Die Sieger: Sir Lovalot-Gewinnspiel

Knapp 200 Nutzer haben am Gewinnspiel zu Sir Lovalot teilgenommen, doch nur fünf von ihnen konnten gewinnen.

Unsere Losfee hat heute wieder besonders viel zu tun gehabt. Gemeinsam mit dem Burgfräulein aus Sir Lovalot musste es fünf Gewinner auswählen, die einen Promo-Code für das 79 Cent teure Spiel bekommen.

In gewohnter Leichtigkeit und mit Hilfe eines Zufallsgenerators wurden folgende fünf Personen bestimmt: Markus, Huvi, swotch, Ich und Sam19.75. Alle fünf Gewinner werden innerhalb der nächsten 24 Stunden eine E-Mail mit ihrem Gewinn erhalten.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und verweisen an dieser Stelle noch einmal auf den App Store, wo ihr Sir Lovalot auf euer iPhone oder iPod Touch laden könnt. Wer lieber etwas gewinnen möchte, bekommt am Sonntag eine neue Chance.

Weiterlesen

Monkey Island für das iPad jetzt deutlich günstiger

Freunde der gepflegten Unterhaltung aufgepasst: Eines der Monkey Island-Abenteuer gibt es jetzt deutlich billiger.

Ich muss zugeben, dass ich mit The Secret of Monkey Island nie viel zu tun hatte. Eine Bildungslücke quasi. Aber vielleicht gebe ich dem Spiel noch eine Chance, schließlich ist es mittlerweile auch auf dem iPad erhältlich. Die bisher 3,99 Euro teure Special Edition kann nun übrigens für 1,59 Euro heruntergeladen werden.

Monkey Island überzeugt mit handgemalter HD-Grafik und dem gewohnt guten Gameplay. Auch am Sound hat sich einiges getan – der Soundtrack wurde neu abgemischt und mit durchgehender Synchronisation der Originalstimmen erwachen Geschichte und Figuren zu neuem Leben.

Das besondere am ersten Teil von Monkey Island: Für das iPad gab es zunächst die Umsetzung des zweiten Teils. Die nun reduzierte Version ist erst seit September im App Store zu haben und hat schon viele positive Bewertungen sammeln können. Nur in vereinzelten Fällen wurde von Problemen mit dem Ton gesprochen, die sich eventuell mit einer Neuinstallation beheben lassen.

Weiterlesen

Letzte Chance: Sir Lovalot-Gewinnspiel

Nach unserem Testlauf mit Game Center und Doodle Jump haben wir jetzt wieder eine App für euch. Noch bis Mittwochmittag um 12:00 Uhr könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen.

Vom Prinzip her gibt es in dieser Woche Doodle Jump in bunt zu gewinnen: Sir Lovalot. Das von uns bereits getestete Jump-Up-Spiel überzeugt mit seiner Grafik, den schönen Animationen und den vielen Bonus-Objekten, die man auf dem Weg nach oben einsammeln kann.

Zudem steht man bei Sir Lovalot unter einem ständigen Zeitdruck und muss rechtzeitig in die nächste Zone gelangen, damit man wieder ein paar Sekunden bekommt, um weiter hüpfen zu können. Wir wissen jedenfalls nicht, warum das Spiel im Vergleich zu Doodle Jump so wenig Erfolg hatte.

Um dafür zu sorgen, dass Sir Lovalot sein Können auf fünf weiteren iPhones oder iPod Touchs versuchen kann, verlosen wir in dieser Woche fünf Promo-Codes für das Spiel. Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr lediglich bis zum kommenden Mittwoch, den 24. November, um 12:00 Uhr einen Kommentar hinterlassen haben.

Wie immer dürfen wir folgende Hinweise nicht vergessen: Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, zudem ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Außerdem ist Apple nicht Sponsor des Gewinnspiels und auch sonst in keinster Weise damit in Verbindung zu bringen.

Weiterlesen

EA-Angebot: Sechs iPad-Titel im Angebot

Electronic Arts bietet derzeit immer wieder Spiele zu reduzierten Preisen an – jetzt auch für das iPad.

Insgesamt sechs Spiele hat EA für das iPad reduziert, da sollte jedenfalls für jeden Geschmack etwas dabei sein, denn neben Klassikern gibt es auch Gesellschaftsspiele und Action-Titel im Angebot.

Gehen wir einfach mal alphabetisch vor. Das noch recht neue Sportspiel Madden NFL 11 bietet den größten Preissturz, es geht von 10,49 auf 2,39 Euro nach unten. Immerhin 50 Prozent spart man beim Action-Renner Mirrors Edge, das nur noch 3,99 Euro kostet.

Auch Reckless Racing HD gibt es reduziert, mit nur 79 Cent geht es schon fast nicht mehr günstiger. Den Fun-Racer haben wir uns übrigens auch schon angesehen, ein Video dazu findet ihr hier. Deutlich gemütlicher geht es bei Scrabble zur Sache, das bekannte Gesellschaftsspiel fällt von 7,99 auf 3,99 Euro.

Etwas weniger als die Hälfte kostet Tetris. Die HD-Variante des Gameboy-Klassikers ist momentan für 2,39 statt 5,99 Euro zu haben. Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte, könnte im Kniffel-Verschnitt Yahtzee HD fündig werden. Das Würfel-Spiel kostet momentan nur 79 Cent.

Wer gerne mit Freunden an einem iPad spielt, sollte noch einen Blick auf MultiPong werfen. Das Spiel hat uns bereits überzeugt und ist nun frisch aktualisiert als Universal-App etwas günstiger zu haben – kostet nur noch 1,59 Euro.

Weiterlesen

Neues iPad Spiel mit Game Center Anbindung: Cover Orange HD

FDGGames hat vor wenigen Tagen ein neues Spiel namens Cover Orange HD angekündigt und veröffentlicht.

Der ein oder andere könnte das Spiel sogar kennen, denn dieses gibt es schon lange als Flash-Version und wurde über 60 Millionen mal angeklickt. Kommen wir nun aber zum iPad Spiel.

In diesem Puzzle-Spiel musst du versuchen eine Orange vor dem bösen „sauren Regen“ zu schützen. Jedes Level ist schon mit vorhandenen Gegenständen ausgestattet. Nach und nach bekommt man weitere Objekte, mit denen man die Orange direkt schützen oder durch die richtige Positionierung zum Beispiel Objekte bewegen kann. Ist die Zeit abgelaufen, taucht am oberen Rand die böse Wolke auf und lässt „Acid Rain“ fallen.

Seit gestern gibt es Version 4 von iOS fürs iPad und somit auch eine Game Center Anbindung. FDGGames schläft nicht und hat das Game Center schon jetzt im Spiel integriert. Um dieses nutzen zu können, muss vorher natürlich die Software vom iPad erneuert werden.

[vsw id=“x0ZCjW6ko4w“ source=“youtube“ width=“635″ height=“385″ autoplay=“no“]

Weiterlesen

Fürs iPad: World of Goo steht kurz vor der Veröffentlichung

Ein Mac ist eigentlich nicht zum Spielen geeignet. Dennoch gibt es ein paar Spiele wie zum Beispiel World of Goo.

Endlich ist es soweit. In wenigen Tagen soll die iPad App zum Spiel World of Goo erscheinen. Wer mit dem Namen nichts anfangen kann, hier eine kurze Erklärung. Die kleinen Goos wollen von Punkt A nach Punkt B gebracht werden. Dabei musst du ihnen einen Weg bauen, indem du ein Gerüst erstellst, worüber die kleinen Viecher zum Ziel gelangen können.

Die Kollegen von 2DBoy haben sich dem Thema angenommen und im Vorhinein wurden einige wichtige Fragen geklärt, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

F: Wann wird die App im Store vorhanden sein?
A: Sobald Apple das Okay gibt.

F: Wird es einen Multiplayer-Modus geben wie auf der Wii?
A: Ja, du kannst mit 11 Fingern spielen. Was bedeutet du kannst mit zwei Händen spielen, mit Freunden etc.

F: Wird es World of Goo 2 geben?
A: Eine zweite Version ist möglich. Die Entwickler sind bereit einen zweiten Teil zu programmieren.

Zudem gibt es zwei weitere Frage-Antwort Abschnitte, die mich ein wenig schmunzeln ließen:
Q. Once World of Goo gets on my iPad, should I call it my WogPad?

A. That sounds like a solid plan. In fact, I’ve just renamed my iPad in the iTunes from SmudgeFace to WogPad.

Q. Can I wear a Goo Ball on my head while playing WogPad?
A. Yes, visit here for all your head warming needs.

Weiterlesen

Mein iPhone/iPad finden: Ab sofort kostenlos

Mit dem Release von iOS 4.2 kann man sein iPhone oder iPad nach einer kurzen Registrierung wieder finden, falls es gestohlen wurde oder verloren gegangen ist. Was genau ihr beachten müsst und wie der nun kostenlose Dienst funktioniert, wollen wir euch zeigen.

„Zur Ortung eines eventuell verlorengegangenen Geräts (iPhone, iPad oder iPod Touch 4G) kann man die Find My iPhone (oder iPad oder iPod touch)-Funktion nutzen, für die man ab sofort keinen MobileMe-Account mehr benötigt. Die Find My iPhone-App kann man kostenlos aus dem App Store herunterladen und mit deren Hilfe ein vermisstes Gerät auf einer Karte orten, an das Gerät eine Nachricht senden oder es einen Signalton abspielen lassen. Um private Daten bestmöglich zu schützen, können Anwender per Fernzugriff das Gerät sperren oder die Inhalte aus der Ferne löschen.“

Natürlich braucht man nicht unbedingt ein zweites iOS-Gerät, um ein anderes zu finden. Die Ortung ist auch vom Computer aus möglich. Wie genau die Einrichtung funktioniert, wir Schritt für Schritt auf dieser Seite erläutert. Alle weiteren wichtigen Neuerungen in iOS 4.2 könnt ihr hier finden.

Foto: Apple

Weiterlesen

Im Überblick: Die Neuerungen in iOS 4.2

Heute stellt Apple das Update auf iOS 4.2 für iPhone und iPad bereit. Über 100 neue Funktionen wird es geben, besonders auf dem iPad gibt es viele neue Features. Die wichtigsten Neuerungen haben wir für euch in einer kleinen Bilderserie zusammengefasst. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem kostenlosen Update, das im Laufe des Abends in iTunes erscheinen sollte, wenn ihr euer Gerät angeschlossen habt und auf „Nach Update suchen“, klickt.

[imagebrowser id=51]

Weiterlesen

iOS 4.2 wird noch heute erscheinen

Apple hat heute bekannt gegeben, dass iOS 4.2, die neueste Version des weltweit fortschrittlichsten Betriebssystems für mobile Geräte, ab heute zum Herunterladen für iPad, iPhone und iPod touch bereit steht.

„iOS 4.2 macht das iPad zu einem komplett neuen Produkt, und das rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft,“ sagt Steve Jobs, CEO von Apple. „Wieder einmal setzt das iPad mit iOS 4.2 den Maßstab, den andere Tablets anstreben und nur wenige – wenn überhaupt – je erreichen werden.“

iPad-Anwender können nun ihre Lieblings-Apps laufen lassen und sofort zwischen ihnen hin- und her wechseln, und das unter Bewahrung der extrem langen Batterielaufzeit des iPad. Mit Ordner können Nutzer ihre Apps per Drag-and-Drop verwalten und Mail bietet vereinheitlichten Posteingang, schnellen Wechsel zwischen Posteingängen verschiedener E-Mail-Accounts sowie nach Konversationen kommentierte Nachrichten.

Mit Game Center haben iPad-, iPhone- und iPod touch-Anwender unter anderem die Möglichkeit Freunde zu einem Spiel einzuladen, automatisch gegen neue Gegner zu spielen, Spielstände und Fortschritte zu zeigen sowie neue Spiele zu entdecken, die bereits von ihren Freunden gespielt werden.

Apple TV wird dank dem neuen AirPlay ein grossartiges Zubehör für iPad, iPhone und iPod touch, da es ab sofort möglich ist, Musik, Videos und Fotos drahtlos von iPad, iPhone und iPod touch über Apple TV auf den HD TV zu streamen. iOS-Nutzer werden darüber hinaus in der Lage sein über AirPort Express und AirPlay Musik drahtlos zu jeder Stereoanlage oder Aktivboxen zu streamen. In den nächsten Monaten werden Lautsprechersysteme auf den Markt kommen, die AirPlay unterstützen – auf diese kann man dann direkt drahtlos streamen.

AirPrint ist die nächste Generation von drahtlosem Druck über WLAN, die das Drucken unglaublich vereinfacht, da keinerlei Druckertreiber mehr benötigt werden. Eine Auswahl an kompatiblen AirPrint-Druckern inklusive HP Photosmart, HP LaserJet Pro und HP Officejet sind die ersten, die das Drucken von den iOS-Geräten unterstützen. iPad-, iPhone- und iPod touch-Nutzer können Dokumente oder Fotos mit einem Fingertipp drahtlos auf jedem Drucker, der AirPrint unterstützt, ausdrucken.

Foto/Text: Apple

Weiterlesen

Nur heute gratis: Digitaler Atlas für das iPad

Früher haben wir noch einen Atlas benutzt, heute haben wir ein iPad und die App The World HD.

Nur am heutigen Montag wird die digitale Weltkarte kostenlos angeboten, der Normalpreis schwankte zuvor zwischen 1,59 und 3,99 Euro. Für den Download solltet ihr euch allerdings etwas Zeit nehmen – stolze 277 MB ist die App groß, bringt dafür aber viele Funktionen mit sich.

Da wäre zum Beispiel die Offline-Integration. Abgesehen von der Wikipedia-Einbindung sind alle Inhalte auch ohne Internetverbindung verfügbar, zum Beispiel die bis zu einem Wert von 16 zoomfähige Weltkarte.

Die wichtigsten Daten zu 300 Ländern, etwa Einwohnerzahl, Wirtschaft und Militärstatus, sind direkt in der App hinterlegt und können immer abgerufen werden. Und wer noch mehr wissen will, lässt sich einfach die Wikipedia-Informationen anzeigen.

Aber auch ganz einfache Fragen Beantworter The World HD ganz schnell. Wenn ihr weder wisst, wo ein Land genau liegt und wie es richtig geschrieben wird, könnt ihr eine komplette Liste der Länder anzeigen und eure Wunsch-Nation heraussuchen.

Weiterlesen

Neu im Store: Virtueller Notizblock UPAD

Erst gestern haben wir euch die App Notes Plus vorgestellt. Seit heute kann man eine ähnliche App namens UPAD für 3,99 Euro erwerben.

Das große Display des iPads bietet viele Möglichkeiten. So kann man zum Beispiel sehr gut PDF Dateien bearbeiten, oder eigene Dateien erstellen. Wer sein iPad eh fast immer dabei hat und viel mitschreiben muss (Studenten oder Schüler) sollte jetzt genauer aufpassen.

Die App UPAD verwandelt das iPad in einen virtuellen Block. So kann man zum Beipsiel alles mitschreiben was der Lehrer oder Dozent an die Tafel schreibt, ohne Stift und Papier zu nutzen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man muss keine extra Blätter kaufen und spart somit Geld und schützt die Umwelt.

Allerdings sollte man sich lieber einen Stift fürs iPad anschaffen, wenn ma nein Vielschreiber ist. Die App ist zwar nur in Englisch verfügbar, aber das sollte für die meisten kein Problem sein. Was UPAD kann zeigt das folgende Video:

[vsw id=“MPuwRPKrK0o“ source=“youtube“ width=“640″ height=“385″ autoplay=“no“]

Weiterlesen

Touchscreen-Handschuhe: Der Gewinner steht fest

Unser Game Center-Account hat sich in dieser Woche über 150 Mal gemeldet. Aber wer ist der beste Doodle Jumper?

Für unser aktuelles Gewinnspiel hatten wir uns etwas ganz besonderes ausgedacht. Um an die begehrten Marmot Connect Glove zu kommen, musstet ihr einen Highscore in Doodle Jump aufstellen. Die fünf besten Spieler der Woche haben es in die Endauslosung geschafft.

Heute Morgen haben wir die Bestenliste pünktlich gesichert. Mit Scores zwischen 127.501 und 283.460 haben es folgende fünf Spieler in die Auslosung geschafft: qwertus123, T1ngelT4ngel, PlazaSG, isili und boku7.

Doch nur einer konnte gewinnen. Unser Zufallsgenerator hat sich für den vierten Platz entschieden: T1ngelT4ngel. Da wir über das Game Center keine direkten Kontakt mit dem Sieger aufnehmen können, bitten wir ihn, uns eine E-Mail (info [at] appgefahren.de) mit einem solchen (dort muss der hinterlegte Name und der Highscore dieser Woche ersichtlich sein) zu senden.

Das nächste Gewinnspiel gibt es schon am kommenden Sonntag. Dann übrigens müsst ihr kein Game Center oder besonderes Können mitbringen…

Weiterlesen

iOS und Mac App Store: Gleiche Namen möglich

Anfang des kommenden Jahres startet der Mac App Store. Bereits jetzt können sich Entwickler Namen reservieren.

Universal-Apps für iOS und Mac OS wird es aller Vorraussicht nach nicht geben. Programme mit den selben Namen allerdings schon. Wir Macstories berichten, ist es Entwicklern ab sofort freigestellt, Namen für ihre Apps im Mac App Store zu reservieren, auch wenn diese Namen bereits im App Store für iPhone und iPad vertreten sind.

Ein Problen scheint es aber weiterhin zu geben: Entwickler, die App-Namen für sich blockieren und keine Absicht haben, jemals ein Programm einzustellen. Eine zeitliche Begrenzung, die es für dieses Problem bei iOS-Apps gibt, ist bei Mac-Apps noch nicht vorhanden.

Wir sind jedenfalls gespannt, welches Angebot und erwartet, wenn der Mac App Store in rund zwei Monaten an den Start geht. Firemint hat bereits angekündigt, dass sie Flight Control HD auf der neuen Plattform anbieten werden. Auch Alexander Blach, der Entwickler von Rezepte oder dem Foto-Kochbuch, hat sich bereits positiv über den Mac App Store geäußert. Wir persönlich können uns Titel wie Angry Birds sehr gut auf dem Mac vorstellen – in wie weit wir über das neue Angebot berichten, können wir allerdings noch nicht abschätzen.

Foto: Apple

Weiterlesen

Weiteres Pinball-Spiel fürs iPad erschienen

Vor langer Zeit hatten wir euch einen Testbericht zu Pinball HD bereitgestellt. Nun gibt es eine wietere App namens Undead Attack! Pinball HD.

Nachdem die iPhone Version einige Erfolge erzielen konnte, haben sich die Entwickler dazu entschieden das Spiel auch fürs iPad anzubieten. Für 2,39 Euro kann man das rund 25 MB große Spiel herunterladen.

Insgesamt gibt es drei verschiedene Pinball-Tische, die in einer 3D Grafik designt wurden. Zudem gibt es zwei verschiedene Typen des Balls, der auch in 3D entwickelt wurde. Im Spiel selbst können bis zu fünf gegnerische Einheiten auftauchen, die mit dem Ball abgeschossen werden müssen – sicherlich ein Novum und so in anderen Flippern nicht vorhanden. Auf dem Bildschirm können sich übrigens bis zu 50 Gegner tummeln, langweilig sollte es so schnell also nicht werden.

Schüttelt man sein iPad so wird ein Tilt ausgeführt. Aber Vorsicht: Wer zu oft einen Tilt hervorruft, kann den Tisch nicht mehr steuern.

Weiterlesen

Weltraum-Shooter mit Zusatz-Comic: Star Battalion HD

Einen Monat nach dem Release auf dem iPhone hat Gameloft Star Battalion auch auf das iPad gebracht.

Die HD-Version des Spiels ist ebenfalls für 5,49 Euro im App Store erhältlich und bietet den gleichen Funktionsumfang wie die iPhone-Variante. In Star Battalion HD kämpft ihr in fernen Galaxien als Pilot und müsst euch in zahlreichen Kämpfen durchsetzen.

Interessant ist die Option, per Game Center Mitflieger zu finden und den Kampagnen-Modus gemeinsam zu erleben. Bis es soweit ist, müsst ihr natürlich noch auf die anstehende Erscheinung von iOS 4.2 warten, denn bisher muss das iPad noch ohne Game Center auskommen.

Unterschiedliche Aufgaben sollen in den Missionen immer wieder für Abwechslung sorgen. Wer eine vielleicht etwas tiefgründige Story sucht, sollte einen Blick auf Galaxy on Fire 2 werfen. Das Weltraumspiel ist derzeit noch reduziert erhältlich und wird nach dem nächsten Update, das eine komplette iPad-Integration als Universal-App mit bringt, ein paar Euro mehr kosten.

Wollt ihr in Star Battalion HD mehr über die Geschichte der Charaktere erfahren, könnt ihr euch übrigens ein kostenloses Comic in Form einer Gratis-App downloaden. Schade, dass es solche Extras nicht bei anderen Spiele gibt…

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de