Juice it: Mischung aus Match-3, Fruit Ninja & Tetris

Manche Entwickler darf man nur beglückwünschen, wenn es um ihre Spielideen geht. Die Menschen von NEXTWELL gehören zu dieser Sorte.

Nicht jedes Game-Developer-Team schafft es, Anleihen von gleich drei verschiedenen Spieletiteln in einem einzigen neuen zusammenzufassen. Mit Juice it ist diese Mischung allerdings vollzogen worden, und wir wollen euch in einem kleinen Game-Test zeigen, wie sich der Titel bei uns geschlagen hat.

Juice it (App Store-Link) ist erst seit dem 23. November im deutschen App Store verfügbar, und kann derzeit als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad für kleine 79 Cent geladen werden. Dank der Größe von 18,1 MB geht das auch von unterwegs.

Mit einem kleinen Manko dieses Titels wird man leider schon zu Beginn des Spiels konfrontiert: die Hintergrundmusik. Ich habe zwar schon viele Apps angesehen und getestet, aber seit heute befindet sich Juice it bestimmt in meinen Top 3 der nervigsten Game-Melodien. Zum Glück kann man diese auch stummschalten.

Im Hauptmenü gibt es einige Auswahlmöglichkeiten, so kann man unter anderem direkt ins Spiel einsteigen, einige Mini-Games auswählen, oder auch Leaderboards anzeigen lassen. Ja, Juice it unterstützt das Apple‘sche Game Center und seine Möglichkeiten, Highscores und Erfolge zu teilen. Ein How-to-play rundet den Startscreen ab.

Schon in der Überschrift unseres Artikels stellten wir klar, dass es sich hier um eine Kombination von drei unterschiedlichen Titeln handelt. Im Spiel selbst fallen wie im altbekannten Tetris-Spiel verschiedenartige Blöcke von Fruchtkombinationen von oben herab, die – ganz im Bejeweled & Co.-Stil – mindestens zu Dreier-Kombinationen verbunden werden müssen. Auf ihrem Weg nach unten können sie gedreht oder verschoben werden. Hat man eine Dreier-Kombi erschaffen, werden sie zerschnitten und lösen sich auf. Die Früchte, Sounds und das gesamte Layout des Spiels erinnern dabei doch sehr an das schnittige Spielchen Fruit Ninja.

Damit nicht genug: In der Früchtsammlung, die sich vom unteren Bildschirmrand langsam aber sicher auftürmt, können während des Spiels auch noch durch Verschieben von zwei Früchten untereinander Dreier-Reihen gebildet werden – wieder eine Anlehnung an unsere beliebten Match3-Games. Man merkt also: Hier ist jede Menge los. Fruchtalarm quasi.

Damit es trotzdem auf Dauer nicht zu langweilig wird, gibt es einige Sonderformen von Blöcken, die hinabfallen. Zum einen vereiste Kombinationen, die sich nicht drehen lassen, oder auch Blöcke, die in Kisten versteckt sind und demnach blind angeordnet werden müssen. Wem der klassische Modus irgendwann zu öde wird, findet unter „Mini Games“ noch andere Spielmodi, so unter anderem nur mit Eis- oder Kisten-Blöcken, mit verdrehten Moves oder im extra-schnellen Fall.

Durch die Retina-Grafiken wirkt Juice it auf dem iPhone 4/4S oder dem iPod Touch der 4. Generation knackig scharf, die Früchte, das animierte Hauptmenü und das Mini-Game-Menü sind kunterbunt und machen Lust auf mehr. Auch wenn Juice it bislang nur in englischer Sprache verfügbar ist, tut dieses dem Spielspaß keinen Abbruch.

Weiterlesen


Neues Abenteuer: Island Tribe 2 für iPhone & iPad

Realore hat nicht nur einige Spiele im Preis gesenkt, sondern vor kurzem Version Zwei von Island Tribe 2 veröffentlicht.

Wer schon einmal Roads of Rome gespielt hat, wird sich auch schnell mit Island Tribe 2 anfreunden können, da das Spielprinzip sehr ähnlich ist. Als Abenteurer wurden wir von Siedlern aus dem Meer gerettet und trauten diesen das Geheimnis der drei mysteriösen Inseln an. Dort sind Schätze und magische Artefakte verstecket, die nun erforscht werden müssen.

In insgesamt 30 Leveln muss man Gebäude bauen oder reparieren, Diamanten einsammeln oder Hindernisse überwinden. Dazu müssen Ressourcen gesammelt werden, die durch ein Klick auf das Display von einem Arbeiter eingesammelt werden. Im Lager wird alles verstaut und bei Bedarf verbraucht. Pro Level gibt es vorgegebene Ziel die man erfüllen muss, um das Level abzuschließen – zusätzlich sollte man auf die Zeit achten, da diese begrenzt ist.

Wir haben uns die iPad-Version einmal genauer angesehen und präsentieren euch nun ein Gameplay-Video (YouTube-Link).

Wie schon oben erwähnt hat Realore einige Spiele im Preis gesenkt, so auch das neue Island Tribe 2. Hier zahlt man für die iPad-Version (App Store-Link) statt 2,99 Euro nur 2,39 Euro und für die iPhone-Version (App Store-Link) 1,59 Euro statt 2,39 Euro. Zusätzlich kann man Farm Mania HD (App Store-Link), Farm Mania 2  HD (App Store-Link), Roads of Rome HD (App Store-Link) Island Tribe (App Store-Link) und Island Tribe HD (App Store-Link) reduziert erwerben.

Weiterlesen

DVB-T-Empfang: Viele Neuerungen für tizi.tv-App

Elgato gegen Equinux und das immer wiederkehrende Duell zwischen Tivizen und Tizi.

Die beiden Anbieter haben mit ihren mobilen DVB-T-Empfängern zwei baugleiche Modelle im Angebot, dessen Tauglichkeit wir schon mehrfach unter Beweis gestellt haben. Mobiles Fernsehen ist damit kein Problem, solange man entsprechenden DVB-T-Empfang hat.

Mit dem Update der tizi.tv-App (App Store-Link) scheint Equinux nun wieder die Nase vorne zu haben. Die Feature-Liste des Updates ist lang, dementsprechend trägt es auch die Versionsnummer 2.0.

Mit tizi @ Home ist eine Funktion eingekehrt, die ich lange vermisst habe und deswegen auch auf das Konkurrenzprodukt umgestiegen bin. Der tizi kann nun auch in der heimische Netzwerk eingebunden werden, damit muss man am iPad oder iPhone nun nicht mehr das WLAN umstellen.

Ebenfalls integriert wurde Time-Shift. Man kann zu jeder Zeit ein paar Minuten zurückspringen, das System arbeitet sogar so intelligent, dass man angefangene Sendungen später noch aufnehmen kann.

Zu den weiteren Verbesserungen zählen eine neue Onscreen-Bedienung, ein schnellerer Senderwechsel und eine verbesserte Benutzeroberfläche. Alle weiteren Neuerungen können im App Store eingesehen werden.

Während der Equinux Tizi derzeit für 119 Euro zu haben ist, sollten Neukunden lieber den Belkin Tizi nehmen. Die „gebrandete“ Version ist absolut baugleich und kostet derzeit nur 99,95 Euro (Amazon-Link). Das Konkurrenzprodukt Tivizen liegt in der selben Preisklasse.

Weiterlesen


Erstes großes Update für Race of Champions

Das Rennspiel Race of Champions hat gestern ein erstes Update erhalten.

Wer gedacht hat, dass es aufgrund der reellen Beschränkungen und Lizenzen keine neuen Inhalte für Race of Champions geben würde, hat sich geirrt. Auch wir haben nicht mit so einem schnellen und vor allem umfangreichen Update gerechnet, aber seit gestern kann die 3,99 Euro teure Universal-App in Version 1.1 aus dem geladen werden.

Race of Champions (App Store-Link) hat eine komplett neue Strecke erhalten, nun kann man auch im spanischen Barcelona Gas geben. Zusätzlich gibt es zwei neue Autos, einen Skoda Fabia S2000 und der brandneue Volkswagen Polo R WRC – beides Modelle aus dem Rallye-Sport.

Was wir besonders klasse finden: Im Zeitfahren kann man nun mit jedem Auto auf jeder Strecke fahren, ohne sie vorher im Meisterschaftsmodus freizufahren. Dort kann man übrigens ebenfalls sofort alle Strecken absolvieren.

Neben den Hinweisen auf einige kleinere Verbesserungen können wir euch eigentlich nur noch sagen, dass ihr in diesem Artikel ein Video zum Spiel findet und das echte Race of Champions am 3. und 4. Dezember in Düsseldorf stattfinden wird.

Weiterlesen

Mittelalterlicher Geschützdonner: B.A.N.G. Invasion

Auch wenn ich schon viele Games bei appgefahren angetestet habe, so eines ist mir bislang noch nicht untergekommen.

B.A.N.G. Invasion (App Store-Link) ist ein 140 MB großes Spiel für das iPhone und den iPod Touch. Am 10. November dieses Jahres erschienen, kann es derzeit für 1,59 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden.

Die für ein relativ einfaches Game doch überraschende Download-Größe ist wohl den wirklich gestochen scharfen Retina-Grafiken geschuldet: Schon die ersten Screens machen einen sehr guten Eindruck, das Gameplay selbst natürlich auch.

Doch worum geht es bei B.A.N.G. Invasion genau? Der Titel lässt schon vermuten, dass man hier kein harmloses Puzzle-Spiel vor sich hat. Sehr richtig, denn im Game geht es darum, mit einem mittelalterlichen Geschützturm einen Gegner mit selbigem Equipment auf der anderen Seite eines Flusses möglichst schnell außer Gefecht zu setzen.

Dazu stehen dem Spieler mehrere Waffen auf dem Bollwerk zur Verfügung, zwischen denen hin- und her gewechselt werden kann. Mehrere Kanonen, Minenwerfer und anderes zerstörerisches Material machen es den Gegnern schwer. Eine Lebensleiste am oberen Bildschirmrand zeigt an, wie lange man selbst noch aushält – oder der Feind ins Gras beißt.

Selbstverständlich gibt es einige Bonus-Items mit einigen Überraschungen für den Gegner, die mit kleinen Fallschirmen vom Himmel fallen. Im späteren Verlauf des Spiels können im wahrsten Sinne des Wortes immer bessere Geschütze aufgefahren werden – Strategie und Taktik bedarf es aber trotzdem, um den zunehmend fieser werdenden Feinden beizukommen.

Ich selbst bin schon nach kurzer Zeit gescheitert, aber Waffen sind natürlich auch nichts für Frauen. Wer jedoch ein wenig Abwechslung mit wirklich hübsch animierten Geschützkämpfen sucht, ist mit B.A.N.G. Invasion sicher gut beraten.

Weiterlesen

Grafik-Kracher Dark Meadow erstmals nur 79 Cent

Seit dem Start im Okotober wurde Dark Meadow (App Store-Link) einmal reduziert angeboten, nämlich zum Preis von 2,39 Euro.

Jetzt kann man die Universal-App erstmals für kleine 79 Cent auf iPhone und iPad installieren. Schon zum Start haben wir uns das Spiel auf dem iPad angesehen und waren zwar von der Grafik beeindruckt, auch wenn mir persönlich die Steuerung nicht so gut gefallen hat. Wie man im Video (YouTube-Link) sehen wird, handelt es sich um eine Click-and-Point-Steuerung, wie man sie aus vielen Adventures kennt. Dark Meadow macht Gebrauch von der Unreal Engine 3.

Da die Unreal Engine 3 viel Rechenleistung benötigt, kann die Applikation nur auf Geräten ab iPhone 3GS installiert werden – natürlich auch auf dem iPad und iPad 2. Wer jedoch alle Vorzüge genießen möchte, findet auf dem iPhone 4(S) und iPad 2 die beste Grafik vor. Das Spiel ist nett gemacht, doch die Steuerung und Story sind eher dürftig.

Weiterlesen


1Password Pro für iPhone, iPad und Mac reduziert

Bei so vielen Accounts und Passwörtern kann man schnell den Überblick verlieren. 1Password hilft weiter.

1Password Pro gab es vor Jahren, genauer gesagt im November 2009, schon einmal komplett kostenlos. Mittlerweile hat die Universal-App zahlreiche Updates erhalten und wurde verbessert, hat aber auch meist über 7,99 Euro gekostet. Momentan kann man sie erstmals seit Mai 2010 wieder für 5,49 Euro herunterladen (App Store-Link).

In 1Passwort Pro kann man (natürlich durch ein weiteres Passwort gesichert), seine Accountdaten für die unzähligen Dienste und Webseiten speichern. Praktischerweise kann man die Daten gleich von seinem Computer übertragen, was leider noch nicht über die iCloud, sondern nur über die Dropbox funktioniert.

Auf dem iPhone oder iPad hat das leider einen großen Nachteil: Im der Safari-App kann nicht auf die in 1Password Pro hinterlegten Daten zurückgegriffen werden. Man soll die URL kopieren, die App öffnen und dort einfügen, woraufhin man einen internen Browser verwendet.

Unserer Meinung nach ist das nicht ganz produktiv, die Entwickler können dafür aber nur bedingt etwas – schuld sind die Restriktionen von Apple. Mehr Möglichkeiten hat man ganz klar mit der Mac-Version, die ebenfalls reduziert angeboten wird.

Hier ist der Preis von 39,99 Euro auf 19,99 Euro gefallen, im Vordergrund steht auch hier die Passwortverwaltung auf dem Mac selbst und in Verbindung mit anderen Computern, wo man entweder auf das lokale WLAN oder die Dropbox zurückgreift. Wichtig zu bemerken ist, dass leider einige Programmteile auf Englisch sind und die App bei einigen Nutzern direkt nach dem Start abstürzt (Mac Store-Link).

Weiterlesen

EA zieht nach: Spiele im Angebot

Nachdem Gameloft die Preise hat purzeln lassen, ist nun wieder Electronic Arts an der Reihe.

Auch EA möchte anscheinend gute Charts-Positionen und bietet nun eine Auswahl an Apps zum Vorteilspreis an. Auch hier gilt das Prinzip, dass die meisten Apps schon einmal zum veranschlagten Preis erhältlich waren und die Aktion dafür dienen könnte, die Sammlung zu vervollständigen. Überall, wo wir keinen Preis angegeben haben, liegt der aktuelle Preis bei 79 Cent.

  • FIFA 10 (iPhone)
  • FIFA 11 (iPhone/iPad)
  • SHIFT 2 Unleashed (iPhone/iPad)
  • SNOOD for iPad (iPad)
  • Draw Jump HD (iPad)
  • Bop It! for iPad (iPad)
  • Drago’s Lair 2: Time Warp (iPhone)
  • Dead Space (iPhone)
  • Anytime Pool (iPhone)
  • Command & Conquer Alarmstufe Rot für iPad (iPad)
  • Need for Speed Undercover (iPhone)
  • Risiko (iPhone)
  • Max and the Magic Marker for iPad (iPad)
  • Fight Night Champion (iPhone)
  • Tiger Woods PGA TOUR 12 for iPad (iPad)
  • Flottenmanöver für iPad (iPad)
  • Reckless Racing HD (iPad)
  • Coconut Dodge for iPad (iPad)
  • Mirror’s Edge für iPad auf 1,59 Euro reduziert (iPad)
  • Pictureka! for iPad auf 1,59 Euro reduziert (iPad)
  • Risiko: Das offizielle Spiel für iPad auf 1,59 Euro reduziert (iPad)
  • Tetris für iPad auf 1,59 Euro reduziert (iPad)
  • Battlefield: Bad Company for iPad auf 1,59 Euro reduziert (iPad)
  • Madden NFL 12 for iPad von 7,99 Euro auf 3,99 Euro (iPad)
  • Scrabble für iPad auf 1,59 Euro reduziert (iPad)
  • Das Spiel des Lebens iPad auf 2,39 Euro (iPad)
  • Dead Space™ for iPad auf 3,99 Euro reduziert (iPad)
  • SimCity Deluxe for iPad auf 1,59 Euro reduziert (iPad)

Weiterlesen

Song Mix: Musik-Quiz für zwischendurch

Auf den klassischen iPods kann man ein Quiz mit Titeln aus der eigenen Musikbibliothek spielen. Auf dem iPhone hat man noch mehr Möglichkeiten.

Mit dem kürzlich erschienenen Song Mix (App Store-Link) kann man seine Musikkenntnisse unter Beweis stellen. Das Spiel greift auf die Datenbanken von iTunes und Last.fm zurück und bietet in jeder Spielrunde überraschende Songs, zu dem man den passenden Künstler finden muss.

Song Mix kann zunächst kostenlos geladen werden, in der Basis-Version kann man allerdings nur den Modus Time Attack mit den Genres Pop oder House absolvieren. Zum Hereinschnuppern reicht das aus, wer mehr will, kann sich die Pro-Version per In-App-Kauf freischalten.

Grafisch ist Song Mix nett gemacht, das Spielprinzip ist einfach und verständlich. In Time Attack hat man zum Beispiel drei Minuten Zeit, so viele Lieder wie nur möglich zu erkennen. Punkte gibt es für jedes erkennte Lied, zudem wird ein Multiplikator aufgeladen.

Seinen eigenen Highscore kann man im Game Center mit Freunden oder der ganzen Welt vergleichen. Zusätzlich zu Time Attack gibt es die Spielmodi Arcade und Song Attack. In Arcade hat man drei Leben, in Song Attack muss man aus 20 Liedern möglichst viele erkennen.

Nach jeder Spielrunde kann man sich die gespielten Lieder noch einmal ansehen, während des Spiels kann man Favoriten markieren. Wenn also mal ein absoluter Ohrwurm dabei sein sollte, den man bisher nicht kannte, kann man sich den Titel merken oder direkt in iTunes kaufen.

Weiterlesen


Infinity Blade 2: Ein kleiner Vorgeschmack

Schon auf der iPhone 4S Keynote wurde der Nachfolger von Infinity Blade angekündigt, jetzt gibt es mehr Details.

Das Erscheinungsdatum steht natürlich schon fest: Am 1. Dezember 2011 soll Infinity Blade 2 im App Store zum Kauf bereitstehen – eine Fortsetzung, die von vielen bereits sehnsüchtig erwartet wird, schließlich konnte der erste Teil durch eine tolle Grafik bestechen, bot aber wenig Abwechslung. Mittlerweile gibt es ein Video (YouTube-Link), welches Ausschnitte aus der Story von Infinity Blade 2 zeigt – leider ist das Video nur in englischer Sprache verfügbar. Wie ist eure Einstellung zu dem Spiel? Wird Infinity Blade 2 sofort gekauft? Der Preis wird wohl bei 5,49 Euro liegen.

Natürlich werden wir euch am 1. Dezember mit weiteren Informationen, einem Artikel und einem Video zum neuen Infinity Blade 2 versorgen. Wer sich die Wartezeit vertreiben möchte, kann derzeit den ersten Teil von Infinity Blade (App Store-Link) zum Preis von nur 2,39 Euro erwerben – günstiger gab es das Spiel noch nie. Optische Eindrücke haben wir damals in diesem allerersten Video zusammengefasst.

Weiterlesen

Google-Suche fürs iPad deutlich verbessert

Die Suchmaschine Nummer 1 ist ohne Zweifel Google. Auf dem iPad kann man sie schon ganz kompfortabel über Safari nutzen, die Google-Suche-Applikation hat jetzt jedoch ein Update bekommen.

Doch lohnt es sich überhaupt die Google-Suche-App (App Store-Link) zu installieren? Wir finden schon! Mit dem Update auf Version 1.0.0.8117 wurde das Design für das iPad komplett überarbeitet. Direkt zum Start bekommt man die Google-Suchmaske angezeigt und kann diese sogar mit der Spracherkennung (nicht Siri!) steuern. Die Suchergebnisse und Webseiten werden für einen schnelleren Überblick nebeneinander angezeigt. Die Oberfläche für den Suchverlauf wurde ebenfalls angepasst und ist nun deutlich besser als vorher.

Wer zusätzlich nach Bildern sucht, kann sich die Ergebnisse in einer Coverflow-artigen Ansicht anzeigen lassen und mit einem einfachen Wisch nach rechts oder links durch die komplette Galerie navigieren. Natürlich können die Bilder auch abgespeichert werden.

Die iPhone-Variante hat nur kleine Fehlerbehebungen erfahren und ab sofort kann man den Vollbildmodus für Suchergebnisse und Seiten aktivieren. Mit der Google-Suche kann man sich ein paar Klicks sparen, denn wenn Safari gestartet wird befindet man sich meistens noch auf anderen Seiten und muss zuerst nach Google navigieren. Zusätzlich bietet die App einen schnellen Zugriff auf Dienste wie Mail, Google+, Docs oder Reeder.

Weiterlesen

15 neue Level für Angry Birds Rio

Die Macher von Angry Birds werden nicht müde. Jetzt gibt es eine Aktualisierung für den Film-Ableger Rio.

Auch bei uns zählt Angry Birds zu den absoluten Top-Titeln, besonders Freddy ist besessen von den kleinen bunten Vögeln. Er und alle anderen Nutzer bekommen jetzt wieder neues Futter: Angry Birds Rio wurde aktualisiert.

Das Update auf Version 1.4.0 bringt 15 brandneue Level mit. Zudem sind in den Leveln Früchte versteckt, die man suchen und aufsammeln kann, um besondere Auszeichnungen zu erhalten. Aus den anderen Angry Birds-Spielen ist der mächtige Adler schon bekannt, ihn gibt es jetzt auch in Rio.

Für alle bisherigen Käufer ist das Update natürlich kostenlos. Wer Angry Birds Rio (iPhone/iPad) noch nicht kennt, kann die iPhone-Version für 79 Cent und die iPad-Variante für 2,39 Euro laden. Gewohnt gut sind die Bewertungen: Bei weit über 5.000 Stimmabgaben gibt es im Schnitt viereinhalb Sterne.

Weiterlesen


Through the Cliff HD: Neues Physik-Puzzle jetzt gratis

Heute möchten wir euch ein recht neues Physik-Puzzle vorstellen, welches erst seit wenigen Wochen aus dem Store geladen werden kann – heute sogar kostenlos.

Das 17 MB große und sonst 79 Cent teure Spiel wurde von Rafael O’Ryan entwickelt und kann erstmals gratis geladen werden. Insgesamt umfasst der Download 40 Level, weitere Level-Pakete sind schon angekündigt.

Die Aufmachung der Levelübersicht erinnert stark an die von Angry Birds, aber das lassen wir mal außen vor. Im Spiel selbst gibt es immer ein Puzzle zu lösen, so dass Ross mit seinem Gefährt problemlos über die Klippe fahren kann. Pro Level hat man nur 30 Sekunden Zeit und kann mit einem einfache Klick Objekte verschwinden lassen. Das ist anfangs noch ziemlich simpel, doch in späteren Leveln sollte man genau auf die Reihenfolge achten, denn ansonsten kommt Ross niemals am Ziel an.

Des Weiteren gibt es Extra-Punkte,wenn man einen guten Weg gebaut hat und Ross mit seinem Auto perfekt über die Klippe fahren kann. Diese werden der aktuellen Wertung gutgeschrieben. Through the Cliff HD (App Store-Link) ist nett gemacht und eignet sich gut, wenn man mal ein wenig Langeweile hat.

Die integrierten 40 Level sind sicher schnell absolviert, doch wenn der Entwickler weitere Level in einem Update nachschiebt, kann man diese natürlich kostenlos spielen, da man das Spiel schon besitzt.

Weiterlesen

Weihnachtliches Backen: Weihnachtsspezialitäten aus den Alpen

So langsam geht das Jahr ja wieder in seine entscheidende Phase, Weihnachten naht. Auch ich werde wohl bald mal wieder den Backofen glühen lassen. Für alle interessierten Weihnachtsbäcker gibt es nun eine neue Rezeptsammlung.

Die neue App Weihnachtsspezialitäten aus den Alpen (App Store-Link) für iPhone und iPod Touch, die mit ihren 42,1 MB leider nicht mehr am Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt geladen werden kann, ist derzeit für kleine 79 Cent zu bekommen. Dafür bekommt der Nutzer allerdings auch einiges geboten.

Mit ganzen 75 Rezepten aus 5 verschiedenen Kategorien kann die Weihnachtsspezialitäten-App auftrumpfen. So finden sich dort Weihnachtsplätzchen, Kuchen & Stollen, Pralinen & Gewürze, Glühwein & Liköre sowie Bratäpfel & Mehlspeisen. Nebenbei gibt es noch Tipps und Tricks für die Weihnachtsbäckerei, ebenfalls können eigene Rezepte eingereicht werden.

Wie der Titel der App schon verrät, handelt es sich hier um typische Weihnachtsrezepte aus Bayern, Österreich, Südtirol und der Schweiz, die laut Beschreibung auch alle schon selbst vom Entwicklerteam ausprobiert worden sind. Beim Blättern durch die einzelnen Kreationen habe aber auch ich als Nordlicht einige bekannte Rezepte gefunden.

Die Rezeptbeschreibungen selbst sind sehr übersichtlich gestaltet, nichts lenkt ab. Zusätzlich gibt es ansprechende Fotos mit weihnachtlicher Deko zu jeder Leckerei, so dass einem schon beim Anschauen das Wasser im Munde zusammen läuft.

Wer Angst hat, das iDevice im Teig oder Punsch zu versenken, findet auch noch die Möglichkeit, die Rezepte per AirPrint auszudrucken oder per Mail an andere Weihnachtsbäcker weiterzuleiten. „In der Weihnachtsbäckerei gibt’s so manche Leckerei…“ – getreu nach diesem Zuckowski-Kinderliedchen könnt auch ihr euch jetzt ans Teig kneten und Glühwein rühren machen.

Weiterlesen

PES 2011 erstmals für 79 Cent erhältlich

Erst vorgestern hatten wir euch über die Reduzierung bei Gesundheit! informiert, nun folgt PES 2011, welches aus der gleichen Entwicklerschmiede kommt.

PES 2011 – Pro Evolution Soccer (App Store-Link) lautete der komplette Name der Universal-App. Viele von euch kennen das Spiel bestimmt von der Konsole. Wer auch auf iPhone oder iPad zocken möchte, kann derzeit Geld sparen und muss statt 3,99 Euro nur 79 Cent zahlen. Obwohl es schon Version 2012 gibt, die 4,99 Euro kostet, kann man mit PES 2011 auch großen Spaß haben.

Vorweg gesagt: Ich bin kein großes Fan von Fußballsimulationen, doch Spaß macht es trotzdem. In PES 2011 sind leider nur zwei deutsche Mannschaften vertreten, doch das tut der Sache kein Abbruch. Natürlich kann man in der lizenzierten UEFA Champions oder Europa League gegen den Computer antreten, aber auch Freunde zum Duell über Wi-Fi oder Bluetooth auffordern.

Damit auch Spieler auf dem iPhone 4 uns 4S eine gute Grafik geboten bekommen, unterstützt PES 2011 das Retina-Display und seit dem letzten Update gibt es auch Bestenlisten und Herausforderungen. Wer sich damit zufrieden geben kann, dass er nicht das aktuellste Spiel bekommt, kann als Fußballfan bei PES 2011 eigentlich nicht viel falsch machen.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de