CES 2020: Handstaubsauger Roborock H6 & Roborock S6 Pure vorgestellt

Das sind die ersten Details

Aus dem Hause Roborock kennen wir diverse Saug- und Wischroboter. In Las Vegas wurde nun der erste Handstaubsauger Roborock H6 vorgestellt. Die aus der Herstellung smarter Saugroboter gewonnene Expertise nutzt Roborock nun bei der Erweiterung seines Produktportfolios und der Entwicklung des H6.

Kompakte, LiPo Batterietechnologie
Trotz herausragender Batterieleistung ist der H6 ein leichter Staubsauger, der sich einfach handhaben und problemlos transportieren lässt. Als erster kabelloser Staubsauger, der mit einer LiPo (Lithium-Polymer) Batterie ausgestattet ist, ermöglicht der H6 eine Laufzeit von bis zu 90 Minuten im Eco-Modus oder bis zu 10 Minuten im Maximalmodus. Dank seines geringen Gewichts von 1,4 kg ist es problemlos möglich mit dem H6 Spinnweben von Decken zu entfernen oder auch Autos im Innenraum völlig mühelos zu reinigen.


Starke Saugkraft und Filtersystem
Dank 420W Power und bis zu 140AW Saugkraft, saugt der H6 jeglichen Dreck und feine Partikel aus Teppichen, Betten, Autositzen und anderen einfachen Möbelstücken heraus. Durch die Kombination aus einem fünflagigen Filtersystem und einem HEPA Filter nimmt der H6 bis zu 99,97% aller Partikel auf – Pollen und Staub inbegriffen. Damit ist der H6 der perfekte Helfer für alle Allergiker.

Kinderleichte Nutzung
Der integrierte OLED Screen informiert über den ausgewählten Saugmodus, den Akkustand, die verbleibende Zeit und weitere Details. Der H6 kommt mit unterschiedlichen Ersatzteilen sowie einer Ladestation, die problemlos an der Wand befestigt werden kann. Hinzu kommt: Der Staubbehälter kann mühelos entfernt und gereinigt werden – ganz ohne zusätzlichen, großen Aufwand.

Der Roborock H6 wird im Laufe des zweiten Quartals erscheinen und 399 Euro kosten. Eine App-Anbindung gibt es hier wohl nicht.

Roborock S6 Pure

Gleichzeitig hat Roborock den Saug- und Wischroboter Roborock S6 Pure gezeigt. Angelehnt an das erfolgreiche und beliebte S6 Flaggschiffmodell, verfügt der S6 Pure über das hochpräzise Lasernavigationssystem und das fortschrittliche Kartierungssystem – zu einem günstigeren Preis. Gleichzeitig hat der S6 Pure 13 Sensoren, die beispielsweise Stürze verhindern oder die Saugkraft erhöhen, sobald der Roboter über Teppiche fährt.

Auf den ersten Blick sind folgende Unterschiede ersichtlich: Der Wassertank ist mit 180 Milliliter etwas größer (140ml beim S6), dafür ist die Staubkammer mit 460 Milliliter etwas kleiner (480ml beim S6). Die Laufzeit wird mit 2,5 statt 3 Stunden betitelt, die Ladezeit beträgt 6 statt 3 Stunden. Die Größe gleicht sich, das Gewicht liegt bei 3,2 im Vergleich zu 3,6 Kilogramm beim S6. Die Saugkraft liegt weiterhin bei 2000pa.

Auch der S6 Pure wird im zweiten Quartal 2020 verfügbar gemacht und wird 499 Euro kosten. Der S6 wird für 549 Euro verkauft.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. … wenn schon kopieren, dann bitte wie den Dyson V8 und nicht wie den V6.
    Der unpraktische Entleerungs-Mechanismus (wie beim V6) ist für mich schon das entscheidende NoGo ☹️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de