Der absolute Kracher: Apples Poliertuch für nur 15 Euro

Sagenhafte 40 Prozent Rabatt

Wow, das ist mal ein Deal. Wie oft bekommt man schon 40 Prozent Rabatt auf ein Apple-Produkt geboten. Stellt euch nur vor, das brandneue MacBook Air für nur 899 statt 1.499 Euro bestellen zu können. Da würde wohl kaum jemand von uns nein sagen können.

Heute wollen wir aber erst einmal eine Nummer kleiner anfangen – sind dafür aber nicht unbedingt weniger praktisch unterwegs. Das Objekt der Begierde ist heute das Apple Poliertuch, das im vergangenen Jahr für 25 Euro gestartet ist. Heute könnt ihr bei Notebooksbilliger.de für nur 15 Euro (zum Angebot) zuschlagen – und der Versand zu euch nach Hause ist sogar kostenlos.


Kommen wir kurz zu den technischen Daten, die uns Apple auf seiner Webseite leider verschweigt. Das Poliertuch hat abgerundete Ecken und Abmessungen von 16 x 16 Zentimeter. Die Verpackung ist nur 8 x 16 Zentimeter groß, das Poliertuch ist also einmal in der Mitte gefaltet.

Apples Poliertuch kann unglaublich schlecht repariert werden

Weitere spannende Details hat iFixit in seinem offiziellen Teardown herausgefunden. Kurz nach dem Launch schrieben die Reparatur-Experten: „Bei näherer Betrachtung handelt es sich tatsächlich um zwei zusammengeklebte Tücher! Wenn du von deinem 19-Dollar-Kauf etwas enttäuscht bist, nimm die beiden Lagen auseinander und plötzlich hast du zwei Tücher, die jeweils nur 9,50 Dollar kosten.“

Das Urteil von iFixit fällt aber trotzdem nicht sonderlich positiv aus: „Das neue Apple Poliertuch erhält 0 von 10 Punkten auf unserer Reparaturskala, weil es uns von einem sehr wichtigen MacBook Pro Teardown abgelenkt hat und sich nicht wieder zusammensetzen lässt, nachdem wir es mit einer Schere in Stücke geschnitten haben.“

Bis zu einem möglichen Defekt dürftet ihr aber viel Spaß mit dem Apple Poliertuch haben. Und wenn ihr ganz mutig seid, dann putzt ihr mit diesem Tuch nicht nur euer Display von iPhone und iPad, sondern auch euren Computer-Bildschirm von einem anderen Hersteller.

Apple Poliertuch

Das Poliertuch ist aus einem weichen, abrieb­freien Material und reinigt jedes Apple Display, auch Nano­textur­glas, schonend und gründlich.

25 EUR 15 EUR

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

  1. Bevor ich da jetzt zuschlage die Frage: wenn das Tuch gefaltet geliefert (und vorher so verpackt, gelagert und verschickt) wird hat es dann nicht zwangsläufig eine hässliche Falte? Die will ich nicht ein Tuchleben lang ansehen…

  2. Lässt sich das auch für die Zähne verwenden? Die zahnreinigung ist immerhin teurer und wenn ich dann das polieren selber machen kann und nicht bezahlen muss, würde sich so ein Tuch für 15 Euro echt lohnen

  3. Apple macht die Reinigung der neuen MacBook Pro Bildschirme aber auch echt zur Wissenschaft. Das Display soll nur mit einer 70%-igen Lösung IPA und diesem Tuch gereinigt werden. Die meisten Bildschirmreiniger enthalten aber oft noch viele andere Inhaltsstoffe. Bei Schäden an der Beschichtung kann man nicht mehr auf Kulanz seitens Apple hoffen.

  4. Seit ihr nur noch dumm?

    Man mergt, dass ihr aus Bochum kommt… „mir und mich ferwechsel ich nicht, denn mein großer Bruder der steht hinter mich“ sagte zumindest meine Grundschullehrerin immer.

    Använger ihr 😉

  5. Finde es etwas schwach,dass ihr nichts zur Kompatibilität gesagt habt,denn mein iPhone 5 kann ich damit nicht reinigen…wahrscheinlich wg fehlender Auflösung!🤓

    Ja,das war ein Scherz,wirklich jetzt!!!

  6. Ich habe das Tuch, weil es bei meinen XDR Displays beilag. Ist (so ganz ohne Ironie) nicht schlecht zum reinigen der Displays, extra kaufen würde ich es aber auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de