Darkroom: Umfangreicher Foto-Editor jetzt mit Histogrammen und S&W-Werkzeugen

Ab sofort steht Version 4.2 im App Store bereit

Auch wir haben schon häufiger über die Bildbearbeitungs-App Darkroom (App Store-Link) für iOS berichtet. Die mehrfach ausgezeichnete Universal-App, unter anderem mit dem Titel „Das Beste aus 2015“ von Apple versehen, lässt sich kostenlos herunterladen und finanziert sich über In-App-Käufe für Zusatzfunktionen. Der Download ist 36 MB groß und erfordert iOS 11.0 oder neuer auf dem Gerät, zudem gibt es eine deutsche Lokalisierung.

Darkroom ist eine speziell für das iPad entwickelte Applikation, die ein „Fotobearbeitungserlebnis mit Desktopqualität“ liefern will und dazu auch Multitasking-Funktionen und Tastaturkürzel bereitstellt. Wer eine externe Tastatur angeschlossen hat, kann durch das Drücken der cmd-Taste alle Shortcuts anzeigen lassen. Besonders praktisch auf dem iPad: Ihr könnt einen Fotostreifen an der Seite ausklappen und bekommt so einen Schnellzugriff auf das Fotoarchiv. Die App unterstützt Fotodateien bis 120 MP sowie RAW-Formate, erlaubt es, eigene Filter zu erstellen und eine Stapelverarbeitung anzuwenden. Zudem gibt es eine umfassende Toolbox, Bearbeitungsmöglichkeiten für Live Photos und zahlreiche Export-Optionen.

Kurven-Tool, Bugfixes und kleine Verbesserungen

Das Team von Darkroom hat nun ein weiteres größeres Update für die eigene App herausgegeben, das die Anwendung nun auf v4.2 anhebt. Darin enthalten ist nun erstmals eine Histogramm-Funktion, die es dem Anwender ermöglicht, Belichtungs- und Farbprobleme eines Motivs ausfindig zu machen und diese zu lösen. Das Histogramm lässt sich über das Aktionsmenü mit den drei Punkten, oder auch über die Einstellungen aufrufen, und kann mit einem Swipe nach rechts wieder minimiert werden. Auf dem iPad ist das Histogramm direkt oben in den Werkzeugen zu finden.

Weiterhin gibt es einige Verbesserungen beim Clipping und neue Möglichkeiten der S&W-Bearbeitung. „Strecke mit Leichtigkeit dunkle Elemente in Richtung echtes Schwarz und Lichter in Richtung echtes Weiß“, heißt es von den Entwicklern im Changelog. „Damit lassen sich Aufnahmen korrigieren, die ein bisschen flach und verwaschen aussehen, ohne echtes Weiß oder Schwarz.“ Ebenfalls neu ist ein Kurven-Tool, das alle bearbeiteten Kanäle anzeigt und für weitere Vereinfachung bei der Bildbearbeitung sorgt. Zudem gibt es die üblichen Verbesserungen und kleine Bugfixes, beispielsweise optimierte Kontraste im Werkzeug-Bereich und behobene Layout-Fehler. Das Update auf v4.2 von Darkroom steht ab sofort gratis im App Store bereit.

‎Darkroom – Photo Editor
‎Darkroom – Photo Editor
Entwickler: Bergen Co.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

  1. ProCamera hat auch ein Update gemacht bezüglich s/w Aufnahmen ua mit der Möglichkeit des Invertieren von dem Bild für die Herstellung von Negativen für analoge Druckverfahren wie zB die Cyanotopie, ein verbesserter Tiltmeter usw u sofort …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de