Schluss mit Pixelbrei? Hochauflösende iPhone-Apps auf dem iPad

Das neue iPhone bringt zahlreiche Neuerungen mit. Von einer könnten auch die iPad-Besitzer profitieren.

Startet man momentan eine iPhone-Applikation auf dem iPad, dann hat man die Qual der Wahl. Entweder gibt es ein winzig kleines Fenster oder einen echten Pixelbrei, der gar nicht mehr schön aussieht. Produktiv einsetzen lassen sich auf dem iPad eigentlich nur Apps, die auch speziell für das Gerät entwickelt wurden. Das könnte sich schon bald ändern.

Im iPhone 4 kommt eine neue Display-Technologie zum Einsatz, die Apple Retina getauft hat. Auf der Fläche eines Pixels findet sich dann deren vier wieder, das iPhone erreicht damit eine Auflösung von 960×640 Pixeln, das sind 80 Prozent der Pixelzahl des iPads.

Auf der Keynote am Montag berichtete Steve Jobs, das Texte und Standard-Buttons automatisch geschärft werden. Die Entwickler hätten allerdings auch die Möglichkeit, hochauflösende Grafiken einzubauen und ihre Apps auf die neue Display-Technologie anpassen können. Wir gehen davon aus, dass das bei Neuentwicklungen und bekannten bestehenden Apps durch Updates der Fall sein wird.

Nun bleibt offen, in welcher Form Apple die hochauflösenden Apps auf dem iPad laufen lassen wird. Gibt es iPhone-Apps auf dem Tablet-Rechner dann auch in 960×640 Pixeln, womit ja ein Großteil des Bildschirm gefüllt wäre, oder weiter nur die alten Ansichten? Wir finden diese Vorstellung jedenfalls klasse – was meint ihr?

Weiterlesen

Air Guitar HD Premium: Rockt das iPad?

Das iPad dient der Unterhaltung und dem Medienkonsum. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer Gitarre?

Air Guitar HD Premium kostete in der Vergangenheit bis zu acht Euro und ist nun erneut kostenlos erhältlich. Auch wenn uns bisher nicht ersichtlich ist, was der Unterschied zwischen der Premium und der normalen Version ist, haben wir uns die App einmal angeschaut.

Das reine Spielen und Schrubben über die Saiten ist denkbar einfach, in Sekundenschnelle zaubert man ein paar Gitarren-ähnliche Klänge aus seinem iPad. Allerdings ist es uns beim ersten Ausprobieren sehr schwer gefallen, eine Saite zu greifen und damit verschiedene Töne, Akkorde oder sonst etwas zu spielen.

Wer gerne musiziert, sollte unbedingt ein Blick auf die App Finger Piano werfen. Wir haben das mobile Klavier bereits vor einigen Wochen getestet und für gut befunden, vielleicht habt ihr daran ja auch Spaß.

Weiterlesen

Die Sieger: Wissens Training Gewinnspiel

Einmal mehr ist ein Gewinnspiel bei uns auf appgefahren.de zu Ende gegangen. Und wie immer präsentieren wir euch die Gewinner.

Wer von euch darf sein Wissen auffrischen und die Allgemeinbildung trainieren? In Zusammenarbeit mit the binary family verlosen wir drei Promo-Codes für die App Wissens Training Allgemeinbildung. Die Losfee hat bereits zugeschlagen und die Gewinner ermittelt.

Die drei erstgenannten Personen der angehängten Liste sollten in den nächsten 24 Stunden eine Nachricht per E-Mail erhalten und können dann ihren Gewinn einlösen. Für alle die, die heute kein Glück hatten: Das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt.

An dieser Stelle noch ein kleiner Hinweis an die Sieger der Sachpreise aus der iPad-Woche: Wir haben eure Adressen an Arktis übermittelt, die nun für die Abwicklung zuständig sind. Allerdings gibt es eine kleine Lieferverzögerung, etwa bei den Belkin-Taschen. Wir bitten daher um Verständnis – der Postbote kommt aber ganz bestimmt!

Weiterlesen

AIDA veröffentlicht Gratis-App für Kreuzfahrt-Fans.

Immer mehr Firmen springen auf den iPad-Zug auf. Jetzt gibt es auch eine App für die Kreuzfahrt-Fans.

Vermutlich haben die wenigsten unserer User jemals in ihrem Leben eine Kreuzfahrt angetreten oder Planen eine Reise über das Meer in den nächsten Jahren. Trotzdem ist es interessant zu sehen, was es im App Store alles gibt. Der neueste Schrei: AIDA Kreuzfahrten.

In der kostenlosen Applikation, die es gestern in den App Store geschafft hat, könnt ihr euch die Position aller sieben AIDA Schiffe in Echtzeit ansehen, die Reiserouten abklappern und ich weiterführende Informationen zu den einzelnen Routenpunkten ansehen.

Wer sich gerne einen Blick vom Kreuzfahrtschiff der letzten Reise oder der nächsten Tour verschaffen möchte, kann ebenfalls auf die App zurückgreifen. Auf dem iPad sind 360 Grand Rundgänge von innen und außen möglich.

Weiterlesen

Apple präsentiert das neue iPhone 4

Eigentlich stehen wir ja mehr auf Apps und abgefahrenes Zeug, aber natürlich müsst ihr bei uns nicht auf eine News zum neuen iPhone verzichten.

Anders als beim Sprung vom iPhone 3G zum 3GS gibt es nun einen richtigen Sprung. Das iPhone 4 soll eine neue Generation eröffnen, es ist schneller, kleiner und besser als alle seine Vorgänger. Zusammen mit dem neuen Betriebssystem iOS4 ist es die neue Wunderwaffe aus dem Hause Apple.

In einem völlig neuen Gehäuse hat Apple zwei Kameras untergebracht. Mit der neuen Frontkamera werden endlich Videotelefonate Wirklichkeit, die neue 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite hat endlich einen LED-Blitz, damit auch in der Dunkelheit fotografiert werden kann.

Die Kamera auf der Rückseite ist jetzt sogar so gut, dass man damit HD Videos aufnehmen kann. Die Filme können direkt mit dem iPhone bearbeitet werden, denn Apple bringt iMovie auf das iPhone – die App wird es schon bald im Store geben.

Neben der flacheren Form gibt es vor allem beim Display einen großen Sprung. Das neue Retina Display hat viermal mehr Pixel als seine Vorgänger, angeblich soll man keine einzelnen Pixel erkennen können – die Pixelanzahl beträgt dabei knapp 80 Prozent des iPads.

Ab Ende des Monats soll das iPhone auch in Deutschland verfügbar sein, zu welchen Konditionen es bei T-Mobile angeboten wird, können wir euch noch nicht verraten. Ab dem 21. Juni soll das neue Betriebssystem geladen werden können, darüber haben wir euch ja bereits berichtet.

Weiterlesen

Der Doodler spielt jetzt auch Fußball

Auch wegen seiner ständigen Updates zählt Doodle Jump zu den beliebtesten Apps im Store. Zur WM gibt es etwas neues.

Der Doodler aus Doodle Jump hüpft schon lange nicht mehr nur in seiner Standard-Welt. Mittlerweile ist es auch im Weltall, im Schnee oder Urwald unterwegs. Passend zum Start der Fußball-Weltmeisterschaft am kommenden Freitag ist das kleine hüpfende Etwas auch auf dem Fußballfeld unterwegs.

Mit dem Update auf die Version 1.20 haben die Entwickler ihren Spielern unter anderem ein Fußball-Theme spendiert, in dem der Doodler nach oben hüpfen muss und Gegner aus verschiedenen Nationalitäten mit Fußbällen zur Strecke bringen muss, um in deren Hälfte einzudringen und weiter nach oben zu kommen.

Welche Teams sich überall versteckt haben, können wir euch noch nicht verraten. Wir sind jedenfalls schon auf die ungarische Mannschaft, Brasilien und Italien gestoßen, auch deutsche Gegenspieler sollen sich finden lassen.

Ihr stoßt immer auf elf Gegner, wobei der letzte von ihnen der Keeper und besonders groß ist. Sound-Effekte aus dem Stadion sorgen für die passende Untermalung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Weiterlesen

iPad und iPods beim WM Tippspiel gewinnen

Wer Spaß daran hat, die Ergebnisse der einzelnen Spiele vorherzusagen, setzt auf das WM Tippspiel für das iPhone, den iPod touch und das iPad.

Die App listet alle Begegnungen und zeigt auf, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit die einzelnen Spiele stattfinden werden. In dieser Übersicht ist es möglich, einen Tipp abzugeben und die voraussichtlich erzielten Tore für beide Mannschaften zu benennen. Im LED-Score-Board werden diese Vorhersagen plakativ angezeigt. Die modern gestaltete App liefert amtliche Ergebnisse in Echtzeit – und zeigt so auf, wie gut der eigene Tipp war.

Alle Teilnehmer am Tippspiel konkurrieren automatisch untereinander um die Krone des einzig wahren Fußball-Experten. Je exakter ein Tippgeber die Spielergebnisse vorhersieht, umso weiter steigt er in der globalen High-Score-Liste nach oben.

der.heckser als Entwickler-Firma lobt sogar noch einen besonderen Anreiz für die besten Tipper aus – und vergibt ein Apple iPad 16 GB, einen Apple iPod Touch 8 GB und einen Apple iPod nano 8 GB an die drei größten Fußball-Experten.

Aus der App heraus kann das WM Tippspiel zur Pro-Version erweitert werden. Diese Version bietet die Möglichkeit an, eigene Tippgemeinschaften zu bilden – etwa im Büro, in der Familie oder im Verein. Wer eine solche Tippgemeinschaft kontrolliert, kann andere App-Nutzer einladen oder aber manuell virtuelle Spieler anlegen, um Tipps für Freunde einzutragen, die noch über kein iPhone verfügen. Möglich ist es auch, per E-Mail einen ausdruckbaren Report der eigenen Tippgemeinschaft abzurufen.

„Als Fußballfan freue ich mich, dass unsere App noch rechtzeitig zur WM erschienen ist“, sagt Andreas Heck, der Geschäftsführer von der.heckser. „Toll ist auch, dass wir bei diesem Projekt zum ersten Mal erfolgreich mit dem Programmierer Oliver Drobnik zusammenarbeiten konnten, vielen iPhone-Entwicklern als quirliger Dr. Touch bekannt. Ich bin sicher, dass in Zukunft noch viele Apps in einer quasi deutsch-österreichischen Kooperation entstehen werden.“

Das WM Tippspiel 1.0 ist ab sofort für 0,79 Euro im App Store für iPhone, iPod Touch und iPad verfügbar, das In-App Update auf die Pro-Version kostet 1,59 Euro. In wenigen Tagen wird WM Tippspiel Pro auch regulär als eigene App verfügbar sein und dann 2,39 Euro kosten.

Weiterlesen

Kniffliges Puzzle Quadraticus HD: Neu & kostenlos

Mittlerweile haben viele von euch das iPad seit über einer Woche. Genug Apps habt ihr aber sicher noch nicht, daher wollen wir euch kurz ein kostenloses Spiel vorstellen.

Erst gestern hat es Quadraticus HD in den App Store geschafft und wird zu Beginn kostenlos angeboten. Wann die App wie viel kosten wird, können wir euch nicht sagen, ihr solltet also schnell zuschlagen.

Aber worum geht es überhaupt? In 63 verschiedenen Leveln müsst ihr Steine in verschiedenen Formen und Farben genau so ordnen, wie es von euch gefordert wird. Zu Beginn mag das noch ganz einfach sein, nach einigen Leveln wird es aber richtig knifflig.

Jedes Teil kann dabei nur nach oben, unten, links oder rechts bewegt, nicht aber gedreht werden, was die Sache zusätzlich erschwert. Wenn man einmal nicht weiter weiß, kann man sich einen Tipp anzeigen lassen.

Für das iPhone gibt es Quadraticus übrigens auch. Die Level sollten identisch sein, fällig werden für die kleine Version sparsame 79 Cent.

Weiterlesen

Gewinnspiel: Wissens Trainer (3,99 Euro)

Kein Sonntag ohne Gewinnspiel, auch wenn wir heute etwas Verspätung haben. In dieser Woche könnt ihr die App Wissens Training abräumen.

Die 3,99 Euro teure App soll eure Allgemeinbildung mit vielen interessanten und auch kniffligen Fragen verbessern und hat in unserem Test vier von fünf möglichen Sternen erreicht. Wir verlosen die App insgesamt drei Mal.

Die App ist recht simpel aufgebaut. Beim ersten Start muss man ein Profil anlegen und dann kann es auch schon losgehen. Bei dem Quiz gibt es über 3.000 anspruchsvolle Fragen. Die Fragen sind in verschiedenen Kategorien eingeteilt und testen das Allgemeinwissen. Dabei gibt es folgende Kategorien: Wissenschaft, Geografie, Musik, Film, Sport, Geschichte, Politik, Literatur, Technik und Vermischtes.

Es sollte also für jeden von euch etwas dabei sein, wo vielleicht noch etwas Luft nach oben ist. Um die App zu gewinnen, müsst ihr lediglich bis zum kommenden Mittwoch um 12:00 Uhr einen Kommentar unter diesem Artikel abgegeben haben.

Da wird die Gewinner per E-Mail benachrichtigen, solltet ihr eine gültige Adresse angeben, die wir natürlich vertraulich behandeln. Der Rechtsweg ist die immer ausgeschlossen.

Weiterlesen

Neues iPhone-Magazin für Apple-Einsteiger

Es gibt immer mehr Einsteiger in die Apple-Welt. Autor Carsten Scheibe bringt ein Magazin in den Handel, eine Leseprobe haben wir euch eingebunden.

Zurzeit erreicht die Apple-mania ihren Höhepunkt. Das iPad ist ein riesiger Erfolg, das Betriebssystem iPhone OS 4.0 steht kurz vor der Veröffentlichung und auch das neue iPhone HD soll bald der Weltöffentlichkeit vorgestellt werden. Immer mehr Anwender lassen sich vom Apple-Virus anstecken und möchten nun mehr wissen über die kultigen Geräte und die vielen Apps, die ständig in der Fernsehwerbung zu sehen sind.

Genau hier setzt das Ratgebermagazin „Gewusst WIE!“ an und präsentiert die Themenausgabe „Mein erstes iPhone – mein erster iPod touch“. Das 84-seitige Magazin ist ab dem 4. Juni am Kiosk anzutreffen und kostet 6,90 Euro. Ziel war es, ein Einsteigerheft zu präsentieren, das all den Lesern Rede und Antwort steht, die ganz frisch ein Apple-Gerät besitzen oder sich in Kürze eins zulegen möchten.

Das Ratgeber-Heft präsentiert sich als in sich abgeschlossenes Kompendium und sammelt auf 84 Seiten genau das Knowhow, über das Einsteiger verfügen sollten. Der Autor stellt nacheinander das iPhone, den iPod touch und das iPad vor, sodass jeder Leser selbst entscheiden kann, welches Gerät am besten zu ihm/ihr passt.

Anschließend folgt ein ausführlicher Grundlagen-Teil. Die Artikel erklären, wie die Anwender einen Account im iTunes-Store anlegen, erste Apps einkaufen und diese auf ihr mobiles Gerät übertragen, wie das iPhone konfiguriert wird und welche Standard-Apps bereits installiert sind.

Autor Carsten Scheibe: „Das Heft bietet somit einen kurzweiligen und informativen Rundgang durch das iPhone und natürlich den iPod touch an. Wir greifen aber auch tief in die Trickkiste und geben unsere besten Kniffe preis. Wie man die Kindersicherung der Geräte einschaltet, einen neuen E-Mail-Account anlegt, das iPhone nach einem Absturz neu bootet oder aber einen Passwortschutz aktiviert, das erklären wir auch.“

Abgerundet wird das Heft mit einem großen App-Kompendium. Ausführlich werden hier die besten Apps aus den Bereichen Spiel, Büro, Freizeit, Spaß, Wissen, Tools, Navigation und Musik vorgestellt. Wer noch gar nicht weiß, welche der über 150.000 Apps aus dem AppStore wirklich etwas taugen, bekommt hier genügend Anregungen für eine ausufernde Download-Arie – wobei viele der vorgestellten Apps völlig kostenfrei zu haben sind.

Weiterlesen

Wetterstation Pro jetzt zum halben Preis

Von vielen Usern wird die Wetter-App auf dem iPad schmerzlich vermisst. Wie wäre es mit Wetterstation Pro zum Sonderpreis?

Das von uns bereits ausführlich getestete Weather Pro hat es im App Store mehrere Tage lang auf den ersten Platz der Verkaufscharts geschafft, viele User dürfte allerdings der relativ hohe Preis von 3,99 Euro abgeschreckt haben. Deutlich günstiger wird die Wetterstation Pro angekommen, zudem gibt es momentan noch 50 Prozent Rabatt.

Anstatt 1,59 Euro werden nur noch 79 Cent fällig, wie Weather Pro gibt es auch hier eine vollständige deutsche Lokalisierung. Auf besonderen Schnickschnack wie bunte Hintergrundbilder oder Animationen wird verzichtet, stattdessen konzentriert man sich auf die wichtigen Zahlen und Fakten.

Neben den aktuellen Temperaturen für den eignen oder gewünschten Ort findet man auf den ersten Blick Wetterdaten für seine Favoritenstädte, eine 5-Tages-Vorhersage und die Sonnenzeiten.

Wie lange es die App für den halben Preis und nur 79 Cent gibt, können wir euch leider nicht sagen.

Weiterlesen

Shopfinder erschienen – Aus für Mein o2?

Erst vor zwei Tagen haben wir uns gewundert, wann die App Mein o2 endlich im Store landet. Mittlerweile hat sich etwas getan.

Ende April angekündigt hatten wir eigentlich schon längst mit der App gerechnet, mit der o2 Kunden Zugriff auf ihr Service-Center und vor allem auf die 50 Frei-SMS der diversen Internet-Pakete Zugriff bekommen sollten. Doch anscheinend wird es die App nicht so schnell in den Store schaffen.

Neben einem Überblick über die Vertragsdaten, Rechnungen und Einzelverbindungsnachweise und den Frei-SMS sollte man mit der App Mein o2 auch einen integrierten Shopfinder bekommen – doch diese Funktion gibt es nun als einzelne App im Store.

Der o2 Shopfinder hilft per GPS-Lokalisierung oder Suchfunktion zum nächsten o2 Shop, eine Kartendarstellung erfolgt die gewohnt mit der Google Maps Einbindung.

Wir sind etwas verwundert und denken nicht, dass es so schnell noch eine Mein o2-App geben wird, schließlich wurde eine der drei Hauptfunktionen ausgekoppelt. Für eine positive Überraschung wären wir aber dennoch zu haben…

Weiterlesen

iPad-Update für Mein Tagebuch HD

Auf dem iPad schnell ein hübsch aussehende Notiz anfertigen, abspeichern und sofort oder später per E-Mail versenden? Mit dem Tagebuch HD sollte das kein Problem darstellen.

Appmaker hat Version 1.2 seiner beliebten Tagebuch App „Mein Tagebuch HD“ für das iPad veröffentlicht. Die neue Version wurde um eine Export Funktion erweitert die es ermöglicht, das gesamte Tagebuch sowie ausgewählte Einträge als PDF oder Textdatei zu sichern. Der Export kann wahlweise über die iTunes eigene Filesharing Lösung bereit gestellt oder per Mail versendet werden.

„Die Benutzer von Mein Tagebuch HD haben sich die Exportfunktion gewünscht um zu jeder Zeit ihre sensiblen Daten in einem Standard Format auf ihrem Rechner sichern zu können“, so Bernhard Harrer, Appmaker-Chefentwickler. „Durch den Export behält der Tagebuchschreiber die volle Kontrolle über seine Einträge.“

Neben dem neuen Export unterstützt Mein Tagebuch HD 1.2 elf verschiedene Schriftarten. „Jetzt kann der Benutzer seine Tagebucheinträge noch individueller gestalten“, erklärt Christoph Masak, leitender Designer der Appmaker.
Über die neue Menüleiste ist es neben den bereits erwähnten Funktionen möglich sein Passwort zu ändern, Einträge zu löschen sowie über eine Auswahlliste direkt zu einem Eintrag zu springen.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de