Das Beste aus 2018: Der Jabra Elite Active 65t ist Mels Zubehör des Jahres

Komplett kabellos Musik hören geht hervorragend mit dem Jabra Elite Active 65t.

 

Ob beim Sport, Spazierengehen oder auch zuhause – Musik ist bei mir sehr oft ein Begleiter im Alltag. Im Zuge dessen machen seit einiger Zeit auch komplett drahtlose InEar-Kopfhörer, die sogenannten True Wireless-Modelle, auf sich aufmerksam. Auch Apple bietet mit den AirPods ein solches Exemplar an. 

Ich als großer Fan der Marke Jabra konnte in diesem Jahr erstmals die Jabra Elite Active 65t ausprobieren, die ebenfalls in das Genre der True Wireless-Kopfhörer gehören – und war direkt begeistert vom Tragekomfort und hervorragendem Klangbild der drahtlosen InEars. In der „Active“-Variante sind die kleinen kabellosen Ohrstöpsel sogar wasser- und schweißbeständig nach IP56-Standard, und verfügen über einen zusätzlichen Bewegungssensor. 

Beiden Modellen ist eine bis zu fünfstündige Akkulaufzeit mit nur einer Ladung sowie einer Erweiterung der Laufzeit auf insgesamt 15 Stunden mit dem im Lieferumfang integrierten Ladecase sowie der neueste Bluetooth-Standard 5.0 gemeinsam. Auch die Einrichtung durch das Öffnen und damit verbundenen Aktivieren der InEars für die Bluetooth-Verbindung könnte einfacher nicht sein – im Anschluss daran werden die beiden Ohrhörer automatisch von bekannten Geräten in der Nähe gefunden, und schalten sich auch beim Einlegen ins Case wieder automatisch aus. 

Mit Hilfe der kreisrunden Multifunktions-Buttons auf beiden Ohrhörern lässt es sich auch während der Nutzung bequem durch die Musik navigieren und so beispielsweise die Wiedergabe pausieren und wieder starten, die Lautstärke regeln sowie Tracks überspringen. Für diese Steuerung ist der linke Ohrhörer zuständig. Mit dem rechten Ohrhörer und seiner Multifunktionstaste können dann unter anderem Anrufe angenommen und abgewiesen, die Sprachassistenten Siri, Google Assistant und nach Anmeldung in der Jabra-App auch Amazon Alexa genutzt, sowie das sogenannte HearThrough-Feature aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Praktische HearThrough-Funktion macht sich im Alltag bezahlt

Im Alltag ist die HearThrough-Funktion eine echte Erleichterung: Damit werden über ein integriertes Mikrofon Umgebungsgeräusche durchgelassen und ermöglichen es dem Nutzer trotz angelegter Ohrhörer, Gespräche mit Mitmenschen zu führen oder auch Verkehrsgeräusche wahrzunehmen. Möchte man mit der Außenwelt kommunizieren, sorgen insgesamt vier verbaute Mikrofone und eine offene Akustikkammer-Bauweise nicht nur für das HearThrough-Feature, sondern erlauben auch störungsfreie Anrufe mit guter Sprachqualität und wenigen Nebengeräuschen.

Egal, welches musikalische Genre man den Jabra Elite 65t-Exemplaren vorsetzt: Musik hören macht einfach Spaß mit diesen InEars. Einen analytisch-neutralen Studio-Sound wird man mit diesen Modellen nicht geliefert bekommen, aber das soll sicherlich auch nicht Sinn und Zweck dieser für musikliebende Endkonsumenten gedachten Modelle sein. So gibt es einen hervorragendes Klangbild mit warmen, satten, aber nicht zu aufdringlichen Bässen, gut ausbalancierten Mitten und klaren Höhen.

Für komplett kabellose Bluetooth-InEars verfügen beide Modelle mit etwa fünf Stunden über eine überdurchschnittlich lange Akkulaufzeit, eine jederzeit stabile Bluetooth-Verbindung ohne Aussetzer, ein innovatives HearThrough-Feature, einen bequemen Sitz im Ohr ohne zusätzliche Hilfsmittel, eine Unterstützung für verschiedene Sprachassistenten und eine großartige Klang- und Sprachqualität. Mit Preisen ab 147 Euro, je nach gewählter Variante und Farbe, stehen die Jabra Elite (Active) 65t damit auch in direkter Konkurrenz zu Apples AirPods. Wer sich mit der Bauweise von Apples True Wireless-Modell nicht anfreunden kann, findet mit den Jabra-InEars daher eine hervorragende Alternative, die mir bestens gefällt und nach wie vor regelmäßig im Alltag zum Einsatz kommt.

Jabra Elite 65t True Wireless Bluetooth In-Ear...
235 Bewertungen
Jabra Elite 65t True Wireless Bluetooth In-Ear...
  • Passen Sie Ihren Sound mit dem hocheffizienten Equalizer an und hören Sie Ihre Musik, wie Sie sie hören wollen
  • Die Vier-Mikrofon-Technologie sorgt für wirksame Windgeräuschreduzierung, während modernste 6-mm-Lautsprecher Umgebungsgeräusche je nach Wunsch abschirmen oder zulassen

Kommentare 4 Antworten

  1. Habe mir die Kopfhörer aufgrund eurer Empfehlung gekauft und kann die Begeisterung bisher in keinem Punkt auch nur ansatzweise teilen.
    Verglichen mit den AirPods haben die Elite 65t einen unterirdisch schlechten Klang! Null Tiefen/Bass dafür übermäßig Höhen.
    Auch die Nutzung als einseitiges Headset ist aufgrund der nicht frei konfigurierbaren Tasten nur sehr eingeschränkt möglich.
    HearThroug zeigt bei mir absolut keine Wirkung. Ob ein- oder ausgeschaltet, keinerlei Unterschied.
    Schade, denn ich hatte mir viel von den Kopfhörern versprochen.

  2. @Luhpo79 – ich habe die Dinger auch und bin absolut zufrieden – deutliche klangliche Steigerung zu den Apple-Dingern. Es liegt bei dir sicher auch (wie bei mir am Anfang) an den nicht passenden Ohrpolstern. Es sind ja 3 verschiedene Größen dabei – die Elite müssen bombenfest ins Ohr eingedreht werden, dadurch hast du dann auch die vollen Bässe/Tiefen – ohne dass die Dinger gut sitzen hast du nun mal kein optimales Klangbild (ist aber bei allen InEar-Kopfhörern der Fall).
    Das 2. was ich für mich entdeckt habe ist die Sound+ App von Jabra – echt super was man damit noch am Klangbild ändern und anpassen kann.
    Für mich mit Abstand die besten TrueWireless aktuell auf dem Markt.

  3. Stimme da voll zu! Absolute Spitzenteile! Schade dass man die Marke nicht so gut kennt in Deutschland, die haben sicher nicht viele weitere tolle Produkte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de