen Tagen ist es im App Store verfügbar. User, die den Web-Browser bereits nutzen, erhalten die Aktualisierung natürlich kostenlos. Neueinsteigern können wir den Download für 1,59 Euro aber auch uneingeschränkt empfehlen.

Auf den ersten Blick fällt natürlich das neue Icon auf, das nicht nur von einem User gestaltet, sondern auch aus mehreren Einsendungen von Usern ausgewählt wurde. Aber auch unter der Haube hat sich einiges getan.

So gibt es auf dem iPad einen Helligkeitsregler, ein neues Design des Browser-Fensters und einige andere Kleinigkeiten. Nicht nur für das iPad, sondern auch für das iPhone, gibt es noch viele weitere Neuerungen.

Es gibt eine Dropbox-Unterstützung, mit der man zum Beispiel seine Lesezeichen synchronisieren, aber auch Dateien hochladen kann. Außerdem wird bei einigen Web-Diensten der Upload unterstützt, so kann man etwa Bilder bei Flickr hochladen. Was es sonst noch alles neues in der Version 4.0 von iCab Mobile gibt, erfahrt ihr natürlich im App Store.

Weiterlesen

Zum Einführungspreis: Koch Schuhbeck auf dem iPad

Der deutsche Sternekoch Alfons Schuhbeck zieht jetzt in höherer Auflösung in die Küchen der Nation ein – auf dem iPad.

Nachdem die iPhone-App von Schuhbecks Koch-Bestseller „Meine Küche der Gewürze“ bereits vor dem Sommer für das iPhone erschienen ist und hier Platz 2 „overall“ im iTunes AppStore wurde, liegt nun die HD-Version für das iPad vor. Sie zeigt, wie sich frische Gewürze perfekt einsetzen lassen, um erlesenen Speisen die feine Note zu geben. Die iPad-App bietet eine fürs iPad optimierte Benutzerführung, eine höhere Auflösung, 40 neue Rezepte, eine zusätzliche Kategorie „Gebäck und Konfekt“ sowie acht Videos an.

In der Einführungswoche gibt es die App zum reduzierten Preis von 1,59 Euro, danach werden knapp fünf Euro fällig. Doch bevor die Rezepte angegangen werden, lohnt es sich, die acht Videos von und mit Sternekoch Alfons Schuhbeck zu sehen. Sie liegen in der iPhone-Version nicht vor und stehen erstmals in der iPad-Fassung zur Verfügung. Die Videos gehören fest zum Lieferumfang der App und lassen sich auch ohne Internet-Verbindung nutzen – offline.

Bei den Rezepten legt die iPad-App nach und bietet 40 Rezepte mehr als die iPhone-Version an. Insgesamt 90 Kreationen aus der Schuhbeck-Küche lassen sich nun am heimischen Herd nachkochen.

Die iPad-Version gliedert die Rezepte nicht mehr in acht, sondern in neun Kategorien. Von den Vorspeisen über Suppen und Eintöpfe bis hin zu Pasta, Fisch, Fleisch und Geflügel darf es hier an nichts fehlen. Auch die Desserts und das Gebäck erhalten jeweils eine eigene Kategorie. Wer hier nicht fündig wird, konsultiert die Volltextsuche. Und wer sich für ein Rezept entschieden hat, kann sich gleich eine Einkaufsliste zusammenstellen lassen.

Weiterlesen

Kurzer Zwischenstand zur appgefahren-App

Natürlich wollen wir unsere User immer auf dem neusten Stand halten. Ihr sollt einen kleinen Einblick bekommen wie sich unsere App entwickelt.

Vor knapp zwei Tagen hat die appgefahren-App das Licht des App Stores erblickt. Natürlich haben auch wir unsere Werbetrommel angeschmissen und versucht die News gut zu publizieren.

Als wir bekannt gaben, dass die App nun kostenlos downloadbar ist sind die Downloadzahlen recht schnell in die Höhe geschossen. In etwa drei Stunden wurde die App fast 400 mal heruntergeladen. Am heutigen Tage hat Apple uns in der Kategorie Nachrichten gefeatured. Mit so vielen Downloads und so hohem Interesse hatten wir nicht gerechnet. Wir sind erfreut.

Natürlich wollen wir nicht zu viel verraten, aber die jetztigen Downloadzahlen sind schon im vierstelligen Bereich. Schon jetzt planen wir das nächste Update mit neuen Funktionen. Seid gespannt!

Außerdem wollen wir ein Dank an unsere Leser loswerden. Ohne euch könnte unsere Webseite nicht existieren! Zudem danken wir für euer Feedback zur App, denn nur so können wir diese euren Wünschen anpassen. Auch das Thema iPad App haben viele User in den Mund genommen. Wir sind derzeit intern am besprechen ob, und wenn ja, eine iPad App von uns veröffentlicht wird. Das ist immerhin auch eine finanzielle Frage.

Wir freuen uns auf jeden neuen User, natürlich auch über unsere Stammleserschaft. Wenn euch unsere Arbeit und App gefällt, würden wir uns natürlich freuen, wenn ihr Freunden und Bekannten davon berichtet.

Zum Schluss möchten wir noch den Link zu unserer App hinzufügen, für diejenigen die noch nicht davon gehört haben.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de