D’efect: Kostenlose iPhone-App kreiert bewegungsabhängige Effekte für Fotos und Videos

Wenn es um besondere Filter und Effekte für Videos und Fotos geht, gehört bei mir die App Hyperspektiv zur engeren Auswahl. Mit D’efect gibt es nun eine weitere interessante Neuerscheinung. 

Defect

Der Entwickler von D’efect (App Store-Link), Tatevik Gasparyan, beschreibt die eigene Anwendung als einen „kreativen Spielplatz“, der aus „einer Sammlung von bewegungsabhängigen Effekten“ besteht. D’efect ist etwa 33 MB groß, erfordert iOS 11.0 oder neuer auf dem Gerät, und lässt sich gratis aus dem App Store herunterladen. Eine deutsche Lokalisierung gibt es für die App bisher noch nicht.

Alle in D’efect vorhandenen acht Effekte sind laut Entwicklerangabe „das Ergebnis der Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern. Alles funktioniert in Echtzeit. Du brauchst keine umständlichen Werkzeuge, um großartige Videos zu kreieren. Fokussiere und nehme auf. Verzerre die Realität. Blende.“

Die Anwendung von D’efect ist mehr als simpel: Hat man der App nach dem ersten Start Zugriff auf die Kamera, das Mikrofon und die Fotobibliothek gestattet, kann es in einem zweiten Schritt gleich los gehen. Im oberen Bildschirmbereich lässt sich zwischen den acht verschiedenen Effekten auswählen, im unteren Teil des Screens finden sich die weiteren Einstellungs-Möglichkeiten. 

Aufnahme als Foto, Video oder Slow Motion-Clip

D’efect erlaubt es, Fotos, Videos und Slow Motion-Clips aufzunehmen, einen erhellten Nachtmodus zur Aufnahme sowie ein optionales Blitzlicht zu aktivieren, Front- und Rückseitenkamera zu nutzen und auch einige Änderungen an den jeweiligen Effekten hinzu zu schalten. Hat man sein Video im Hoch- oder Querformat aufgenommen, können in einem weiteren Schritt andere Filter kombiniert werden. Abschließend lassen sich die fertigen Werke dann in der Camera Roll sichern oder auch in verschiedenen sozialen Netzwerken, per Mail oder Messenger teilen. 

Bei meinen ersten Erfahrungen mit D’efect habe ich gemerkt: Die Verwendung eines kleinen Stativs für besonders gelungene Videoaufnahmen bietet sich bei dieser App an. So bleibt der Hintergrund ruhig, und sich bewegende Elemente im Vordergrund kommen besser zur Geltung. Beachten sollte man außerdem vor dem Download, dass sich weder in der iPhone-App selbst noch im App Store ein Hinweis auf die Datenschutzrichtlinie des Entwicklers finden lässt, auch eine Website oder einen Twitter-Account sucht man vergeblich. Da D’efect weder Werbung noch In-App-Käufe beinhaltet, sollte man im Hinterkopf behalten, dass hier wohlmöglich jede Menge Daten gesammelt werden können, um die Entwicklung zu finanzieren.

D'efekt
D'efekt
Entwickler: Tatevik Gasparyan
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de