Kostenlos Piano auf dem iPad spielen

Zum Ende des Wochenende gibt es ein weiteres Angebot was wir euch nicht vorenthalten möchten. Nur noch heute kann man die App Pocket Piano HD zum Nulltarif auf sein iPhone laden.

Mit der App Pocket Piano kannst du dein iPad in ein tragbares Piano verwandeln. Die App funktioniert wie ein echtes Piano – soll heißen, drückt man eine Taste nur kurz, gibt es auch nur einen kurzen Ton; hält man eine Taste länger gedrückt so bleibt der Ton länger erhalten. Natürlich ist der iPad Bildschirm nicht so groß das alle Tasten darauf angezeigt werden können. Deswegen können nur bis zu 10 Tasten  simultan gespielt werden.

In der oberen Leiste erhält man eine Übersicht aller Tasten. Der mit Farbe hinterlegte Ausschnitt, stellt die grad zu spielenden Tasten dar. Zudem kann man in den Einstellungen die Farben ändern und somit die App individuell auf die eigene Person abstimmen.

Pocket Piano HD kostet normalerweise 79 Cent. Wer die Pro Version sucht, sollte ein Blick auf Master Piano werfen. Dort sind über 250 Songs integriert.

Hinweis:
Du möchtest keine Aktionen, Angebote oder Neuerscheinungen mehr verpassen? Dann lade dir doch unsere neue und kostenlose iPhone App herunter (Download Link).

Weiterlesen


Umfrage: Euer Lieblingsspiel auf dem iPhone

Eine neue Woche und wieder eine neue Umfrage. Diesmal interessiert uns euer Lieblingsspiel.

Erst in der vergangenen Woche haben wir euch gefragt, ob ihr Spiele von freien Entwicklern oder den großen Firmen bevorzugt. Wie das Voting ausgegangen ist, könnt ihr hier erfahren. Nun interessiert uns eure genaue Meinung – was spielt ihr am liebsten?

Sind Klassiker wie Doodle Jump oder Flight Control wirklich so beliebt? Werden solche Spiele immer noch von euch gespielt? Oder steht ihr mehr auf aktuelle Titel und zockt nichts anderes mehr?

Wählt einfach einen Titel aus dem angehängten Voting aus und teilt uns eure Meinung mit. Natürlich könnten wir nicht jeden Titel berücksichtigen. Sollte euer Lieblingsspiel nicht mit dabei sein, könnt ihr einfach einen Kommentar mit dem Namen der App hinterlassen.

[poll id=“4″]

Weiterlesen


Die Sieger: iLinguist West

Jeden Mittwoch Mittag erfahrt ihr wer beim sonntäglichen Gewinnspiel gewonnen hat. Unser Zufallsgenerator wurde wieder angeschmissen und hat die glücklichen Gewinner ermittelt.

Wer noch einmal nachlesen möchte, worum es überhaupt ging, folgt diesem Link.

Diese Woche haben nicht allzu viele appgefahren-User beim Gewinnspiel mitgemacht, was für euch aber auch heißt, ihr hattet eine höhere Gewinnchance. Unser Zufallsgenerator hat uns vier Zufallszahlen ausgespuckt: 10, 51, 52, und 55. Die dahinter stehenden Personen sind nef, Lars, Frank und Sam. Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite und viel Spaß beim Übersetzen. Im Laufe des Tages werden alle Gewinner per Mail benachrichtigt und erhalten ihren Promocode der nur im US Store eingelöst werden kann.

Wer diesmal keinen Gewinn verzeichnen konnte, nicht traurig sein denn schon diesen Sonntag gibt es ein weiteres und tolles Gewinnspiel.

Weiterlesen

Mercedes Benz bringt App für Berlin an den Start

Zum 10-jährigen Jubiläum der Mercedes-Welt Berlin liefert die Smart Mobile Factory GmbH & Co. KG die passende App für das iPhone.

Pünktlich zum 10-jährigen Bestehen des Mercedes-Benz Flagship-Stores am Salzufer in Berlin wurde die “Mercedes-Benz Niederlassung Berlin” App auf der Jubiläumsfeier vor Publikum vorgestellt. Die App kann ab sofort kostenlos im App Store heruntergeladen werden. Damit gaben auch die Standorte der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin ihren Einstieg in das Mobile Business bekannt.

Die Applikation “Mercedes-Benz Niederlassung Berlin” bietet den Mercedes-Kunden in Berlin einen ganz neuen Service. Sie ermittelt via GPS die aktuelle Position des Nutzers und navigiert ihn direkt zu dem nächst gelegenen Standort der Mercedes- Benz Niederlassung in der Haupstadt. Die Suche erfolgt über die interaktive Karte von Google Maps mit der integrierten Routenplanung. Die Teilnahme an Gewinnspielen, zum Beispiel für eine Mercedes E-Klasse, ist direkt über die App möglich. Nützliche Tools wie direkte Verbindung zum Kundenservice und Notruffunktion kommen jedem Mercedes-Fahrer entgegen. Ein besonderes Feature für Neukunden aber auch für alle Mercedes-Liebhaber: Eine Probefahrt, beispielsweise mit einer Mercedes S-Klasse, kann bequem per Fingertip angemeldet werden. Technische Clous dieser App: Über ein von der Smart Mobile Factory exklusiv zur Verfügung gestelltes Web-Fronted können die einzelnen Niederlassungen ihren Content selbst verwalten und an ihr CRM-System anbinden. Zudem vereinfachen QR-Codes die Bedienung. So kann durch Abfotografieren eines QR-Codes das iPhone mit den online eingegeben Daten individuell konfiguriert werden. Auch die integrierte Couponing-Lösung nutzt den Code. Um die mobilen Coupons aus der App am Standort einzulösen, muss nur der QR-Code zur Verifizierung eingescannt werden.

Konzeption und Entwicklung der iPhone App stammen von der Smart Mobile Factory GmbH & Co. KG. Das Team der SMF mit Sitz in Berlin unterstützt bereits seit 2008 große Konzerne und mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung mobiler Geschäftsmodelle. “Bei dieser App haben wir besonderen Wert auf die Integration der speziellen iPhone Features gelegt. Im Resultat können wir eine benutzerfreundliche Anwendung präsentieren, die allen Mercedes-Kunden in Berlin einen Mehrwert bietet.”, so Kristofer Fichtner, Geschäftsführer der Smart Mobile Factory GmbH & Co. KG.

Weiterlesen

iTunes Geschenkkarten jetzt 33% billiger

Des Öfteren bietet einzelne Händler iTunes Karten zum kleinen Preis an. Jetzt hat Mobilcom Debitel auf sich aufmerksam gemacht.

In der Vergangenheit haben Real, Rewe und auch Kaisers viele iTunes Karten billiger angeboten. Nun zieht der Mobilfunkanbieter Mobilcom Debitel nach. Vom 4. bis zum 6. Oktober kann man satte 33% sparen.

Angeboten wird allerdings nur die kleinste Karte. Statt 15 Euro muss man nur 10 Euro zahlen. Der Wert wird auf das eigene iTunes-Konto geladen und kann danach frei verwendet werden. Du kannst das Guthaben für Filme, Musik oder Apps ausgeben.

Wo sich ein Shop befindet könnt ihr auf der Homepage von Mobilcom Debitel nachsehen.

Weiterlesen


Gute Ideen kleiner Entwickler gefallen den Usern besser

Wieder einmal ist die Entscheidung unserer User klar ausgefallen. Wir werten die letzte Umfrage aus.

Wir haben euch die Fragen gestellt, wer die bessere Apps und vor allem Spiele entwickelt: Kleine Entwickler oder große Firmen. Die Entscheidung hätte dabei deutlicher kaum ausfallen können. Mit 47 Prozent stimmten fast die Hälfte aller Teilnehmer für die kleinen Entwickler mit den großen Ideen.

Als Beispiele kann man natürlich Doodle Jump anführen, aber auch Spiele wie Flight Control oder Slice It! stammen von kleinen Teams. Ganz im Gegensatz dazu stehen große Firmen wie EA oder Gameloft, die erst zuletzt mit FIFA 11 oder Real Football 2011 größere Werke in den App Store gebracht haben.

25 Prozent der User ist es egal, von wem ein Spiel stammt, 20 Prozent schlagen zu sobald der Preis stimmt. Und was ist nun mit den großen Spieleschmieden? Für sie haben sich gerade einmal acht Prozent unserer User ausgesprochen.

Die nächste Umfrage gibt es am kommenden Donnerstag – dann geht es um eure absoluten Lieblingsspiele für das iPhone und den iPod Touch.

Weiterlesen

Letzte Chance: Gewinnspiel iLinguist West offline Übersetzer

Wie die meisten Unserer Lesen wissen, gibt es jeden Sonntag ein Gewinnspiel. Heute verlosen wir vier Promocodes für die App Wörterbuch: iLinguist West off-line Übersetzer.

Erst vor wenigen Tagen ist das Update auf Version 2.0 raus, was insgesamt über 280.00 neue Übersetzungs-Paare enthält. Außerdem wurde das Interface neu gestaltet – somit auch die Bedienung.

Die App ist knapp 53 MB groß und enthält alle Übersetzungen. So kann die App ohne Internetverbindung genutzt werden, da alle Daten offline vorliegen. Der Übersetzer unterstützt bis zu fünf Sprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Holländisch und Finnisch. Das kleine tragbare Wörterbuch ist perfekt für einen Urlaub im Ausland. Mit wenigen Klicks ist ein Wort übersetzt.

Wer einen der vier Promocodes gewinnen möchte, muss lediglich einen Kommentar hinterlassen. Das Gewinnspiel läuft bis zum kommenden Mittwoch, den 06. Oktober, um 12 Uhr. Wie immer ist nur eine Teilnahme pro Person möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per E-Mail von uns benachrichtigt.

Hinweis: Wir veranstalten unsere Gewinnspiele rein privat. Sie stehen in keinerlei Verbindung zu Apple, noch ist Apple als Sponsor tätig.

Weiterlesen

Aufgabenverwaltung 2Do jetzt als Universal-App

Nur wenige Todo-Apps lassen sich als Universal-App auf iPhone und iPad nutzen. 2Do gehört nun zu diesem Kreis.

Das von uns schon vor langer Zeit getestete Programm 2Do ist seit dem neuesten Update auch iPad-tauglich. Das momentan 5,49 Euro teure Programm ist nun als Universal-App im App Store verfügbar.

Seit unserem Test hat sich viel getan. Auf dem iPhone ist natürlich Multitasking möglich, außerdem gibt es lokale Benachrichtigungen. Darauf müssen iPad-Nutzer allerdings noch bis November warten.

Dafür lassen sich auf dem großen iPad-Display Termine und Erinnerungen noch einfacher per Drag-n-Drop verschieben, außerdem hat man die Auswahl zwischen verschiedenen neuen Designs.

Eine Alternative zu 2Do auf dem iPad ist Todo. Das Programm wurde ebenfalls schon von uns getestet und ist mit 3,99 Euro etwas günstiger, lässt sich allerdings nur auf dem iPad nutzen. Wer einfach nur ein paar Notizen abarbeiten will, kann sich die nur 79 Cent teure Universal-App Handschrift GOLD ansehen.

Weiterlesen


Apples Remote für iTunes wurde aktualisiert

Vor ein paar Tagen hat Apple die hauseigene Applikation Remote aktualisiert. Die Fernbedienung für iTunes bleibt natürlich kostenlos.

Die als Universal-App realisierte Applikation liegt nun in Version 2.0 vor. Wer die App nicht kennt – hier eine kurzes Anwendungsbeispiel: Du schmeisst eine Party und schließt dein MacBook an den Verstärker an. Wenn ein Titel läuft der nicht gefällt müsstes du aufstehen und diesen manuell weiter klicken. Genau da greift das Konzept von Remote. Du verbindest dein iPhone mit dem MacBook und kannst von dort aus iTunes steuern. Einfach und praktisch!

In Version würden einige Fehler behoben und die Kompatibilität mit iTunes 10 hergestellt. zudem wird das neue Apple TV jetzt unterstützt. Auch die iPhone 4 User kommen nicht zu kurz, denn die App wurde perfekt auf das Retina Display abgestimmt.

Probiert es doch einfach mal selbst aus. Ihr werdet sehen wie leicht und praktisch die App doch sein kann.

Kurz am Ende wollen wir noch erwähnen, dass auch die App MobileMe Gallerie aktualisiert wurde. In der Version 1.2 gibt es jetzt eine komplette iPad-Unterstütztung. Auch hier wurde die App fürs iPhone 4 und iOS 4 abgestimmt.

Weiterlesen

Chartstürmer: Synonymfinder Deutsch knapp an Platz eins vorbei

Na, da tummelt sich doch auch mal eine App für uns in den Top-10 des App Stores.

Der Synonymfinder Deutsch hätte es beinahe sogar auf den ersten Platz geschafft, wäre er nicht vom neuen FIFA 11 abgefangen worden. In der App bekommt man über 72.000 sinnverwandte Wörter aus verschiedenen Kategorien und Bedeutungsgruppen.

Natürlich, Synonyme finden sich auch bei diversen Internet-Diensten wieder, das ist aber längst nicht so schnell und komfortabel wie mit einer App – und der Synonymfinder Deutsch funktioniert sogar offline ohne Internetverbindung. Der Preis geht mit 79 Cent ebenfalls in Ordnung.

Wer beim verfassen eines Textes mal wieder auf dem Schlauch steht und nicht schon wieder das selbe Wort verwenden will, kann nun ganz einfach zur App greifen. Und dann zum Beispiel anstatt „Ausdehnung“ auch Wörter wie „Zuwachs“ oder „Expansion“ verwenden.

Weiterlesen

Genius Scan: Dokumente fotografieren und korrigieren

Auf unserer täglichen Tour durch den App Store sind wir auf eine interessante App gestoßen: Genius Scan.

Genius Scan wird kostenlos angeboten und ist bereits Multitasking-fähig. Viel wichtiger ist jedoch: Ein schneller Test zeigte, dass die App wirklich das schafft, was sie auch verspricht.

Dokumente, wie zum Beispiel Rechnungen, Plakatwerbungen oder alles andere kann einfach mit dem iPhone abfotografiert werden. Selbst wenn man das Objekt nicht genau zentral und von vorne abgeknipst hat, ist das noch kein Problem.

In Genius Scan kann man das Objekt auf dem Foto auswählen, die Kanten setzen und dann die Bearbeitung starten. Wenige Sekunden später wird das Dokument richtig ausgeschnitten und begradigt angezeigt.

Man kann das Dokument entweder speichern oder versenden, das geht sogar als PDF-Datei. Dabei lassen sich auch mehrere Seiten zu einer Datei zusammen fassen. Von uns gibt es jedenfalls eine Download-Empfehlung.

Weiterlesen


Pulse News Reader jetzt zum halben Preis

Auf dem iPad dreht sich alles um Medien und Nachrichten. Mit dem Pulse News Reader bringt man Meldungen noch schöner auf das Display.

Schon Steve Jobs zeigte sich vom Pulse News Reader begeistert und nutzte ihn auf einer Keynote. Der RSS-Reader sammelt Nachrichten von zuvor eingestellten oder selbst hinzugefügten Quellen und stellt sie inklusive Bild, sofern verfügbar, als nette Mosaik-Ansicht auf dem Bildschirm dar.

Sollte der RSS-Feed über den kompletten Artikelinhalt verfügen, wird dieser beim Aufruf direkt vollständig angezeigt, die Inhalte sind sogar offline verfügbar. Alternativ kann man direkt in der App die gewünschte Seite aufrufen und den Text dort lesen, wofür allerdings eine Verbindung zum Internet bestehen muss.

Der normale Preis des Pulse News Reader liegt bei immerhin 2,99 Euro. Derzeit ist der Preis um 50 Prozent reduziert, man zahlt nur 1,59 Euro. So billig war die App zuletzt im August, billiger war sie seit dem Erscheinen im Mai noch nie. Der letzte Preissturz lief nur über zwei Tage, ihr solltet euch also nicht zu viel Zeit lassen, wenn ihr einen Kauf ins Auge fast.

Weiterlesen

iJewels – billige Nachmache von Beejeweld

Wenn man die zündende Idee hat, kann man mit nur einer App richtig gutes Geld verdienen. Und genau davon wollen auch andere profitieren und erstellen Plagiate.

Wer erinnern uns immer wieder gerne an Doodle Jump. Nachdem das Spiel ein riesen Erfolg hatte und immer noch hat, gab es gefühlte 1000 Apps, die das gleiche Konzept verfolgten.

Nun haben wir die App iJewels gefunden und direkt gemerkt, dass es eine billige Nachmache von Bejeweld ist. Hier ist der Vergleich schon fast unverschämt, denn hierbei handelt es sich fast um eine 1-zu-1 Kopie. Zwar ist die App gut programmiert, allerdings sollte man sich lieber für Beejeweld entscheiden. Man sollte doch eher Entwickler unterstützten die eigene Ideen und lange an der App gearbeitet haben.

Der einzige Vorteil von iJewels ist der Preis. Im Gegensatz zu Bejeweld ist iJewels kostenlos.

Weiterlesen

79-Cent-App Goodreader jetzt mit Kommentar-Funktion

Der Oktober ist da – und ein neues, großes Update für die App Goodreader.

Der Sprung von Goodreader auf die Version 3.0 kann sich sehen lassen. Die gerade einmal 79 Cent teuren Apps für das iPhone (Update erfolgt bald) und das iPad beherrschen nun eine Kommentarfunktion, die sich andere Entwickler teuer bezahlen lassen.

Es können Notizen hinzu gefügt werden, mit dem Finger geschrieben werden, Formen gezogen werden und Text markiert werden. Aber das war nicht alles – ihr könnt auch auf Wolken, Boxen und vieles anderes zurückgreifen.

Das Update ist natürlich für alle bisherigen User kostenlos – und, das ist wohl die wichtigste Nachricht: Alle Anmerkungen und Kommentare werden direkt in der PDF-Datei gespeichert und sind damit nicht nur auf anderen iDevices, sondern auch auf Computern sichtbar.

Ganz nebenbei gab es noch einige weitere Änderungen und Bugfixes, die den Goodreader weiter verbessern. Die Entwickler sprechen übrigens von einem Einführungspreis, der anscheinend bald erhöht wird. Die derzeitigen 79 Cent für die jeweilige Version sind jedenfalls ein guter Kurs.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de