Deliveries: App zur Sendungsverfolgung ist mein persönliches Black Friday Schnäppchen

Auch ich habe mir heute etwas zum Black Friday gegönnt. Deliveries für Mac. Die App ist auch für iPhone und iPad im Angebot.

Delivieres Mac

Ist das bei euch auch so? Immer, wenn man sich etwas ganz Besonders im Internet bestellt, kann man es kaum erwarten, bis der Paketbote endlich vor der Tür steht. Zum Glück bieten quasi alle Paketdienstleister ein entsprechendes Online-Tracking an und im App Store gibt es zahlreiche Apps, mit denen man die Pakete bequem verfolgen kann. Mit Parcel (iOS/Mac) gibt es für diese Zwecke eine beliebte App, bei der die wichtigsten Funktionen ohne Bezahlung genutzt werden können. Mein Favorit heißt jedoch Deliveries.


Deliveries (iOS/Mac) sieht meiner Meinung nach etwas schicker und moderner aus, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Bislang habe ich die App ausschließlich auf iPhone und iPad genutzt, die Mac-App war mir mit dem regulären Preis von 4,99 Euro immer etwas zu teuer. Anlässlich des Black Fridays ist Deliveries allerdings auf beiden Plattformen auf 2,99 Euro reduziert – und ich habe auch im Mac App Store zugeschlagen. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Für mich macht der Einsatz der App am Mac durchaus Sinn, da ich ja während des Tages hauptsächlich vor dem Bildschirm sitze. Für 2,99 Euro habe ich dann auch mal bei Deliveries zugeschlagen und war überrascht, wie gut der iCloud-Sync mit der mobilen App funktioniert: Direkt beim ersten Start tauchte eine am iPhone eingestellte Lieferung auch in der Mac-App auf – so stelle ich mir das vor.

Deliveries nur einmal im Jahr günstiger

Was kann man sonst noch über Deliveries sagen? Die App beintet auf iPhone und iPad einen kostenlosen Push-Service, der allerdings teilweise etwas zeitverzögert ist und von mir deswegen deaktiviert wurde. Auf allen Plattformen bietet Deliveries ein Widget, so dass man die App nicht unbedingt öffnen muss, um den aktuellen Status der Lieferung zu verfolgen. Außerdem kann der vermutlich Tag der Lieferung automatisch in den Kalender eingetragen werden, wenn das gewünscht ist.

Deliveries ist sicherlich keine App, die man unbedingt benötigt. Bei mir persönlich steigt die Vorfreude so aber noch etwas mehr an und ich finde es immer spannend zu sehen, ob das Paket schon im Zustellfahrzeug gelandet ist. Auf dem iPhone nutze ich Deliveries schon seit mehreren Jahren, dank ständiger Updates geht der Kaufpreis in Ordnung. Die App war zuletzt vor einem Jahr reduziert, im Mac App Store noch nie so günstiger und für iPhone sowie iPad seit mindestens 2010 nicht günstiger.

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

      1. Kann ich leider nicht beurteilen, da ich auf meine Frage nie eine Antwort erhielt.
        Leider gab es auch ewig kein Update mehr.
        Ansonsten eine gute App mit Luft nach oben 🙂

        STR

  1. Die App hat zumindest bei DHL einen kleinen Nachteil: DHL gibt nämlich ein ungefäres 3 Stunden Zeitfenster an, wann das Paket eintreffen sollte. Dieses wird in deren App sowie Webseite angezeigt – jedoch nicht in Deliveries.

  2. Zeigt es auch das GPS Tracking von DPD an? Hab die DPD App heute für eine Paketlieferung genutzt. Ich konnte sogar ab der Info „In Zustellung“ quasi live das Lieferauto verfolgen bis es fast minutengenau vorm Haus stand!

  3. Ich nutze auch ParcelTrack und habe freiwillig das Premium gekauft. Das einzige was mich nervt, dass das Push nicht immer so zuverlässig funktioniert.

  4. ParcelTrack reicht mir auch, meist nutze ich allerdings die DHL App, da eh fast 95% meiner Bestellungen über DHL an die Packstation gehen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de